Jetzt zum Newsletter anmelden und 20% sparen!
Gratis Versand ab 19 €
2 Gratisproben
120 Tage Rückgaberecht

Augencreme (64 Artikel)

Pflege-Produkte online kaufen

Nicht das Richtige gefunden?

Augencreme: Welche bringt Ihre Augen zum Strahlen?

Clarissa aus Wiesmoor ist von der Wirkung der Shiseido Benefiance Wrinkle Resist 24 Augencreme überzeugt

» Benutze die Creme nun seit einigen tagen täglich und bin sehr angetan von der Wirkung. Meine Haut ist deutlich straffer und besser gepolstert - kann sie daher nur weiterempfehlen. «

Katrin aus Leipzig hat endlich die Elizabeth Arden Ceramide Augencreme für sich entdeckt:

» Richtig tolle Augencreme. Ich habe lange nach der perfekten Augencreme für mich gesucht und endlich habe ich sie. Sie verleiht den Augen wieder das gewisse Strahlen. Ihr müsst sie ausprobieren. «


Frau trägt Augencreme auf

Verschiedene Studien belegen, dass bei einem Blick ins Gesicht die Augenpartie rund 30% der Aufmerksamkeit erhält. Die Augenpartie sagt einiges über unsere aktuelle Stimmung und Laune aus. Auch das Alter lässt sich hier ziemlich gut ablesen. Im Gegensatz zu anderen Bereichen im Gesicht wird die Augenpartie besonders beansprucht. Zudem besitzt diese Partie nur wenige eigene Talgdrüsen. Das führt dazu, dass die dünne Haut außergewöhnlich schnell Feuchtigkeit verliert und somit an Spannkraft einbüßt. Kleine Fältchen sind die Folge.

Erste Anzeichen der Hautalterung zeigen sich deshalb nicht ohne Grund als erstes an der Augenpartie. Die Haut ist hier bis zu zehnmal dünner als an den Wangen und wird durch die Mimik tagtäglich beansprucht. Eine unterstützende Pflege von außen ist dementsprechend sehr sinnvoll. Damit charmante Lachfältchen keine Gesellschaft von Krähenfüßen bekommen, bietet Flaconi Ihnen eine hochwertige und vielfältige Auswahl an Augencremes.

Die Inhaltsstoffe Q10, Hyaluronsäure und Koffein kommen am häufigsten in Augencremes vor. Aber wie wirken sie eigentlich? Wir helfen bei der Orientierung im Wirkstoff-Dschungel und zeigen Ihnen, welche Augencreme am besten für Sie geeignet ist.

Augencreme mit Hyaluronsäure: Zweifach-Effekt gegen Feuchtigkeitsverlust

Wenn Ihre Augencreme Hyaluronsäure enthält, ist dies der ultimative Frische-Kick für Ihre Haut. Bevor dieser bekannte und beliebte Wirkstoff Einzug in die Beauty-Industrie hielt, entdeckten Dermatologen als erste die unglaubliche Wirkung von Hyaluronsäure. Bevor der Wirkstoff in fast jeder Augencreme zu finden war, wurde er vor allem erfolgreich für die Reduzierung von Narben eingesetzt. Dieser Einsatz des Gels führte dazu, dass es fortan auch in der Schönheitspflege genutzt wurde.

Hyaluronsäure ist ebenso wie Botox ein bewährtes Mittel gegen die natürlich fortschreitende Hautalterung. Im Gegensatz zu Botox produziert der Körper Hyaluronsäure von ganz alleine. Diese natürliche Produktion lässt jedoch im Laufe der Zeit nach, sodass wir darauf angewiesen sind, dass z.B. unsere Augencreme mit Hyaluronsäure versetzt ist. Nur so können auch ohne eigene Hyaluronsäure-Produktion dem Elastizitäts- und Feuchtigkeitsverlust der Gesichtshaut entgegengewirkt werden.

» Eine Augencreme mit hohem Hyaluronsäureanteil hilft mit einem Zweifach-Effekt. «

Hyaluronsäure entfaltet ihre feuchtigkeitsbindende Wirkung zunächst in der oberen Hautschicht und sorgt sofort für eine optisch gestraffte und aufgepolsterte Augenpartie. Dank kurzkettiger Saccharidverbindungen dringt sie aber auch bis in tiefere Hautschichten vor und reguliert die innere Feuchtigkeitsbalance auf lange Sicht. Der faszinierende Wirkstoff ist in der Lage ungefähr 6000 Mal mehr Wasser im Vergleich zu seinem Eigengewicht zu binden. So profitieren Sie mit nur einer Augencreme gleich doppelt!

Ihre Augencreme, die Sie in Ihrer täglichen Beautyroutine verwenden, enthält Hyaluronsäure? Dann haben Sie mit dieser Augencreme die Möglichkeit Ihren Teint lange jung und frisch aussehen zu lassen. Trockene Stellen und kleine Fältchen werden ausgeglichen und künftig vermieden.

Das Powerenzym Q10 in Ihrer Augencreme neutralisiert freie Radikale

Mann pflegt seine Augen mit Augencreme

Ein weiterer bekannter Anti-Aging-Wirkstoff, der in vielen Augencremes vorkommt, ist das Coenzym Q10 – ebenfalls eine körpereigene Substanz. Das Coenzym ist in jeder Zelle des menschlichen Körpers zu finden. Zusätzlich kann es teilweise auch über die Nahrung aufgenommen werden.

Q10 ist nicht nur maßgeblich an der Energieversorgung der Zellen beteiligt, sondern ist auch als Radikalfänger in der Atmungskette aktiv – kurzum: ein echtes Power-Enzym, das aus jeder Augencreme eine Wunderwaffe gegen Hautalterung macht. Das Allround-Talent verzögert jedoch nicht nur die Alterungsprozesse der Haut, sondern unterstützt auch unser Herz und unsere Nerven.


Spätestens ab dem 40. Lebensjahr nimmt die hauteigene Konzentration an Q10 rapide ab. Zeit, mit einer speziellen Q10 Creme nachzuhelfen. Zwischen 5 und 10 mg Q10 nehmen wir allein täglich über die Nahrung auf. Das Vitamin befindet sich vor allem in Fleisch, Nüssen, Fisch, Hülsenfrüchten und noch zahlreichen anderen Lebensmitteln. Beim Kochen sollte unbedingt darauf geachtet werden, die Lebensmittel nicht zu stark zu erhitzen, denn das zerstört das Coenzym. Sie können Ihren Q10 Speicher also ganz einfach mithilfe von Lebensmitteln und speziellen Cremes wieder auffüllen.

Augencremes mit Koffein – SOS-Hilfe bei geschwollenen Augen

Stress, Schlaf- und Sauerstoffmangel aber auch genetische Veranlagung – Gründe für lästige Augenringe gibt es viele. Zum Glück gibt es genauso viele Augencremes, die sie im Nu verschwinden lassen. Das Geheimnis gegen bläuliche Schatten und Schwellungen heißt Koffein. Diese entstehen, wenn der Abtransport von Lymphe nicht optimal funktioniert. So kann sich Flüssigkeit einlagern und Schwellungen sind die Folge. Eine Augencreme mit Koffein regt die Mikrozirkulation an und sorgt so dafür, dass der Lymphtransport wieder einwandfrei funktioniert.

Koffein entwässert außerdem das Gewebe und aktiviert ein wichtiges Enzym, das für die Spaltung und den Abbau von Fett zuständig ist. Das aktivierte Enzym spaltet das Fett in Fettsäuren und Glycerin und gibt dabei gleichzeitig Wasser ab. Zusätzlich enthalten solche Augencremes oft Vitamin C, das die Kollagenbildung anregt und für frische, strahlende Haut sorgt.

Bei Augencremes sollte vor allem die Zusammensetzung aller Stoffe berücksichtig werden. In der Regel enthalten straffende Schönheitsprodukte eine Koffeinkonzentration von etwa 0,5 bis 3%. Oftmals erzielen Produkte mit einer geringeren Konzentration an Koffein in Kombination mit weiteren straffenden Inhaltsstoffen jedoch eine deutlich bessere Wirkung.

Die Wirkung des Koffeins in Ihrer Augencreme kann durch Maßnahmen, die die Durchblutung anregen, noch deutlich gesteigert werden. Nutzen Sie für diesen Effekt spezielle Bürsten- oder Zupfmassagen beim Auftragen der Augencreme. Auch das Erwärmen der Haut trägt zu einem besseren Effekt bei. Durch die verbesserte Durchblutung wird überschüssiges Gewebewasser abtransportiert und Fettgewebezellen werden reduziert. Koffein als Bestandteil einer Augencreme wirkt in erster Linie abschwellend.

Finden Sie die richtige Augencreme für sich

Oft definiert sich die Augengesundheit darüber, ob Sie auf eine Brille oder auf Kontaktlinsen angewiesen sind. Doch auch dunkle Augenringe oder eine geschwollene Augenpartie sind ein Zeichen von schlechter Augengesundheit. Vor allem das Alter aber auch Stress und Schlafmangel machen sich in der dünnen und empfindlichen Augenpartie schnell bemerkbar.

Die tägliche Pflege mit einer guten und passenden Augencreme lässt Ihre Augen wieder strahlen und jugendlich frisch aussehen. Das Angebot an Augencremes auf dem Beauty-Markt ist vielfältig, auch Flaconi bietet Ihnen in diesem Bereich eine große Auswahl.

Um Ihre Augenpartie richtig und ausgiebig zu pflegen, sollten Sie in jedem Fall zu einer Augencreme greifen. Die herkömmliche Feuchtigkeitscreme, die Sie im Regelfall für Ihr komplettes Gesicht verwenden, eignet sich für die Augenpartie nicht. Oftmals enthalten diese Cremes nicht ausreichend Feuchtigkeit für die anspruchsvolle Partie rund um die Augen. Weiterhin sind Feuchtigkeitscremes in der Regel mit Duft- und Hilfsstoffen versetzt, die Ihre Augen reizen können. Augencremes enthalten gegenüber normalen Feuchtigkeitscremes auch spezielle Inhaltsstoffe zur gezielten Bekämpfung von Augenringen und Schwellungen.

Mit der Anwendung einer passenden Augencreme sollte nicht bis zur ersten Fältchenbildung gewartet werden. Es empfiehlt sich Augencremes bereits vorbeugend anzuwenden. Sie können mit der Anwendung bereits mit Anfang 20 starten. Letztendlich lässt sich die Entstehung von Fältchen deutlich einfacher verhindern als bereits vorhandene Fältchen zu kaschieren. Sofern Sie bereits in jungen Jahren eine Augencreme verwenden möchten, sollten Sie darauf achten, dass dies eine deutlich leichtere Creme ist, als sie Männer und Frauen mit 30 oder 40 Jahren verwenden. Es ist also entscheidend, egal wann Sie mit der Anwendung einer Augencreme beginnen, dass diese auf Ihr Alter und Ihren Hauttyp abgestimmt ist.

Grundsätzlich lassen sich die verschiedenen Typen von Augencremes in drei Kategorien teilen: Es gibt diese als Tages-, als Nachtcreme oder als klassische Augencreme.

Tagescremes

Diese Cremes reduzieren vor allem die Schwellungen rund um die Augenpartie und wirken somit auch zuverlässig gegen Augenringe. Einige Cremes beinhalten sogar einen UV-Filter und schützen so Ihre empfindliche Haut rund um die Augen vor der schädlichen Sonneneinstrahlung.

Nachtcremes

Cremes für die Nacht helfen Ihrer Haut sich zu regenerieren und beugen so Schäden vor. Über Nacht kann die Haut ausreichend Feuchtigkeit aufnehmen und sich vom Tag erholen.

Klassische Augencreme

Diese Cremes können Sie sowohl morgens als auch abends anwenden. Sie versorgen Ihre Haut optimal mit Feuchtigkeit. Die Inhaltsstoffe sind optimal auf die empfindliche Augen­partie abgestimmt.

Vor dem Kauf einer Augencreme sollten Sie sich bewusst machen, welches Ziel Sie mit der Anwendung einer solchen Creme verfolgen. Möchten Sie Fältchen glätten? Oder Augenringe und Schwellungen minimieren? Sollen bereits vorhandene Falten bekämpft werden oder möchten Sie einfach der natürlichen Hautalterung vorbeugen? Je nachdem was Sie erreichen möchten, greifen Sie zu einem der drei Creme-Typen. Zusätzlich sollten Sie darauf achten, dass die Creme zu Ihrem Hauttyp passt.

Benötigt Ihre trockene Haut zusätzlich Feuchtigkeit oder möchten Sie verstopften Poren bei eher fettiger Haut vorbeugen? Junge Frauen und Männer benötigen in der Regel eine Augencreme, die ausschließlich Feuchtigkeit spendet. Später sollte dann eine reichhaltige Creme genutzt werden, die speziell für die Augenpartie geeignet ist und gegen Falten in diesem Bereich hilft.

Wie Sie die Augencreme richtig auftragen – ein paar Tipps

Um ein optimales Ergebnis zu erzielen sind das richtige Auftragen und die Häufigkeit der Anwendung ausschlaggebend. Zunächst sollten Sie Ihr Gesicht gründlich reinigen, um dann morgens und abends eine kleine Menge der Augencreme aufzutragen. Die Creme sollte dabei leicht in die Haut eingeklopft werden. Reiben oder ziehen Sie dabei nicht zu stark, um die zarte Haut um die Augen herum nicht zu reizen.

» Viel hilft viel – lässt sich in der Augenpflege nicht anwenden. «

Vor allem morgens sollten Sie darauf achten, nicht zu viel Augencreme zu verwenden. Schnell kann es passieren, dass Ihre Augenpartie dadurch unnatürlich glänzt. Außerdem hält Ihr Tages-Make-up auf der zuvor aufgetragenen Augencreme nur schlecht. Die enthaltenen Fettanteile in der Creme lösen letztendlich das Make-up. Verwenden Sie morgens deshalb nur eine ganz geringe Menge der Augencreme und lassen Sie diese unbedingt gut einziehen, bevor Sie Ihr Make-up auflegen.