Gratis Versand ab 19 €
Heute shoppen - im August zahlen
Zertifizierter Händler
120 Tage Rückgaberecht

Rizinusöl

Was ist das eigentlich?

Rizinusöl stammt aus dem Samen einer Pflanze, die ebenfalls unter den Namen Ricinus communis oder Wunderbaum bekannt ist. Teilweise trägt es auch den Namen Castor Öl, welches im Englischen seinen Ursprung findet. Das aus den Samen gewonnene Öl hat eine leicht gelbliche Färbung. Seit Jahrtausenden setzen es die Menschen als Heil- und Schönheitsmittel sowie als Brennstoff für Öllampen ein. Im 18. Jahrhundert entdeckte es die Medizin als Abführmittel. In der heutigen Zeit wird es aber auch für ganz unterschiedliche Zwecke genutzt.

Rizinusöl: Das kleine Multitalent

Rizinusöl ist vor allem für seine positive Wirkung auf die Verdauung bekannt. Doch das ist längst nicht alles: Hast du gewusst, dass es auch dein Haar kräftiger machen kann und ein ideales Pflegeprodukt für deine Haut ist? Bereits ein paar Tropfen davon genügen für eine Schönheitskur.

Inhaltsstoffe von Rizinusöl

Die Inhaltsstoffe des Rizinusöls unterscheiden sich – je nach Rezeptur und Herkunft der Pflanzen – ein wenig.
Den Großteil macht mit rund 80% jedoch die Ricinolsäure aus. Darüber hinaus sind weitere Säuren enthalten – allerdings zu geringeren Mengen.

Ein weiterer bedeutender Bestandteil des Öls ist das Vitamin E, welches besonders wertvoll für die Pflege der Haut ist. Es hilft dabei, diese vor Schadstoffen zu schützen und intensiv mit Feuchtigkeit zu versorgen.

Dafür kannst du Rizinusöl benutzen

Rizinusöl findet in zahlreichen Bereichen Anwendung, darunter auch in der Medizin. So wird es beispielsweise bei Verdauungsproblemen eingesetzt und findet Verwendung als Vorbereitung auf medizinische Eingriffe. Ebenso wird es im Bereich der Geburtshilfe genutzt, da es Wehen auslösen und damit die Geburt einleiten kann. Es hilft auch bei unterschiedlichen Hautproblemen wie Narben, Altersflecken, Warzen und Neurodermitis, da es Feuchtigkeit spendet. Dank der antibakteriellen Wirkung hemmt es Entzündungen, weswegen auch Personen mit unreiner Haut oder Akne davon profitieren können.
Die Kosmetik hat Rizinusöl schon lange für sich entdeckt. Das wertvolle Öl des Wunderbaums kann für stärkere und schönere Nägel sorgen. Es findet auch auf der Haut Anwendung, um sie mit Feuchtigkeit und wichtigen Nährstoffen zu versorgen. Zudem bietet es sich bei brüchigem Haar an, da es die Haarstruktur regeneriert, die Durchblutung der Kopfhaut steigert und das Haarwachstum fördert. 

rizinusoel

Anwendung von Rizinusöl: Darauf solltest du achten

Um auf Nummer sicher zu gehen, solltest du vor dem ersten Einsatz die Verträglichkeit testen. Dafür musst du nicht zum Arzt, sondern kannst einen Eigentest durchführen. Trag einfach ein paar Tropfen des Öls auf deinen Unterarm auf. Sind nach 20 Minuten keine Reaktionen zu sehen, kannst du das Rizinusöl problemlos auf der Haut und den Haaren anwenden.

Wer sollte Rizinusöl besser nicht verwenden?

Reagierst du auf Rizinusöl allergisch, solltest du es natürlich besser nicht verwenden. Ansonsten erzeugt es beim äußeren Gebrauch in der Regel keine Nebenwirkungen. Schwangere sollten mit dem Einsatz vorsichtig sein, da das Öl Wehen auslösen kann. Einzige Ausnahme bilden Frauen, die gezielt vom Arzt oder der Hebamme einen Wehencocktail erhalten, um die Geburt auszulösen. 

Rizinusöl für gesundes Haar und gegen Haarausfall

Gesichtsserum Rizinusöl

Rizinusöl ist in vielen Shampoos und Kuren enthalten und ist hervorragend für die Pflege der Haare und der Kopfhaut geeignet. Du kannst es pur anwenden, um strapaziertes und trockenes Haar zu pflegen.

Das Öl versorgt die Haarstruktur mit Feuchtigkeit und beruhigt gleichzeitig sensible oder gereizte Kopfhaut.
Daher kann es sowohl bei Spliss als auch Schuppen kleine Wunder vollbringen. Rizinusöl wird darüber hinaus nachgesagt, es könne das Haarwachstum fördern.

Rizinusöl für die Wimpern und Augenbrauen

Mit Rizinusöl Wimpern und Augenbrauen voller werden lassen? Das ist durchaus möglich! Dein Haarwachstum ist zwar größtenteils genetisch bedingt, lässt sich aber dennoch ein wenig verbessern. Darüber hinaus kann das Öl deinen Wimpern und Augenbrauen zu neuem Glanz verhelfen und das Wimpernwachstum fördern. Um eine optimale Wirkung zu erzielen, solltest du gezielt zu kaltgepresstem Öl greifen, welches frei von chemischen Zusätzen ist.

Achtung: Das Öl sollte nicht in deine Augen gelangen. Deshalb solltest du es mit Vorsicht auftragen.

  • 1. Wasche die Haare mit einem milden Shampoo.
    2. Nutze ein paar Tropfen des Öls, um sie auf die Kopfhaut und die Haare einzumassieren.
    3. Lasse das Öl zwei Stunden einwirken.
    4. Dann wäschst du es mit einem Shampoo sorgfältig aus. Fertig.

  • 1. Trage das Öl vorsichtig mit einer Wimpernbürste auf.
    2. Lasse es rund zwei Stunden oder über Nacht einwirken.
    3. Dann nimmst du es mit einem Kosmetiktuch vorsichtig ab.

  • 1. Am Abend trägst du das Öl mit kreisenden Bewegungen auf das Gesicht auf.
    2. Dort lässt du es über Nacht einwirken.
    3. Am nächsten Morgen wäschst du es mit viel klarem Wasser ab.
    4. Jetzt kannst du deine Tagespflege auf die Haut auftragen.

  • 1. Massiere das Öl in die Nägel und die Nagelhaut ein.
    2. Lasse es 20 Minuten einziehen.
    3. Entferne Rückstände mit einem Wattepad oder einem Kosmetiktuch.

Rizinusöl für die Hautpflege

Der hohe Hautpflegewert des Öls begründet sich vor allem in zwei Wirkungsweisen: Rizinusöl kann Feuchtigkeit spenden und gleichzeitig mit seinem Vitamin E eine antioxidative Wirkung entfalten. So kann es deine Haut gegen Umwelteinflüsse schützen und das Anti-Aging unterstützen, wie auch Faltenbildung, hinauszögern. Gleichzeitig kurbelt es die Kollagenproduktion an, was ebenfalls zu einer pralleren Haut verhilft und den Teint jünger und frischer wirken lässt. Altersflecken können bei regelmäßiger Anwendung langsam verblassen. Auch gegen unterschiedliche Hautprobleme kann Rizinusöl eingesetzt werden:

  • Hautunreinheiten
  • Pickel und Akne
  • Narben
  • Warzen

Möchtest du das Öl gegen Altersflecken anwenden, trägst du es zweimal täglich mit einem Wattepad auf die jeweiligen Hautstellen auf. Massiere es sanft ein und lass es rund zehn Minuten einwirken. Das Öl kann deine Nägel und das Nagelbett wunderbar mit Feuchtigkeit versorgen. So verhinderst du eine trockene, eingerissene Nagelhaut und hast immer gesunde, glänzende und starke Nägel.

Rizinusöl: Tipps zum Kauf

Rizinusöl in Glasflasche

Wenn du Rizinusöl kaufen möchtest, solltest du auf die Qualität des Produkts achten. Wie bei vielen anderen Ölen, gibt es nämlich unterschiedliche Qualitätsstufen. Sie hängen vor allem von der Art der Pressung ab:

  • Kaltpressung
  • Heißpressung
  • Schneckenpressung

Das beste Rizinusöl ist das kaltgepresste Öl. Es wird je nach Herkunftsland auch unter Bezeichnungen wie Cold pressed, Virgin castor oil, reines Rizinusöl oder 100 % Pure verkauft. Du findest den Hinweis auf dieses Qualitätsmerkmal in der Regel auf dem Fläschchen. Es ist jedoch auch das teuerste. Günstige Öle sind dafür aber nicht so intensiv in der Wirkung, können jedoch stets hilfreich sein.

Vorsicht vor Verwechslung

Vielleicht entdeckst du sehr große Gefäße mit Rizinusöl. Diese sind meistens nicht für den Heimgebrauch gedacht, sondern dienen der Industrie als Schmiermittel und sind für die Anwendung auf der Haut nicht geeignet. 

Gerade in Apotheken ist außerdem raffiniertes Rizinusöl in kleineren Mengen von bis zu 250 ml erhältlich. Auch dieses ist als kosmetisches Produkt allerdings ungeeignet, da durch die Raffination viele Inhaltsstoffe verloren gehen. Dieses Öl dient vor allem als Abführmittel, da es schnell seinen Geschmack und Geruch verliert, weswegen es sich gut in einen Saft oder ein Glas Milch für die Behandlung einer Verstopfung träufeln lässt.

Passende Pflege mit Rizinusöl