Neu
Picture

Woodbridge Mediterranean Lemon Duftkerze

Auf Lager
kostenloser Versand ab
Produktdetails
Duftkerze mit einer Brenndauer von bis zu 130 Stunden aus veredeltem Parrafin und mit 2 Dochten aus 100% Baumwolle
Conscious Kriterien
Anwendung
Stelle deine Kerze immer auf einen hitzefesten Untersetzer und vermeide Zugluft oder Heizkörper in unmittelbarer Nähe. Beides beeinflusst das Abbrennen deiner Duftkerze, bei Zugluft kann sie zu rußen und tropfen beginnen, wodurch sie nur einseitig abbrennt. Außerdem solltest du mehrere Kerzen nicht zu nah aneinanderstellen und immer etwa 10 cm Abstand lassen, das gilt auch für Teelichter. Achte darauf, dass sich über der Kerze nichts Brennbares befinden, zum Beispiel Vorhänge oder Regalbretter. Lass deine Kerze nie unbeaufsichtigt und halte sie von Kindern und Haustieren fern. So kann nichts schiefgehen! Deine Duftkerze sollte immer so lange brennen, bis sich ein gleichmäßiger Wachspool gebildet hat – sprich: das Wachs sollte auf der Oberfläche komplett flüssig sein. So verhinderst du, dass deine Kerze tunnelt, also unschöne Wachsränder ausbildet. Als Faustregel gilt: Lass deine Kerze pro 2,5 cm Durchmesser etwa eine Stunde brennen. Noch gleichmäßiger brennen deine Duftkerzen mit einem Burning Cap oder IllumaLid ab. Du kannst auch Alufolie verwenden und um den Rand des Kerzenglases wickeln, das sieht allerdings nicht so schön aus. Lass deine Duftkerze nicht länger als maximal sechs Stunden brennen und gönne ihr zwischendurch ein paar Stunden Ruhe. Vor dem allerersten Anzünden deiner Duftkerze solltest du den Docht gerade aufrichten. Er sollte ungefähr 10 bis 15 mm lang sein. Später ist es ratsam, ihn vor jedem Anzünden auf etwa 3 bis 5 mm zu kürzen. Denn je länger der Docht beim Brennen wird, desto größer ist die Gefahr, dass deine Duftkerze zu rußen beginnt. Oft bilden Dochte sogenannte „Dochtblumen“ aus, das sind kleine rundliche Knubbel, die sich am Dochtende bilden, weil der Docht aus mehreren Strängen besteht und beim Abbrennen aufblättert. Diese solltest du ebenfalls immer entfernen, wenn nötig, auch zwischendurch. Dafür die Kerze löschen, mit einer Dochtschere die Blume abschneiden und wieder anzünden. Achte darauf, dass der Docht sich immer mittig befinden. Wenn wir gerade dabei sind – bitte lösche eine brennende Kerze niemals mit Wasser! Auspusten ist eine Option, allerdings riskierst du dabei Funkenflug und starkes Qualmen verbunden mit unangenehmem Geruch, der sich im ganzen Raum verteilt. Besser ist, den Docht kurz seitlich ins flüssige Wachs zu tauchen, das klappt am besten mit einem Dochtdipper. Der Vorteil ist, dass der Docht direkt mit Wachs benetzt wird, was das nächste Anzünden merklich verbessert – außerdem qualmt er dadurch nicht. Auch das Löschen mittels Kerzenlöscher in Form einer kleinen Glocke, die über den Docht gesetzt wird, ist empfehlenswert. Einen brennenden Docht kannst du übrigens ohne Probleme biegen, da er in diesem Zustand weich und elastisch ist. Nachdem die Kerze erkaltet ist, wird der Docht aber hart und unflexibel. Wenn du ihn in diesem Zustand biegst, bricht er. Also gut aufpassen.
Inhaltsstoffe
Citral, Beta-Pinenes, Limonene
Versand & Lieferung
Das könnte dir auch gefallen