Badesalz

42 Artikel

Filtern nach

Marke
Geschlecht
Wirkung
Preis
Hauttyp
Produkttyp
Besonderheiten
Sortieren nach
  • Beliebteste
  • Name A-Z
  • Name Z-A
  • Niedrigster Preis
  • Höchster Preis
  • Neuheiten
Seite1von2

Nicht das Richtige gefunden?


Badesalz – so machst du deine Badewanne zur Wohlfühloase

Nimm dir doch mal eine kleine Auszeit vom Alltagsstress und begib dich in die Welt der Entspannung. Nichts eignet sich besser als ein wohltuendes, heißes Bad, um einmal richtig ausgiebig die Seele baumeln zu lassen und abzuschalten. Mit Badesalz und Kerzenschein schaffst du dir in null Komma nichts deine persönliche Wohlfühloase. Das Badesalz umschmeichelt deine Sinne mit wunderbaren, warm-süßen Duftnuancen wie Vanille oder mit spritzigen Noten erfrischender Minze. Unser Onlineshop bietet dir aber noch mehr als anregende Aromen. Je nach Bedarf kannst du anregende, schmerzlindernde oder solche Badezusätze mit Salz erwerben, die deine Muskeln nach einem harten Arbeitstag lockern.

Besonders im Winter, bei nasskaltem Wetter, gibt es nichts Besseres als ein schönes, heißes Bad. Mit ätherischen Badeölen oder pflegenden Badesalzen kannst du das Wellness-Feeling nach Hause holen und so richtig ausspannen. Die perfekte Wassertemperatur zum Baden und Relaxen liegt übrigens bei 37 Grad. Bei dieser Temperatur entspannen sich die Muskeln und dein ganzer Körper wird spürbar entlastet.

Frau in Badewanne

Außerdem fördert das heiße Wasser die Durchblutung und senkt die Herzfrequenz. Wenn du zu trockener Haut neigst, solltest du jedoch nicht länger als 20 Minuten baden, da sie sonst zu viel Feuchtigkeit verliert.

Was genau ist Badesalz und welche Inhaltsstoffe sind enthalten?

Badesalz für die Badewanne ist ein Badezusatz, der aus anorganischen Salzen besteht. Solche sind zum Beispiel:

  • Borax
  • Natriumchlorid
  • Natriumphosphat

Badesalze gibt es in unterschiedlichen Formen. Manchmal sind sie zu einer Art Tablette gepresst oder in körnigem, losem Zustand erhältlich. Die Wirkung entfaltet sich allerdings immer auf die gleiche Weise. Badesalze verändern das Gleichgewicht des Wassers, wodurch unserem Körper weniger Salz entzogen wird. Bei der Dosierung kommt es ganz darauf an, welche Form das Salz hat. Ist es gepresst, reicht eine Tablette pro Vollbad. Bei der losen Form empfiehlt sich ca. eine Tasse des Badesalzes.

Was ist der Unterschied zwischen Salz als Badezusatz und Badeschaum?

Badeschaum

Bei all den Badezusätzen, die es mittlerweile gibt, fällt es mitunter schwer, den Überblick zu behalten. Eignen sich Badeöl, Badeschaum oder doch Badesalz besser? Wenn du zu empfindlicher Haut neigst, bist du mit einem Badeöl gut bedient. Öle wirken nämlich rückfettend – sie umhüllen deine Haut also mit einem Fettfilm, der sie vor dem Austrocknen schützt. Badeöle gibt es genau wie Badesalze in verschiedenen Duftrichtungen.

Besonders gut zum Entspannen eignen sich Duftöle mit Lavendel. Im Gegensatz zu Badeschaum oder Badesalz erzeugen sie keine Bläschen und keinen Schaum.

Badesalz bringt eine ganze Reihe von pflegenden Eigenschaften mit sich. Die enthaltenen Badekristalle sättigen das Wasser und reichern es mit Mineralien und Salzen an. Dadurch wird Feuchtigkeit an der Hautoberfläche gebunden und die Epidermis vor dem Austrocknen geschützt. Aus diesem Grund ist Badesalz besonders gut für Menschen mit trockener Haut geeignet. Ein weiterer Vorzug ist, dass die körnige Konsistenz wie ein straffendes Körper- oder Gesichtspeeling wirkt und deine Haut seidig glatt macht. 

Badeschaum ist wegen der enthaltenen Tenside nicht für trockene und empfindliche Haut geeignet. Wer dennoch Badeschaum wählt, sollte genau auf die Inhaltsstoffe achten.

Diese unterschiedlichen Badesalze kannst du kaufen

Wie bereits beschrieben, sind Badesalze in verschiedenen Duftrichtungen erhältlich. Die ätherischen Öle und Pflanzen, mit denen das Badesalz angereichert ist, haben ganz unterschiedliche Wirkungen auf den Körper und die Sinne. Einige entspannen dich, andere wirken anregend und vitalisierend.

Lavendel:

Lavendelöl-Salz zum Baden wirkt besonders entspannend. Die ätherischen Öle der Lavendelpflanze haben bereits Ägypter und Römer zur Heilung von Wunden und zu Pflegezwecken verwendet. Lavendel wirkt nachweislich beruhigend und findet bei psychischen Beschwerden wie Nervosität, Schlafstörungen oder innerer Unruhe Verwendung. Die Badesalze regen zudem den Kreislauf an. Auch bei Wunden, Verbrennungen oder Narben ist der Zusatz eine gute Lösung, da er eine antiseptische Wirkung hat.

Thymian:

Badesalze mit Thymian haben ebenfalls eine entspannende Wirkung auf den Körper. Der Duft ist sehr aromatisch und angenehm. Thymian sorgt aber nicht nur für ein angenehmes Dufterlebnis, sondern ist außerdem eine wichtige Heilpflanze, die insbesondere bei Atemwegserkrankungen hilft. Die ätherischen Öle im Thymian Badesalz wirken:

  • Desinfizierend
  • Beruhigend
  • Schleimlösend
  • Schmerzlindernd

Ein Thymian-Bad ist also besonders gut bei Erkältungen, Husten, Halsschmerzen oder Heiserkeit.

Rose:

Die Rose ist die unangefochtene Königin der Blumen. Das ätherische Öl ist sehr kostbar und findet aufgrund seines anregenden Duftes verstärkt in der Kosmetik Verwendung.. Viele Menschen wissen allerdings nicht, dass die Rose nicht nur gut riecht, sondern auch bei verschiedenen Beschwerden hilft. Solche sind etwa:

  • Heuschnupfen
  • Mundentzündungen
  • Kleinere Wunden
  • Kopfschmerzen

Meersalz:

Meersalz wird nicht ohne Grund „das weiße Gold“ genannt, denn dieses kostbare Salz ist so vielseitig wie kaum ein anderes Mittel. Es stammt aus dem Toten Meer – dort ist der Salz- und Mineralgehalt besonders hoch. Sehr gut hilft es bei Hauterkrankungen wie Akne oder Schuppenflechte, aber auch bei Atemwegserkrankungen. Zudem entschlackt ein Bad im Meerwasser-Badesalz deinen Körper. Wenn der Salzgehalt im Wasser hoch genug ist, tritt eine sogenannte osmotische Wirkung ein. Das heißt, es findet ein Austausch zwischen Körper und Wasser statt, sodass Ersterer entsäuern und entgiften kann.

Badesalz bestellen – Unsere Marken im Überblick

Bei uns findest du eine große Auswahl an verschiedenen Badesalzen von unterschiedlichen Marken. Einige sind eher exotisch, mit Kokosmilch und Ylang-Ylang angereichert, andere setzten auf die Kraft des Toten Meeres. Bei unserer Auswahl an Badesalzen ist mit Sicherheit für jeden das Richtige dabei.

Badesalz von Kneipp:

alt="Badesalz"

Kneipp gehört zu den weltweit größten Produzenten von Bade- und Körperpflegeprodukten. Das Unternehmen gewinnt seine Badesalze aus Europas einziger Pfannensiederei – der Saline Luisenhall. Die natürliche Sole ist frei von chemischen Zusätzen und schädlichen Umwelteinflüssen. Die Bandbreite der Kneipp-Produkte im Bereich der Badesalze ist riesig. Von entspannenden über vitalisierende bis zu schmerzstillenden Produkten ist alles geboten.

Als Geschenk eignen sich die umfassenden Serien, die neben Badesalzen auch Schaum, Duschgel oder Körperlotionen enthalten.

Badesalz von Ahava:

Grundlage aller Ahava-Produkte sind die Mineralien des Toten Meeres, so auch bei dem Ahava Dead Sea Badesalz. Salze und Mineralien vom Toten Meer in Kombination mit sorgfältig ausgewählten Pflanzen-Extrakten sorgen für einen optimalen Feuchtigkeits- und Nährstoffaustausch der Haut. Sie stellen die natürliche Hautbalance wieder her. Das Ahava-Badesalz besteht zu 100 % aus natürlichen Salzkristallen aus dem Toten Meer, welche sehr reich an Mineralien sind.

Badesalz von lavera:

Die Marke lavera steht für 100 % Naturkosmetik und setzt bei seinen Produkten auf natürliche Pflanzeninhaltsstoffe und Kräuter. Die Grundsätze der Marke sind:

  • Natürlichkeit
  • Verträglichkeit
  • Wirksamkeit

Sämtliche Badewannen-Badesalze bestehen aus Bio-Inhaltsstoffen und sind frei von Chemikalien, Silikonen oder Aluminiumsalzen. Die Produkte sind dermatologisch auf ihre Verträglichkeit getestet und besonders gut für empfindliche Haut geeignet.

Badesalz von Droste-Laux:

Die basischen Naturkosmetik-Produkte der Marke Droste-Laux basieren alle auf natürlichen Inhaltsstoffen und sind frei von chemischen Farb- und Duftstoffen sowie Silikonen und Erdölderivaten.Basische Produkte sind besonders beliebt, da sie den Körper entsäuern: In unserem Organismus herrscht ein natürliches Säure-Basen-Gleichgewicht – ein pH-Wert ab 7 ist basisch, alles darunter ist sauer. Heutige Kosmetikprodukte haben meist einen pH-Wert von 5,8, daher leiden viele Menschen an Übersäuerung. Die Droste-Laux Produkte verfügen dagegen über einen basischen pH-Wert von 7,4, welcher dafür sorgt, dass der Körper entsäuert und die Haut entschlackt. Zudem wird die natürliche Rückfettung deiner Hautzellen aktiviert. Ein Bad im basischen Badesalz sollte mindestens 30 Minuten dauern, optimal sind sogar 45-60 Minuten – erst dann fangen die basischen Substanzen an, Säuren aus dem Körper zu leiten.

Die richtige Pflege nach dem Bad

Nach einem Bad mit Badesalz solltest du deine Haut mit den richtigen Pflegeprodukten versorgen. Ideal bieten sich Bodylotions und Körperbutter an. Achte außerdem darauf, nicht zu oft zu baden. Das heiße Wasser trocknet nämlich deine Haut aus. Zweimal die Woche ist völlig ausreichend. Die Badesalzrückstände kannst du nach dem Bad mit warmem Wasser abspülen. Nach dem Abtrocknen solltest du deiner Haut unbedingt eine kurze Verschnaufpause gönnen, da der Körper noch eine Weile nachschwitzt. Danach kannst du die Haut mit einer reichhaltigen Feuchtigkeitspflege eincremen.