Gratis Versand ab 19 €
HEUTE SHOPPEN - IM SEPTEMBER ZAHLEN
Zertifizierter Händler
120 Tage Rückgaberecht

Mischhaut (464 Artikel)

Bei Mischhaut handelt es sich um eine Kombination zweier Hauttypen. Die fettige T-Zone (Stirn, Nase, Kinn) neigt meist zu Pickeln und Mitessern, wohin entgegen die Wangenpartie trocken ist. Deshalb ist bei einer Mischhaut die richtige Gesichtspflege sehr wichtig.

Filter
Filter
Sortieren nach:
Sortieren nach:
Für wen
Produkttyp
Preis
-
Hauttyp
Besonderheit
Farbe
Wirkung
UV-Schutz
Sortieren nach:

Nicht das Richtige gefunden?

Auch Mischhaut kann ausgeglichen strahlen

Eine strahlend schöne Haut zu bekommen und zu erhalten ist nicht ganz einfach, wenn du eine Mischhaut hast. Vor allem in jungen Jahren oder bei hormonellen Wechseln können die Bedürfnisse deiner Haut stark schwanken: mal ist sie trocken, mal ist sie fettig. Genau dann spricht man von einer Mischhaut. Auf jeden Fall ist die richtige Pflege die Basis dafür, dass deine Haut ausgeglichen strahlen kann.

Woran erkennst du eine Mischhaut?

Bei einer Mischhaut kannst du oft ganz bestimmte Eigenschaften bei deiner Gesichtshaut beobachten: Stirn, Nase und Kinn - auch bekannt als T-Zone- sind oft ziemlich fettig und glänzen. Deine Wangen und Schläfen fühlen sich dagegen trocken und manchmal richtig rau an. Was du an deiner T-Zone überhaupt nicht magst, sind die vielen Mitesser, Pickel und oft auch vergrößerten Poren. Andere Gesichtspartien dagegen neigen zu Rötungen und spannen oft, weil sie so trocken sind. Mischhaut entsteht dann, wenn nicht alle Talgdrüsen in deinem Gesicht im gleichen Takt sind. Die Talgdrüsen in der T-Zone produzieren häufig zu viel Talg - daher rührt der fettige Glanz. Vor allem in jungen Jahren sind die Talgdrüsen sehr aktiv, ihre Produktion kann allerdings auch durch eine falsche Pflege angekurbelt werden. Eine dicke Talgschicht führt dazu, dass die Poren verstopfen, Pickel und Mitesser sind die Folge. Auf der Wangenpartie wird dagegen meist wenig Tag produziert. Die Haut trocknet aus, weil sie ihre natürliche Schutzschicht nicht bewahren kann. Oft gleicht sich der Hauttyp erst mit zunehmendem Alter aus.

Die richtige Pflege für Mischhaut

Verschiedene Pflege Texturen

Dass die Pflege für Mischhaut besonders austariert sein muss, liegt auf der Hand: Schließlich muss eine Gesichtscreme für Mischhaut sowohl die trockenen als auch die fettigen Partien gut und richtig versorgen. In der Regel gilt hier: weniger ist mehr. Mischhaut sollte nur mit den wirklich passenden Produkten gepflegt werden, da eine überpflegte Haut mit noch mehr Reizungen reagiert. Die Pflege für Mischhaut muss bei einer guten Reinigung beginnen. Für die Reinigung ist ein mildes Waschgel ideal, oder eine Reinigungsmilch, die ph-neutral ist.

Verwende lauwarmes Wasser bei der Reinigung, denn heißes Wasser trocknet die Haut noch mehr aus. Ein Toner ist zusätzlich hilfreich, um die Gesichtshaut auszugleichen.

Die richtige Gesichtscreme für Mischhaut

Eine Gesichtscreme für Mischhaut muss genauo wie die Reinigung funktionieren: Die fettigen Stellen werden behutsam entölt, die trockenen Partien durchfeuchtet. Falls deine T-Zone sehr fettig ist, macht es mitunter Sinn, für das Gesicht zwei Cremes zu verwenden. Für Stirn, Kinn und Nase brauchst du dann eine Creme, die ölfrei und klärend ist und beispielsweise Salicylsäure oder Teebaumöl enthält. Auch mit einer Gel-Pflege kannst du gute Resultate erzielen. Für die Wangen, Schläfen und die Augenpartie brauchst du bei Mischhaut dagegen eine Creme, die fetthaltig und reich an Feuchtigkeit ist. Sind die Unterschiede im Gesicht weniger stark ausgeprägt, dürfte eine Creme genügen. Sie sollte ölfrei sein und auf beruhigenden Inhaltsstoffen wie Melisse und Kamille basieren. So kann deine Mischhaut wieder zu ihrer Balance finden und überzeugend strahlen.

text ist nicht sichtbar