Augenbrauen färben

Finde den perfekten Farbton für dich

Augenbrauen rahmen und konturieren das Gesicht. Größe und Form spielen eine Rolle, wenn es darum geht, deine Vorzüge hervorzuheben. Aber auch die Färbung deiner Brauen beeinflusst die Art, wie dein Gesicht und insbesondere deine Augenpartie wirken. Viele investieren daher einiges an Zeit und Energie darauf, die richtige Augenbrauenfarbe für sich zu finden und ihre Brauen entsprechend zu schminken. Schließlich haben die wenigsten Menschen von Natur aus volle und farbintensive Augenbrauen. Ein Weg, den Aufwand auf ein Minimum zu reduzieren, ist, die Augenbrauen einfach dauerhaft zu färben. So sparst du dir einen Teil deiner täglichen Schminkroutine. Das kannst du gegen einen geringes Entgelt von 10 - 20 Euro beim Kosmetiker vornehmen lassen.
Bares Geld kannst du aber sparen, wenn du selbst färbst.

Frau mit Augenbrauenfarbe auf den Augenbrauen

Wir haben für dich alles, was du zum Thema Augenbrauen färben wissen musst, zusammengefasst.

Augenbrauen selber färben – so findest du den richtigen Farbton

Bevor wir aber zum praktischen Teil übergehen, gilt es, die richtige Augenbrauenfarbe auszusuchen, die optimal mit deinem Gesicht und Naturhaar harmoniert. Die Hersteller von Farbstoffen bieten meist mehrere Nuancen an. Welche zu dir passt, hängt von deiner Haarfarbe und deinem Teint ab.

Frau werden die Augenbrauen gefärbt
  • Dunkelbraune bis schwarze Haare in Verbindung mit dunklem Teint

Bei diesen Farben bieten sich dunkle Nuancen von Schwarz bis Braun an.

  • Hellbraune Haare bei hellem bis karamellfarbenen Teint

Hier kannst du sowohl zwischen dunklen als auch helleren Tönen wählen. Ein kräftiges Braun wirkt genau so gut wie ein dunkles Blond.

  • Heller Teint und helle Haare

Bei einem helleren Teint empfiehlt sich Dunkelblond. Zu stark blondierte Augenbrauen wirken schnell unnatürlich.

Augenbrauen natürlich färben mit Hausmitteln

Synthetische Farbe für Augenbrauen überzeugt oft durch kräftige Farbtöne und ist dazu lange haltbar. Allerdings beinhaltet sie oft eine Anzahl von Chemikalien, welche unter Umständen die Haut reizen oder sogar Allergien auslösen können.

Hausmittel bilden daher eine gesunde Alternative, die du ausprobieren kannst, bevor du zu chemischen Färbemitteln greifst.

Augenbrauen färben mit Honig

Honig ist nicht nur lecker, auch als Bestandteil von Haarpflegeprodukten erfreut er sich steigender Beliebtheit. Wird er richtig aufgetragen, verleiht er den Härchen einen schönen Glanz und  hellt sie gleichzeitig auf. Er eignet sich daher perfekt für Frauen und Männer, die beim Augenbrauen färben einen helleren Ton bevorzugen.

Anleitung:

Schritt 1: Vermische 2 TL Honig mit einer leichten Haarspülung und erhitze das Gemisch. Vorsicht: Es sollte nicht heißer als 40 Grad Celsius werden.
Schritt 2: Verteile die Mischung gleichmäßig in den Augenbrauenhärchen.
Schritt 3: Lasse den Honig über Nacht einwirken.

Augenbrauen färben mit Kaffee

Kaffee ist nicht nur ein zuverlässiger Muntermacher, auch als Färbemittel kannst du ihn nutzbringend verwenden, denn er erzeugt eine kräftige, dunkelbraune Farbe. Damit er optimal wirkt, solltest du außerdem Kakao und Bio-Kokosöl bereithalten.



Anleitung:

Schritt 1: Vermische einen EL Kaffee- mit einem TL Kakaopulver. Dann gibst du einen TL Kokosöl hinzu und vermischt die Bestandteile, bis eine cremige Masse entsteht.
Schritt 2: Nutze einen Pinsel, um die Farbmischung auf deine Brauen aufzutragen.
Schritt 3: Lasse sie etwa 20 Minuten einwirken und wasche sie anschließend sorgfältig mit lauwarmem Wasser aus.

Augenbrauen-Blondierung mit Kamille

Geht es dir nur darum, deine Augenbrauenhaare aufzuhellen, bietet sich Kamille an.

Anleitung:

Schritt 1: Gieße einen Beutel Kamillentee mit einer halben Tasse Wasser auf und lasse ihn anschließend abkühlen.
Schritt 2: Trage den Tee mit einem Wattestäbchen auf deine Augenbrauen auf und lass ihn einwirken.
Schritt 3: Lasse die Kamille über Nacht einwirken – je länger die Einwirkzeit, desto besser.

Brauen färben mit Zwiebelschalen

Brauenfarbe aus Zwiebelschalen kann deinen Augenbrauen einen hübschen Kupferton verleihen.

Anleitung:

Schritt 1: Kippe eine Handvoll alter Zwiebelschalen zusammen mit 500 ml Wasser in einen Topf. Das Zwiebelgemisch bringst du dann zum Kochen.
Schritt 2: Der Sud sollte etwa fünf Minuten köcheln, danach kannst du ihn abkühlen lassen und die Zwiebeln aus dem Wasser nehmen.
Schritt 3: Trage den Zwiebelsud mit einem Wattestäbchen auf deine Augenbrauen auf. Den Färbe-Stoff lässt du anschließend eine halbe Stunde einwirken und wäschst deine Augenbrauenhaare dann gründlich mit Wasser – fertig!

Sind deine Augenbrauen zu dunkel gefärbt, solltest du beim nächsten Mal die Einwirkzeit reduzieren.

Dein DIY-Leitfaden zum Augenbrauen färben mit synthetischen Färbemitteln

Konnten dich unsere Hausmittel nicht überzeugen, bleibt dir noch der Griff zum chemischen Augenbrauen-Färbemittel. Besonders praktisch ist, dass du hier deinen Farbton sehr akkurat auswählen und auf deinen Haut- und Haartyp abstimmen kannst. Möchtest du auf die Chemie verzichten, bleiben dir als Alternative noch die sogenannten Henna Brows.
Um deine Augenbrauen dauerhaft zu färben, benötigst du die folgenden Utensilien:

  • Make-Up-Entferner
  • Bürstchen oder Wattestäbchen
  • Tagescreme
  • Färbemittel

Schritt 1: Das Gesicht reinigen

Beginne, indem du dein Gesicht gründlich von Make-Up-Resten befreist. Das ist wichtig, damit Rest-Make-Up nicht den Farbton verfälscht.
Verwende hierzu einen Make-up Entferner und einige Wattepads.
Wenn du verhindern willst, dass die Augenbrauenfarbe auf deine Haut gelangt, kannst du auch eine fettreiche, getönte Tagespflege benutzen.


Schritt 2: Farbe anrühren

Halte dich beim Anrühren genau an die Vorgaben in der Anleitung.
Meistens enthält die Verpackung sowohl Farbcreme als auch einen Entwickler.
Die beiden Bestandteile mischst du in der Regel im Verhältnis 1:1, sodass eine homogene Masse entsteht.


Schritt 3: Brauenfarbe auftragen

Beim Augenbrauen färben gehst du schrittweise vor.
Du beginnst mit einer Augenbraue. Die Farbe trägst du mithilfe eines kleinen Bürstchens auf – ein Wattestäbchen oder eine Zahnbürste geht aber auch.
Achte darauf, dass du die Brauenfarbe in Wuchsrichtung einarbeitest.
Fange am besten hinten an und arbeite dich nach innen vor – so kannst du sichergehen, dass die Augenbraue hinten dunkler wird als vorne.
Überschüssige Farbe kannst du anschließend mit einem Wattestäbchen entfernen.


Schritt 4: Einwirken lassen

Die Information, wie lange die Farbe einwirken sollte, findest du in der Färbeanleitung. Meistens reichen 3 - 5 Minuten aus. Diesen Zeitrahmen solltest du beim Augenbrauen färben nicht überschreiten, da sich die Farbbestandteile im Nachgang verändern können. Beispielsweise können bestimmte Stoffe stark nachdunkeln, wenn du sie zu lange im Haar lässt.
Zum Schluss wischst du die Farbe mit einem Wattepad und etwas warmem Wasser vorsichtig ab.
Schließlich reinigst du noch einmal gründlich dein Gesicht – fertig!


Die Farbe sollte etwa 4 - 6 Wochen halten. Färbst du deine Augenbrauen mit Haarfarbe, kann es sein, dass – selbst wenn du alle Regeln befolgst – du mit dem Ergebnis nicht zufrieden bist. In diesem Fall solltest du die Farbe auswaschen und es noch einmal versuchen, bis du die perfekte Farbmischung gefunden hast. Übung macht den Meister!

Solltest du gar nicht mehr mit Farbe arbeiten wollen, dann kannst du natürlich auch nur deine Augenbrauen schminken. Eine besonders angesagte Variante sind dabei die Powder Brows oder buschige Augenbrauen. Wir von flaconi wünschen dir viel Spaß und Erfolg!