Gratis Versand ab 19 €
2 Gratisproben
120 Tage Rückgaberecht
Pflege Gesicht
Pflege Produkte – jetzt entdecken!
Filter

Kategorie

Filter

Für wen
Marke
Preis
-
Farbe
Gesicht (2117 Artikel)

Nicht das Richtige gefunden?

Die richtige Gesichtspflege bewirkt kleine Wunder

Die Shiseido Bio-Performance Advanced Super Revitalizing Gesichtscreme ist für Florine aus Berline die Nummer 1.

» Das ist die allerbeste Creme! Werde sie wohl nachbestellen.«

Olga aus Donauwörth findet die Biotherm Aquasource Everplump Gesichtscreme klasse.

» Ich bin verliebt! Ich habe eine Probe davon bekommen und finde die Creme einfach traumhaft. Sie versorgt die Haut mit Feuchtigkeit und zieht schnell ein. Und sie riecht so toll frisch. Auch die passende Augencreme dazu kann ich empfehlen! Tolles Duo!«



Die Haut ist das größte Organ des Menschen. Da ist es nur natürlich, dass man ihrer Pflege besondere Aufmerksamkeit schenkt. Gerade die Gesichtshaut bedarf einer speziell auf sie abgestimmten Gesichtspflege, um den täglichen Belastungen Stand zu halten. Wir alle wollen schließlich eine reine Haut die Jugendlichkeit und Vitalität ausstrahlt.

Gesichtspflege Creme-Tiegel

Das Gesicht als Spiegel der Seele

Am Gesicht eines Menschen kann man oft erkennen, welchen Lebensstil er führt. Deshalb ist für die beste Gesichtspflege eine umfangreiche Produktpalette essentiell. Gerade Augenringe, die unter anderem von einem Mangel an Flüssigkeit oder Eisen herrühren können, lassen das Aussehen älter und ungepflegter wirken. Sie können dem natürlich entgegenwirken, indem Sie darauf achten, dem Körper bei der Gesichtspflege genügend Flüssigkeit zuzuführen und auf eine gesunde Ernährung achten. Auch unsere speziellen Produkte für die tägliche Augenpflege helfen bei der Behandlung und Vermeidung unschöner Augenringe.

Allerdings können die halonierten Augen, wie sie in der Fachsprache genannt werden, auch genetisch bedingt sein. Eine umfangreiche Gesichtspflege ist zur Unterstützung dennoch unbedingt anzuraten, um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen und das eigene Antlitz wieder erstrahlen zu lassen.

Wer eine gesunde, porentief schöne Haut möchte, sollte zusätzlich auf einige Besonderheiten und Pflegetipps achten. Oberstes Gebot für eine schöne Haut ist es, so viel Wasser wie möglich zu trinken. Wasser versorgt die Haut optimal mit Feuchtigkeit und hält den Körper frisch. Vermeiden Sie unnötige Schadstoffe wie Koffein und Nikotin. Der Haut wird unnötig Flüssigkeit entzogen, was ihr ein fahles, mattes Äußeres verleiht.

Genauso wichtig wie viel Wasser trinken ist die Tatsache, ausreichend und gut zu schlafen. Nicht umsonst hat sich der Begriff des "Schönheitsschlafes‘" im Volksmund durchgesetzt. Je länger wir schlafen, desto mehr Zeit hat der Körper, um sich zu regenerieren – unreine Haut kann so nur erschwert entstehen.

Auch unreine Haut hat viel mit der richtigen Gesichtspflege sowie mit der Ernährung zu tun. Oft können vermehrt auftretende Unreinheiten ein Zeichen dafür sein, dass es dem Körper nicht gut geht. Zu viel Zucker oder Fett in Nahrungsmitteln machen sich dann schnell bemerkbar. Vitamin A, das zum Beispiel Brokkoli, Spinat und Möhren enthalten, gibt dem Körper die Nährstoffe, die er für den nächtlichen Regenrationsprozess der Zellen benötigt. Eine passende Gesichtspflege kann hier zusätzlich gute Abhilfe schaffen. Allerdings muss darauf geachtet werden, dass die ausgewählten Gesichtspflege-Produkte nicht zu aggressiv sind, da das Problem dadurch noch verstärkt werden kann.

Die Reinigung ist der erste Schritt der Gesichtspflege

Gesichtsreinigung ist ein wichtiger Bestandteil der Gesichtspflege

Viele Menschen vergessen, dass bereits die Reinigung Teil der Gesichtspflege ist und nicht vernachlässigt werden sollte. Die tägliche Reinigung des Gesichts befreit die Haut nicht nur von Schmutz, sondern bereitet sie auch auf die nachfolgende Gesichtspflege vor. Bereits morgens ist es wichtig, das Gesicht gründlich zu reinigen. So können die pflegenden Wirkstoffe der Tagescreme besser eindringen und die Haut sieht strahlender aus. Achten Sie darauf, dass die Haut besonders gründlich gereinigt wird, um Make-up, Schmutz und Talg zu entfernen. 


Mit der Reinigung wird also der Grundstein für eine schöne, glatte Haut geschaffen wird. Es gibt viele Methoden seine Haut zu reinigen und auf die Gesichtspflege vorzubereiten. Neben den weit verbreiteten Waschgels- und Gesichtspeelings gibt es mittlerweile auch Reinigungspulver, -butter, oder –öle. Welches Reinigungsprodukt als Teil ihrer Gesichtspflege am besten geeignet ist, hängt von persönlichen Präferenzen und Hauttyp ab. Während Reinigungscremes und -öle eher für trockene Haut geeignet sind, vertragen fettige Hauttypen meisten Reinigungsschaum und -gel am besten.

Um die Gesichtspflege zu verbessern und eine noch gründlichere Reinigung zu erzielen, können neben herkömmlichen Reinigungsprodukten auch zusätzliche Helfer zum Einsatz kommen. Spezielle Gesichtsbürsten etwa helfen, die Haut porentief zu reinigen und von abgestorbenen Hautzellen zu befreien. Microfasertücher fürs Gesicht erleichtern bei der täglichen Gesichtspflege das Abnehmen der Reinigungsprodukte.

Bevor ein Urteil über ein neues Gesichtspflege-Produkt gefällt wird, sollte es mindestens vier Wochen in Verwendung gewesen sein, da es eine Weile dauert, bis sich die Haut an eine neue Gesichtspflege gewöhnt hat. Außerdem sollte darauf geachtet werden, dass die Gesichtspflege nicht zu häufig gewechselt wird, da zu viele verschiedene Produkte der Haut schaden können.

Gesichtsmasken sind die beste Erholung für jedes Hautbild

Gesichtspflege-Masken sorgen für eine Extra-Portion Pflege

Wer seiner Gesichtshaut zusätzlich zur Reinigung etwas Gutes tun möchte, sollte regelmäßig Gesichtsmasken anwenden. Diese versorgen die Haut mit wertvollen Nährstoffen und Feuchtigkeit und wirken Hautirritationen entgegen. Auch die beste Gesichtspflege kann durch Gesichtsmasken also noch komplettiert werden.

Gesichtsmasken werden gerne benutzt, um das Gesicht zu entspannen und zu reinigen. Man gewinnt schnell ein Feeling wie auf einer Wellnessfarm und kann relaxen, während die Haut von der Maske behandelt wird. Masken helfen, die negativen Einflüsse der Umwelt, wie beispielweise extreme Temperaturen oder Sonneneinstrahlung, zu vermindern. Zudem ist sie die beste Gesichtspflege um kleine Fältchen effektiv zu mildern.

Erhältlich sind Gesichtsmasken für unterschiedliche Hauttypen und für die verschiedensten Hautprobleme. Anwender mit trockener Haut sollten bei der Hautpflege des Gesichts darauf achten, dass die verwendete Maske genügend Feuchtigkeit spendet. Am bekanntesten ist wohl die Gurkenmaske, die zur Glättung und Straffung der Haut beiträgt.

Für unreine Haut empfehlen sich Masken auf Heilerdebasis als zusätzliche Gesichtspflege. Sie wirken entzündungshemmend ohne die Haut unnötig auszutrocknen. Um die Maske seinen individuellen Bedürfnissen anzupassen, bieten sich Heilerdemasken zum Selbstanrühren am ehesten an. Außerdem ist Tonerde vielseitig einsetzbar. Neben der Gesichtspflege kann sie zum Beispiel noch innerlich zur Neutralisierung der Magensäure angewendet werden.

Normale Haut Peelingmasken, Feuchtigkeitsmasken
Trockene Haut Feuchtigkeitsmasken, erfrischende Masken, Schaummasken
Mischhaut Reinigungsmasken für T-Zone, Feuchtigkeitsmasken für Wangen, Hals und Dekolleté
Empfindliche Haut Beruhigende Masken
Reife Haut Aufbaumasken, glättende Masken
Unreine Haut Heilerdemasken, Reinigungsmasken

Gesichtspflege mit Lichtschutzfaktor

Um das Gesicht umfassend zu pflegen, gehört es auch dazu, es vor den gefährlichen UV-Strahlen der Sonne zu schützen. Hierzu sollte man darauf achten, das Gesicht das ganze Jahr über, aber vor allem im Sommer, immer sorgfältig mit Sonnenschutzcreme zu behandeln. Hier ist auch der Hauttyp zu beachten! Menschen mit sehr heller Haut müssen bei der Gesichtspflege unbedingt einen höheren Lichtschutzfaktor wählen als dunklere Hauttypen. Ihre Haut ist anfälliger für Sonnenbrand und kann deutlich schneller erkranken. Nichtsdestotrotz sind auch dunkelhäutigere Menschen nicht vor den negativen Effekten der Sonne gefeit und sollten bei der Gesichtspflege auch auf Sonnenschutz achten. Doch aufgepasst! Gerne vergessen wird, auch die Ohren und die Lippen ausreichend mit schützender Hautpflege einzucremen. Diese sind besonders anfällig für Sonnenbrand. Außerdem sollten Sie Stifte zur Lippenpflege verwenden, die dem übermäßigen Feuchtigkeitsverlust an diesem Bereich der Haut entgegenwirken.

Wem es zu aufwendig ist, täglich nach der regulären Gesichtspflege einen separaten Sonnenschutz aufzutragen, kann auf integrierten Lichtschutzfaktor in der Gesichtspflege ausweichen. Auch viele Make-up Produkte enthalten mittlerweile einen Lichtschutzfaktor. Dieser ist in der Regel aber zu niedrig, um ausreichend vor den UV-Strahlen zu schützen.

Die beste Gesichtspflege für jeden Hauttyp

Die beste Gesichtspflege ist vom jeweiligen Hauttyp abhängig. Die Haut im Gesicht ist besonders empfindlich und täglich zahlreichen Belastungen wie schädlichen Umwelteinflüssen ausgesetzt. Umso wichtiger ist es daher, das Gesicht richtig zu pflegen, um Hautproblemen vorzubeugen.

Doch wie genau sieht die beste Gesichtspflege eigentlich aus und was sollte alles beachtet werden, um eine schöne, glatte Gesichtshaut zu bekommen?


Gesichtspflege ist nicht gleich Gesichtspflege. Neben Preis und Inhaltsstoffen unterscheiden sich die milden Produkte auch in ihren Pflegeeigenschaften. So ist jede auf einen anderen Hauttypen abgestimmt und bekämpft unterschiedliche Hautprobleme. Die Annemarie Börlind Rosentau Gesichtslotion ist beispielsweise optimal auf die Bedürfnisse trockener Haut zugeschnitten. Sie verpflegt die Haut mit genügend Feuchtigkeit und Sie können den ganzen Tag auf einen aufgeweckten und prallen Teint zählen. Die leichte Konsistenz zieht schnell ein und füllt den Feuchtigkeitsspeicher Ihrer Haut wieder auf.

Wer im Gegensatz dazu mit fettiger Haut zu kämpfen hat, wird von der 3-Phasen-Systempflege Gesichtslotion von Clinique begeistert sein. Denn trotz eines öligen Glanzes fehlt es auch diesem Hauttyp oft an Feuchtigkeit. Um dieses Ungleichgewicht auszugleichen, stärkt die spezielle Pflege den natürlichen Schutz der Haut, schützt sie in der Tiefe vor dem Austrocknen und macht sie rundum geschmeidig.

Der Großteil der Menschen besitzt die sogenannte Mischhaut. Besonderes Merkmal stellt hier die T-Zone dar. Besitzt man an den Wangen eine eher trockene Haut, bildet sich bei den Mischhaut-Typen rund um Nase und Stirn ein leicht öliger Film. Gerade im Winter, steigt die Zahl der Menschen mit sehr trockener Haut. Die warme Heizungsluft, in Kontrast zum kalten Winterwetter, lässt die Haut austrocknen und hat vermehrte Schuppenbildung zur Folge.

Auf hochwertige Gesichtspflege achten

Viele Menschen haben sehr empfindliche Haut, bei der die Pflegeprodukte besonders sorgfältig ausgewählt werden sollten. Bei der großen Auswahl an Marken und Produkten mag es manchmal überwältigend wirken, sich für die richtige Gesichtspflege zu entscheiden. In jedem Fall sollten hochwertige Gesichtspflege-Produkte gewählt werden. Idealerweise sogar Pflegeprodukte, die von der Stiftung Warentest mit der Note “Gut“ oder besser ausgezeichnet wurden.

Das teuerste Produkt muss nicht immer auch das Beste sein. Auch teure Gesichtspflege-Produkte können Inhaltsstoffe enthalten, die Ihre Haut nicht verträgt. Achten Sie deshalb beim Kauf neuer Gesichtspflege immer auf die Inhaltsstoffe und greifen Sie im Zweifelsfall zu für Allergiker geeigneten Produkten wie von Dado Sens. Beobachten Sie, wie Ihre Haut auf bestimmte Inhaltsstoffe reagiert und passen Sie ihre Pflegeroutine dementsprechend an.

Bio- und Naturkosmetik

Natürliche Inhaltsstoffe in der Gesichtspflege

Gerade in den letzten Jahren gab es immer mehr Diskussionen über Gesichtspflege aus dem Naturkosmetikbereich. Da die Verwendung des Begriffs Bio-Kosmetik jedoch nicht geschützt ist, leiten viele Firmen mittlerweile mit Wörtern wie “Nature“ oder „Natürlich“ die Kunden oft in die Irre. Bei den vielen unterschiedlichen Bezeichnungen fällt es manchmal schwer, den Überblick zu bewahren. Um Ihnen die Suche nach dem richtigen Produkt zu erleichtern, finden Sie hier die Unterschiede zwischen Naturkosmetik, Biokosmetik und veganer Kosmetik in einer praktischen Tabelle:


  • Zertifizierte/Kontrollierte Naturkosmetik
  • Die Hersteller dieser Produktgruppe lassen ihre Kosmetikprodukte freiwillig von einem Prüfsiegel auf bestimmte Kriterien überprüfen. Der BDIH Standard zum Beispiel verleiht sein Siegel nur Produkten, die ihre strengen Kriterien erfüllen. Diese Kriterien besagen unter anderem: keine Verwendung von Mineralölen, keine Tierversuche, frei von chemischen Konservierungsstoffen. Pflanzliche Rohstoffe müssen auf kontrolliert ökologischem Anbau stammen und dürfen bestimmte Riechstoffe nicht enthalten.

  • Bio-Kosmetik
  • Da es, anders als im Lebensmittelbereich, in der Kosmetikindustrie noch keine klaren Richtlinien für die Verwendung des Wortes Bio gibt, kann jede Firma ein Produkt als biologisch, natürlich oder Bio bezeichnen. Leider muss das aber nicht heißen, dass diese als besonders natürlich deklarierten Produkte wirklich weniger schlechte Inhaltsstoffe enthalten als herkömmliche Kosmetik.

  • Vegane Kosmetik
  • Bei veganer Pflege und Kosmetik wird gänzlich auf tierische Stoffe verzichtet. In zertifizierten Naturkosmetikprodukten wird zwar auf Tierversuche verzichtet, tierische Produkte sind dennoch oft enthalten. Beliebte tierische Produkte in Naturkosmetik sind etwa Bienenwachs, Keratin oder Kollagen. Bei vielen dieser Inhaltsstoffe ist nicht sofort klar, ob es sich dabei um eine tierische Herkunft oder synthetisch hergestellte Produkte handelt. Wer sich nicht sicher ist, kann sich auf Seiten, die sich nur den Inhaltsstoffen von Kosmetikprodukten widmen, Rat holen.

  • Konventionelle Kosmetik
  • Unter konventioneller Kosmetik versteht man Beautyprodukte, die in der Drogerie, Parfümerie oder Apotheke erworben werden können. Im Zuge der ansteigenden Popularität von Naturkosmetik musste die konventionelle Kosmetik viel Kritik einstecken. Zwar enthalten manche dieser Produkte diskutable Inhaltsstoffe wie Paraffin oder Tenside. Wer sich vorher über die Ingredienzien informiert, hat aber auch hier nichts zu befürchten.  Pflanzliche Inhaltsstoffe müssen nicht zwangsläufig besser sein. Viele Menschen reagieren allergisch auf natürliche Zusätze.


Gesichtspflege für Männer

Gesichtspflege für den Mann

Auch für die Herren gibt es seit einigen Jahren immer mehr Gesichtspflege, die speziell auf die Bedürfnisse von Männerhaut abgestimmt ist. So duften Pflegeprodukte für Männer oft nicht fruchtig oder blumig, sondern weist einen herberen, männlicheren Duft auf.

Viele Gesichtspflege-Produkte für Herren enthalten auch bestimmte Inhaltsstoffe, die beim Cremen zusätzlich die Barthaare pflegen und das Stylen des Bartes erleichtern sollen. Und natürlich sind viele Gesichtspflege-Produkte für Männer so konzipiert, dass sie die empfindliche Gesichtshaut nach der Rasur beruhigen und mit einer Extra-Portion Feuchtigkeit versorgen. Neben Gesichtspflege – Cremes gibt es für die Männerhaut unter anderem noch spezielle Reinigungsprodukte, Seren, Gels oder Masken. Mittlerweile haben fast alle Kosmetikmarken, ob aus der Parfümerie oder Drogerie, eigene Produktlinien für Männer in ihrem Sortiment.

Für die Herren gibt es in unserem Sortiment unter anderem das Men Moisturizing Elusion Gesichtsbalsam von Shiseido. Es eignet sich besonders für normale Haut, die auf mehr Feuchtigkeit angewiesen ist. Dieses Balsam ist sehr weich und cremig und hilft gegen Trockenheit und Rauheit. Auch Rasurbrand wird durch das Gesichtsbalsam von Shiseido vorgebeugt. Es mildert sichtbar kleine Fältchen und wirkt gegen Hautrötungen. Diese Gesichtspflege verstärkt die hauteigene Barrierefunktion und wird mithilfe eines Pumpspenders in der optimalen Menge nach der Rasur oder der Reinigung aufgetragen.