Hände waschen

Für einen wirksamen Schutz gegen Infektionen

Warum du dir die Hände waschen solltest

Hände mit Seife waschen

Die Hände sind das wichtigste Instrument in unserem Alltag. Doch durch das ständige Berühren von Gegenständen und häufiges Händeschütteln, können leicht Krankheitserreger übertragen werden und die Infektionsrate steigt. Wie kann das verhindert werden?

Regelmäßiges und gründliches Händewaschen schützt vor Ansteckung! Eine gute Handhygiene sorgt dafür, dass potentielle Erreger abgespült werden und sich das Ansteckungsrisiko verringert.

Aber nicht nur Hände waschen hilft – damit du dich und andere Menschen bestmöglich schützt, solltest du direkten Körperkontakt auch so gut es geht meiden.

Wie wasche ich meine Hände richtig?

Step-by-Step-Anleitung:

Schritt 1:

Befeuchte deine Hände mit Wasser und trage genügend Seife auf.

Schritt 2:

Reibe deine Hände aneinander bis es kräftig schäumt!

Schritt 3:

Seife deinen Handrücken und die Haut zwischen deinen Fingern ein. Wiederhole den Vorgang für die andere Seite.

Schritt 4:

Drücke die Fingerrückseite der einen Hand in die Handfläche der anderen und massiere sie. Wiederhole den Vorgang für die andere Seite.

Schritt 5:

Umschließe deinen Daumen mit der anderen Hand und seife ihn ein. Wiederhole den Vorgang für die andere Seite.

Schritt 6:

Drücke die Fingerspitzen in deine andere Handfläche und lasse sie kreisen. Wiederhole den Vorgang für die andere Seite.

Schritt 7:

Reibe noch einmal über deine gesamten Hände und lasse die Handgelenke nicht aus.

Schritt 8:

Befeuchte deine Hände mit Wasser und wasche die Seife gründlich ab.


schrittweise Anleitung zum Hände waschen

Beim Einseifen der Hände sollte man die empfohlene Dauer von 20 bis 30 Sekunden einhalten. Da sich Keime auf nasser Haut leichter verbreiten als auf trockener Haut, ist es wichtig sich gründlich abzutrocknen. Achte darauf, dass du ausschließlich saubere Handtücher oder Papiertücher benutzt, damit Bakterien und Keime nicht zusätzlich übertragen werden. Einen Tipp für zusätzlichen Schutz – lasse das Wasser laufen und drehe den Hahn am besten mit einem Tuch wieder ab.

Warmes oder kaltes Wasser?

Die Temperatur des Wassers sollte am besten lauwarm sein. Du kannst dir auch unter kaltem Wasser die Hände waschen – solange du Seife verwendest, werden Keime und Viren gleichermaßen abgewaschen. Um trockene Hände zu vermeiden, kannst du mehrmals täglich deine Hände mit einer feuchtigkeitsspendenen Handpflege eincremen.

Wie oft sollte man sich die Hände waschen?

Klare Regeln oder starre Anleitung gibt es nicht, denn die Häufigkeit des Händewaschens ist davon abhängig welcher Betätigung du nachgehst und wie oft du was anfasst. Ein gesundes Maß finden ist hier gefragt. Gerade in Zeiten erhöhter Ansteckungsgefahr ist wiederholtes und gründliches Waschen besonders wichtig.

In diesen Situationen solltest du deine Hände waschen

Checkliste:

nach jedem Toilettengang

nach dem Besuch öffentlicher Orte (Supermarkt, Verkehrsmittel, Arztbesuch etc.)

nach dem Nase putzen, Niesen oder Husten.

vor und nach jeder Mahlzeit

nach der Müllentsorgung

vor, während und nach der Pflege erkrankter Personen

besonders nach direktem Kontakt mit anderen Personen

sobald deine Hände verschmutzt sind

nach dem Anfassen von Tieren

Händewaschen versus Desinfektionsmittel

Handdesinfektionsmittel anwenden

Was ist wirksamer – Händedesinfektionsmittel oder richtiges Händewaschen? Hier lässt sich ganz klar sagen: beides sind effektive Maßnahmen, um Krankheitserreger abzutöten. Für unterwegs bietet sich Handdesinfektion sehr gut an, da oftmals kein Wasser plus Flüssigseife vorhanden sind.

Achte beim Kauf von Handdesinfektionsmitteln auf den Alkoholgehalt. 60% Alkohol sollte mindestens im Produkt enthalten sein, um Viren (wie das Coronavirus) gezielt zu bekämpfen.

Fazit

Experten betonen es immer wieder: regelmäßiges und richtiges Händewaschen ist jetzt besonders wichtig. Wer Fehler vermeidet und sich an die oben genannte Anleitung hält, kann eine wirksame Handhygiene sicherstellen und sich selbst sowie andere Personen schützen.

So können wir gemeinsam einen wichtigen Teil dazu beitragen, die Ansteckungsgefahr so gering wie möglich zu halten.

Nützliche Tipps:

Häufig genug Hände waschen

Gründlich sein

Hände richtig abtrocknen

Nicht ins Gesicht fassen