Gratis Versand ab 19 €
Heute shoppen - im August zahlen
Zertifizierter Händler
120 Tage Rückgaberecht

Make-up richtig auftragen

...Tipps und Tricks

Das richtige Make-Up kann aus jeder Frau eine Menge herausholen. Concealer, Foundation, Eyeliner, oder Mascara ‐ Es gibt viele Produkte die uns helfen frisch und schön auszusehen. Doch nur wenn Sie das Make-Up richtig auftragen, können Sie mit einem ebenmäßigen Teint strahlen. Lesen Sie hier einfache Tipps zum Make-Up richtig auftragen: Sagen Sie unschönen Rändern oder Flecken endgültig Lebewohl.


➨ Entdecken Sie jetzt unsere Make-up Tutorials!


Make-Up richtig auftragen leicht gemacht


SCHRITT 1: Vorbereitung!

Zuerst einmal sollten Sie Ihr Gesicht vorbereiten, indem Sie es mit einer Feuchtigkeitscreme pflegen. Auch das Auftragen einer Augencreme kann hilfreich sein, um die empfindliche Haut dort zu schützen.

SCHRITT 2: Concealer!

Make-Up richtig auftragen ist nicht schwer. Sie können dies mit ihren Fingern, einem Pinsel oder einem Schwämmchen tun. Zuerst tragen Sie den Concealer auf, um Rötungen, Hautunreinheiten und Augenringe zu verdecken. Um einen ebenmäßigen Teint zu schaffen, klopfen Sie das Produkt vorsichtig in die Haut ein.

SCHRITT 3: Make-up!

Wichtig beim Make-Up richtig auftragen ist, dass man nicht zu viel Produkt nimmt. Das kann schnell maskenhaft aussehen. Beim Make-Up richtig auftragen sollten Sie darauf achten, dass Sie das Make-Up von innen nach außen auftragen und mit der Wuchsrichtung der feinen Gesichtshärchen gehen, sodass diese sich nicht aufstellen.

Verteilen Sie das Make-Up mit dem Pinsel, Schwämmchen oder Fingern, bis alles ebenmäßig aussieht und keine Flecken oder Streifen mehr zu erkennen sind. Verblenden Sie unbedingt die Übergänge zu Hals, Ohren und Stirn gut. Diese Ränder werden oft übersehen. Auch in oder um die Augenbrauen herum können sich Make-Up-Rückstände festsetzen.

SCHRITT 4: Puder!

Um einen langanhaltend schönen Teint zu haben, fixieren Sie das Make-Up mit einem Puder. Für einen perfektionierten jedoch ebenfalls natürlich wirkenden Teint empfiehlt sich ein Mineralpuder.


➨ Must-Have Tools zum Make-up richtig auftragen


Weitere Tipps für einen ebenmäßigen Teint


Hautpflege

Ein perfekter, ebenmäßiger Teint kann auf verschiedenen Wegen erreicht werden. Zum einen spielt die Hautpflege eine große Rolle. Wer nicht von Natur aus schöne, glatte Haut hat, sondern mit Pickeln, Rötungen, Schuppen oder Pigmentflecken zu kämpfen hat, sollte sich zunächst eine Hautpflege zulegen, die zum eigenen Hauttyp passt.

Trockene Haut benötigt feuchtigkeitsspendende Produkte. Mischhaut wird mit ausgleichender Kosmetik gepflegt. Wer zu Pickeln und Unreinheiten neigt, benötigt eine Hautpflege, die den Hautunreinheiten und Entzündungen entgegenwirkt. Reinigungs- und Pflegeprodukte sollten aufeinander abgestimmt sein und regelmäßig angewendet werden, damit sich Verbesserungen einstellen.

Ernährung

Nicht nur eine optimale Hautpflege als auch Tipps zum Make-up richtig auftragen sorgen für einen ebenmäßigen Teint. Auch eine gesunde Lebensweise trägt zu einer Verbesserung bei. Denn ein ebenmäßiger Teint wird auch durch eine ausgewogene, vitaminreiche Ernährung erzielt, die das Aussehen der Haut durchaus positiv beeinflussen können. Wichtig ist auch, dass man ausreichend Wasser trinkt, um die Haut von innen mit Feuchtigkeit zu versorgen.

Sonnenschutz

Um vorzeitiger Hautalterung, Falten und Pigmentflecken vorzubeugen, sollte man zudem auf ausreichenden Sonnenschutz achten. All diese Tipps für einen schönen und ebenmäßigen Teint verhelfen Ihrer Haut zu neuer Strahlkraft.


➨ Empfehlenswerte Produkte für ein ebenmäßiges Make-up:


Make-Up richtig auftragen mit den passenden Farbtönen

Selbst das beste Make-Up, aufgetragen mit den tollsten Tools, kann kein perfektes Ergebnis erzielen, wenn der gewählte Farbton nicht stimmt. Eine zu helle oder dunkle Kosmetik lässt das Gesicht künstlich aussehen und erzeugt meist ungewollte Kanten und Ränder. Um dem entgegen zu wirken, sollten Sie Ihren natürlichen Hautunterton kennen und die Regeln der Farblehre beachten.


Richtig schminken mit Color Correcting

Schon vor dem Auftragen der Foundation kann ein ebenmäßiger Teint durch die Verwendung von Komplementärfarben erzeugt werden. Der Concealer ist eine Spezialform davon, bei dem ein gelbstichiger Ton verwendet wird um die violett schimmernden Augenringe zu neutralisieren. Beim Make-Up richtig auftragen mit dem Ziel Unebenheiten zu vermindern, sollten die Komplementärfarben genutzt werden. Damit sind Farben gemeint, die sich im Farbkreis gegenüber liegen und sich gegenseitig neutralisieren.

Bei Rötungen durch Pickelchen oder zur Röte neigenden Wangen helfen Grüntöne. Für einen bläulich wirkenden Hautton sowie violett schimmernde Augenringe sind Töne von gelb bis orange die Lösung. Pigmentflecken oder dunkle Hautstellen können durch rosafarbene Akzente verdeckt werden. Wer allgemein zu einer fahlen, gelbstichigen Haut neigt, sollte zu Flieder Nuancen greifen.

Beim Make-Up richtig auftragen nach dem Color Correcting Prinzip, empfehlen wir die Verwendung eines Oval Brushs mit weichen Härchen, die sich leicht an die Haut drücken lassen, die Texturen gleichmäßig verteilen und einen ebenmäßigen Teint erzeugen.


Hautunterton ganz leicht bestimmen

Das Konzept der Komplementärfarben kann auch auf das gesamte Gesicht angewendet werden. Es entscheidet darüber, welches Make-Up bei einem kühlen oder warmen Hautunterton gewählt werden sollte. Diese Wahl ist die wichtigste um einen ebenmäßigen Teint zu erzeugen beim Make-Up richtig auftragen.

Um den Hautunterton zu bestimmen kann der sogenannte „Handgelenk-Check“ angewendet werden. Dabei sollten Sie Ihr Handgelenk ins Sonnenlicht halten und die Farbe Ihrer Adern betrachten. Diese gibt nämlich Auskunft über Ihren Hautunterton. Schimmern die Venen blau bis violett, haben Sie einen kühlen Hautton und zu Ihnen passen Make-Up Nuancen mit bläulicher oder rosa Farbe. Viele Hersteller halten den Unterton bereits in Namen fest und erleichtern somit die Farbwahl. Personen mit kühlem Hautton sollten eher zu Kosmetika mit der Bezeichnung „beige“ oder „natural rose“ greifen.

Bei grünlich schimmernden Adern liegt ein warmer Hautunterton vor. Make-Up richtig auftragen gelingt bei diesem Grundton am Besten, wenn gelbliche Foundations verwendet werden. Meist tragen diese den Namen „sand“ oder „honey“. Falls die Venen blau-grünlich schimmern, liegt ein neutraler Hautunterton vor und es können beide Farbwelten verwendet werden.