Jojobaöl

Alles rund um das Wundermittel für Haut und Haare

Egal ob Shampoo, Gesichtscreme oder Bodylotion – sicherlich hast auch du schon oft Produkte entdeckt, die Jojobaöl enthalten. Doch was ist das eigentlich genau? Was steckt im Öl und welche Wirkung hat es? Und wie bzw. wofür kannst du reines Jojobaöl anwenden? Fragen über Fragen. Doch wir haben die passenden Antworten für dich parat und verraten dir alles über das Wundermittel für Haut sowie Haare.

Jojobaöl – Was ist das?

Der Name „Jojobaöl“ ist irreführend. Denn bei diesem Pflegeprodukt handelt es sich streng genommen gar nicht um Öl. Vielmehr ist es ein flüssiges Wachs. Denn die in ihm enthaltenen Fettsäuren sind mit Fettalkohol verknüpft und nicht wie bei Ölen mit Glycerin. Jojobaöl wird aus den Samen des Jojobastrauchs gewonnen – eine Pflanze, die vor allem in Wüstenregionen in Nordamerika wächst. Diese bildet Kapselfrüchte, in denen sich die Samen zur Herstellung des Jojobaöls befinden.

Sie werden gepresst, um an das goldgelbe Jojobawachs zu gelangen. Somit ist Jojobaöl im kaltgepressten Zustand ein Naturprodukt, das einen sehr dezenten, angenehmen Geruch hat.

Jojobaöl

Welche Inhaltsstoffe stecken im Öl?

Jojobaöl enthält gleich mehrere wertvolle Inhaltsstoffe:

Vitamin E

Dieses Vitamin ist ein wichtiges Antioxidans. Es schützt die Haut vor oxidativer Schädigung, die durch freie Radikale entstehen kann. Doch was bedeutet das? Freie Radikale entstehen zum Beispiel durch Sonnenlichteinstrahlung. Diese können die DNA, Proteine sowie die Struktur der Haut schädigen – und das nachhaltig. Vitamin E fängt jedoch die freien Radikale ab und neutralisiert sie. So verhindert es mögliche Schäden.

    Pro-Vitamin A

    Hierbei handelt es sich um ein Vorläufervitamin, das im Körper zu Vitamin A gespalten wird. Dieses wirkt sich positiv auf die Haut aus:

    • Es fördert das Zellwachstum
    • Es festigt die Haut
    • Es regeneriert die Haut

    Gadoleinsäure

    Gadoleinsäure ist eine einfach ungesättigte Omega-9-Fettsäure, die einen positiven Pflegeeffekt auf die Haut hat.

      Vitamin B6

      Dieses Vitamin bringt den Talgfluss der Haut ins Gleichgewicht.

      Bei Zimmertemperatur hat das Wachs eine flüssige Konsistenz. Deshalb hat sich die Bezeichnung Jojobaöl etabliert. Sein Schmelzpunkt liegt bei 7 °C. Im Vergleich zu anderen Ölen bietet das Wachs den Vorteil, dass es nicht so schnell ranzig wird und eine besonders lange Haltbarkeit besitzt. Wer es vor Licht und Hitze geschützt aufbewahrt, der kann es in der Regel auch nach über einem Jahr bedenkenlos verwenden.

      Jojobalöl: Diese Wirkung verspricht das Wundermittel

      Frau mit gepflegter Haut

      Mit einem Blick auf die Inhaltsstoffe des Jojobaöls kannst du wahrscheinlich schon erahnen, dass der Vitamin-Cocktail eine positive Wirkung auf deine Haut sowie Haare hat. Denn dank diesem pflegt es besonders intensiv und wird beinahe rückstandslos aufgenommen. Es bleibt also kein öliger, unangenehmer Film zurück. Deshalb ist es auch besonders hautverträglich – egal ob du zu fettiger Haut neigst oder deine Haut oft besonders trocken und schuppig ist. Mit Jojobaöl machst du garantiert nichts falsch. Denn es spendet Feuchtigkeit, ohne fettend zu wirken. Somit ist es eine echte Wohltat für deine Haut. Diesen positiven Effekt hat das Öl natürlich auch, wenn du es auf deine Haare aufträgst, denn es verleiht diesen Glanz und Geschmeidigkeit – und zwar ganz ohne zu fetten.

      So kannst du es anwenden:

      Jojobaöl ist ein echter Allrounder – denn es pflegt deinen Körper von Kopf bis Fuß. Egal ob du deinen Haaren mehr Glanz verleihen, Akne im Gesicht lindern oder die Haut an den Beinen pflegen willst, das Wundermittel hilft dir dabei. Denn es ist reich an wertvollen Vitaminen. Doch wie kannst du es genau anwenden? Wir verraten es dir gerne:

      Jojobaöl: Reichhaltige Pflege für deine Haare

      Du wünschst dir glänzendes, geschmeidiges Haar? Du möchtest lästige Schuppen auf dem Kopf loswerden? Dein Haar ist trocken und brüchig? Dann haben wir das passende Wundermittel für dich: Jojobaöl. Denn dieses ist reichhaltig und pflegend. Es legt sich nicht auf dein Haar und beschwert es, sondern dringt schnell ins Innere ein. Somit pflegt es von innen:

      • Wer juckende, trockene und schuppende Kopfhaut hat, profitiert von Jojobaöl. Denn diese Probleme entstehen durch eine Talgunterproduktion der Kopfhaut. Das Öl reguliert deine natürliche Talgproduktion und bringt diese ins Gleichgewicht. Somit gehören lästige Schuppen oder unangenehmes Jucken auf dem Kopf der Vergangenheit an.
      • Dein Haar ist trocken und brüchig? Auch dann kannst du zu Jojobaöl greifen. Denn im Gegensatz zu vielen herkömmlichen Produkten trocknet es dieses nicht noch weiter aus. Denn es reguliert die Talgproduktion deiner Kopfhautdrüsen. Somit sorgt es dafür, dass dein Körper weder zu wenig noch zu viel Talg produziert.
      • Du möchtest, dass deine Haare gesund glänzen und besonders geschmeidig sind? Auch dann ist Jojobaöl für dich empfehlenswert. Denn dieses pflegt es und sorgt für einen natürlichen Glanz.

      Damit du diese positiven Effekte erzielst, musst du das Jojobaöl richtig anwenden. Dafür gibt es verschiedene Möglichkeiten. So kannst du zum Beispiel eine wohltuende Maske für deine Haare herstellen oder diese mit einer pflegenden Kur verwöhnen:

      • Du hast spannende, juckende oder schuppige Kopfhaut? Dann versuche es mal mit einer selbstgemachten Jojobaöl-Maske. Dafür brauchst du nur etwa drei Esslöffel in einem Wasserbad erwärmen und das warme Öl dann gleichmäßig in deine Kopfhaut einmassieren. Lass die Maske im Anschluss etwa 20 Minuten einwirken. Wasche deine Haare danach gründlich aus. Die Maske wendest du am besten zwei Mal in der Woche an, um Schuppen und juckende Kopfhaut loszuwerden.

      • Du wünschst dir eine extra Portion Glanz? Dann versuche es doch einmal mit einem Glanzbooster aus Jojobaöl. Trage dafür ein paar Tropfen Öl nach dem Haarewaschen in das handtuchtrockene Haar. Lass es im Anschluss wie gewohnt trocknen – und schon ist es besonders geschmeidig und glänzt.

      • Für besonders strapaziertes Haar ist diese Intensivpflege genau das Richtige: eine Haarkur aus Jojobaöl. Vor allem trockene, brüchige Haare pflegt sie, ohne diese zu beschweren. Erwärme dafür – je nachdem wie lange deine Haare sind – etwa vier bis fünf Esslöffel. Am besten im Wasserbad, denn das ist besonders schonend. Massiere im Anschluss das warme Öl gründlich in deine strapazierten Längen und Spitzen ein. Lass das Ganze im Anschluss etwa 30 Minuten einwirken. Dann kannst du es mit warmem Wasser auswaschen. Um die Haarkur noch pflegender zu machen, kannst du auch etwas Sheabutter oder Mandelöl hinzugeben.

      Jojobalöl – Die ideale Pflege für deine Haut

      In vielen kosmetischen Produkten ist Jojobaöl enthalten. Doch auch das pure Öl kannst du prima zur Hautpflege einsetzen:

      Frau mit Pflegeöl

      Reinigungsöl

      Du hast empfindliche Haut, die unter herkömmlichen Reinigungsprodukten leidet? Dann nutze Jojobaöl für die Haut, um sie sanft zu reinigen. Denn so bleibt die natürliche Schutzfunktion deiner Haut erhalten. Fülle dafür das Waschbecken mit warmem Wasser. Lege dir außerdem einen Waschlappen bereit. Nun verteilst du ein paar Tropfen des Öls auf deiner Hand und trägst dieses auf das Gesicht auf. Befeuchte jetzt den Waschlappen, wringe ihn aus und lege ihn für ein paar Minuten auf dein Gesicht. Im Anschluss wäschst du dieses gründlich mit dem nassen Waschlappen ab.

      Frau mit Gesichtscreme

      Feuchtigkeitsspendende Gesichtspflege

      Ideal geeignet ist Jojobaöl auch zur täglichen Hautpflege. Denn es sorgt nicht nur für einen Frischekick, sondern versorgt deine Haut auch mit wichtigen Vitaminen und spendet Feuchtigkeit. Verteile dafür einfach ein paar Tropfen Jojobaöl in deinem Gesicht. Du möchtest nicht auf deine gewohnte Tagespflege verzichten? Kein Problem – dann gib einfach ein paar Tropfen in deine Lieblingscreme, um diese anzureichern. Damit deine Haut die Inhaltsstoffe des Jojobaöls besser aufnehmen kann, solltest du sie zuvor mit einem Gesichtswasser befeuchten.

      Frau mit Wattepad

      Make-up-Entferner

      Jojobaöl kannst du auch zum Entfernen von Make-up nutzen. Denn dieses löst es sanft von der Haut. Dafür brauchst du nur etwa drei Tropfen Öl auf deine Fingerspitzen geben und dieses in die Gesichtshaut einmassieren. Mit einem trockenen Tuch nimmst du im Anschluss die Make-up-Reste ab. Ist alles entfernt, wäschst du dein Gesicht noch einmal gründlich mit einem Waschlappen.

      Frau cremt sich ein

      Massageöl

      Ideal geeignet ist das Wundermittel auch zum Massieren. Denn es zieht zwar leicht in die Haut ein, aber nicht zu schnell. Nutzen kannst du es für den gesamten Körper – egal ob für den Rücken, die Beine oder Arme. Diese sind nach der Massage garantiert zart.

      Frau mit gepflegten Lippen

      Lippenpflege

      Vor allem in der kalten Jahreszeit haben viele mit trockenen Lippen zu kämpfen. Spröde, eingerissene Haut sieht nicht nur unschön aus, sondern kann auch echt schmerzhaft sein. Doch Jojobaöl kann wahre Wunder vollbringen. Schmelze dafür einfach 10 g Bienenwachse zusammen mit 30 g Jojobaöl im Wasserbad und fülle die Mischung im Anschluss noch warm in eine Dose um. Wenn die Pflege ausgehärtet ist, kannst du sie auf deine Lippen auftragen.

      Frau mit Hautproblemen

      Anti-Pickel-Pflege

      Wer Probleme mit Akne, Mitessern oder Pickeln hat, der kann ebenfalls zu Jojobaöl greifen. Denn dieses reguliert die Talgproduktion und fördert die natürliche Schutzbarriere der Haut. So können Bakterien nicht mehr so einfach von außen eindringen. Trage das Öl dafür entweder pur auf die betroffenen Stellen auf oder mische es unter deine Pflege. So kannst du Unreinheiten verringern.

      Vielseitiges Pflegeprodukt

      Du bist auf der Suche nach einem Pflegeprodukt, das du vielseitig anwenden kannst? Dann ist Jojobaöl genau das Richtige. Denn das Wundermittel eignet sich für deine Haare genauso wie für deine Haut. Mit ihm sagst du Pickeln oder Schuppen den Kampf an und sorgt für geschmeidige Haare sowie eine ebenmäßige Haut.