Gratis Versand ab 19 €
Heute shoppen - im August zahlen
Zertifizierter Händler
120 Tage Rückgaberecht

Natürliches Make-Up für den Alltag: der angesagte Nude Look

Auf den internationalen Laufstegen wird eines deutlich: Der Nude Look liegt im Trend! Das natürliche Make-up, das bereits in den Neunzigern für Furore sorgte, erlebt momentan sein spektakuläres Revival. Das Nude Make-up dieser Saison kommt in einer modernen, stylischen Variante, die jede Frau kinderleicht selbst kreieren kann. Wenn man den perfekten Look für verschiedene Alltagssituationen kreieren möchte, so kann man sich von den zahlreichen Catwalk-Trends und Step-by-Step-Anleitungen inspirieren lassen. Ein natürliches Augen Make-up sowie ein perfektionierter Teint machen den Nude Look zu einem echten Hingucker. Mit diesen einfachen Tricks wirkt es edel und unterstreicht die Persönlichkeit der Trägerin. Natürlich schön ist In!

So schminken Sie ein natürliches Make-up

Vorbereitung der Haut: Egal on für dezentes Make-up oder eine auffälligere Variante – pflegende Cremes mit einem hohen Feuchtigkeitsgehalt bereiten die Gesichtshaut optimal auf Make-Up-Produkte vor. Durch das sanfte Einmassieren der Gesichtscreme wird zudem die Durchblutung gefördert und die Gesichtshaut sieht vitaler aus.

Grundierung: Wenn Sie ein natürliches Make-up schminken möchten, sollten Sie zunächst ein paar Make-up Tipps beachten. Dabei ist es vorerst wichtig, dass Sie für ein perfektes Hautbild sorgen. Ein ebenmäßiger, schöner Teint ist die ideale Grundlage für jedes Make-up.

Um ein natürliches Make-Up schminken zu können, benötigen Sie daher eine Foundation oder einen Kompaktpuder um Rötungen, Unreinheiten und Narben abzudecken. Auch eine BB-Cream eignet sich optimal für ein Natural Make-up, da sie Pflege und Make-up in einem Produkt vereint. Die Grundierung sollte sich Ihrem persönlichen Hautton anpassen, um natürlich schön geschminkt auszusehen. Bei heller Haut sind für ein dezentes Make-up auch helle Grundierungen zu empfehlen und umgekehrt, denn bei Tageslicht fallen Farbabweichungen besonders auf. Tragen Sie die Grundierung sorgfältig mit dem Schwamm, den Fingern oder einem Pinsel auf und achten Sie darauf, dass Sie die Übergänge zum Hals und zu den Ohren sanft verblenden.

Anschließend können Sie Concealer auftragen. Dieser sollte etwa einen Ton heller gewählt werden als die Farbe der Haut. Mithilfe dessen decken Sie kleine Unreinheiten, Rötungen und Augenringe ab. Um Pickel abzudecken, sollten Sie den Concealer punktuell auftragen und sanft in die Haut einklopfen. Der Teint wirkt sofort ebenmäßiger und natürlich schön geschminkt. Sind Sie mit dem Ergebnis zufrieden, dann können Sie die Grundierung mit einem Puder fixieren, denn dieser mattiert die Haut zusätzlich. Für ein natürliches Make-up empfiehlt sich die Verwendung eines leichten Mineral Puders.

 

Zurückhaltende Highlights setzen

Damit ein dezentes Make-up nicht zu langweilig wirkt, können Highlights gesetzt werden. Der Schwerpunkt lässt sich entweder auf die Augen oder die Lippen legen, mehrere Highlights gleichzeitig sind für dezentes Make-up nicht zu empfehlen. Ein natürliches Augen Make-up wirkt aber beispielsweise wenig aufdringlich und ergänzt den Teint für den Alltag optimal, denn es sorgt für einen klaren Blick, der seine Wirkung auf das Gegenüber nicht verfehlt.

Konturen: Statt Rouge sollten entweder helle Nougattöne etwas unter dem Jochbein aufgetragen werden oder aprico-farbene Töne direkt auf die Wangen, um dem Gesicht etwas Frische zu verleihen. Möchte man dennoch Rouge verwenden, liegt man mit einem Rouge in Brauntönen immer richtig, damit ein dezentes Make-up auch tatsächlich zurückhaltend wirkt. Die Brauntöne lassen sich mit den weichen Farben der Foundation wunderbar kombinieren und sorgen für ein dezentes Make-up mit perfekter Farbharmonie.

Augen: Für ein natürliches Augen Make-up werden die Augenbrauen lediglich mit einem hellen Stift nachgestrichelt. Für die optisch vergrößernde Wirkung von dichten langen Augenwimpern sorgt eine wasserdichte Wimperntusche. Man trägt sie vorsichtig auf, um eine Klümpchenbildung und sogenannte Fliegenbeinchen zu vermeiden. Statt schwarzer verwenden Sie braune Wimperntusche. Vorher sollte den Wimpern mit der Wimpernzange ein leichter Schwung verpasst werden, anschließend am besten nur an der Wurzel leicht tuschen.

Auch werden die Augen nicht wie sonst üblich mit einem Kajalstift umrahmt. Stattdessen wird beiger oder hellbrauner Cremelidschatten aufgetragen - am besten mit den Fingern und zwar von der Wimpernlinie bis zum Brauen Knochen. Bei blauen Augen kann auch ein natürliches Graubraun verwendet werden.

Sollten Sie für Ihre dezentes Make-up auch Lidschatten verwenden wollen, sollte dieser auf keinen Fall einen zu starken Kontrast zum restlichen Make-up bilden, damit würde die Augenpartie zu glamourös wirken. Auf Ober- und Unterlid aufgetragen, sorgt ein Eyeliner für besonders strahlende Augen. Auch hier ist es empfehlenswert, nicht zu starke Konturen zu schaffen, um nicht maskenhaft auszusehen.

Lippen: Als letzter Schritt werden die Lippen natürlich schön geschminkt. Wer die Augen weniger betont, darf auf die Lippen sogar mehr Farbe auftragen. Hier eignet sich eine Lippenpflege oder ein dezenter Gloss um das Natural Make-up perfekt zu machen. Dazu sollte eine Farbe gewählt werden, die sich kaum von der natürlichen Gesichtsfarbe unterscheidet. Hier bieten sich helle rosè- oder sandfarbene Töne an. So einfach und schnell geht das perfekte Nude Make-up.

 

Wichtiges zum Nude Make-up

Weniger ist oft mehr, vor allem gilt diese Regel für das Make-up im Alltag oder Business. Sanfte Farben und ein ebenmäßiger Teint wirken dezent und verleihen auch im Büro ein gepflegtes Aussehen. Das perfekte Alltags-Make-up sollte nicht zu glamourös ausfallen und nicht durch kräftige Farben auffallen. Ein natürliches Make-up betont außerdem Ihre Vorzüge auf dezente Weise, gleicht kleinere Schwächen aus und unterstreicht Ihren Typ. Es steht grundsätzlich jeder Frau und Sie müssen beim Schminken dieses Looks nicht allzu viel beachten. Das Wichtigste beim Nude Make-up ist es, Haut zu zeigen. Man sollte perfekt aussehen, ungeschminkt jedoch natürlich schön.

Viele Produkte verfügen über eine leichte und ölfreie Formel, sodass der Teint natürlich schön geschminkt wirkt und der altbekannte Maskeneffekt ausbleibt. Zusätzlich pflegen diese Produkte die Haut durch den großen Feuchtigkeitsanteil, der in den Cremes enthalten ist. So wird dafür gesorgt, dass die Haut jederzeit zart und geschmeidig bleibt. Auf dunkle und schwarze Farben wird komplett verzichtet. Auch auffällige Farben, wie rot oder grün, sind beim Nude Make-up tabu.

Ein natürliches Make-up bringt Ihr Gesicht zum Strahlen. Zudem liegt es absolut im Trend und ist für nahezu jeden Anlass geeignet. Ein Make-up im Nude Look bietet den Vorteil, dass Sie nicht angemalt aussehen, sondern nur Ihre natürlichen Vorzüge unterstreichen. Nude Make-up ist alles andere als langweilig oder blass.

Dieser Look steht Frauen jeden Stils und jeden Lebensalters, da er unaufdringlich ist und zeitlos wirkt. Je heller die Haut und Haarfarbe ist, umso heller sollten auch die Töne des Nude Looks bzw. des Make-ups für helle Haut sein. Mit Kleidung in den Farben Braun, Beige und Weiß wird das Nude Make-up zusätzlich betont und in Szene gesetzt. Der Look passt zu so gut wie jeder Gelegenheit - als Tages-Make-up zum Bewerbungsgespräch, ins Büro, zum Essen mit Freunden oder dem Kinobesuch. Noch etwas Gloss auf die Lippen und fertig ist das Nude Make-up für den Abend.