Gratis Versand ab 19 €
2 Gratisproben
Zertifizierter Händler
120 Tage Rückgaberecht

Gesichtsöl (88 Artikel)

Nicht das Richtige gefunden?

Gesichtsöl - ein wahres Wundermittel

Das Biotherm Skin Best Liquid Glow Gesichtsserum ist das Lieblingsprodukt von Ute aus Baden-Baden

» Es ist der Hammer! Am Abend und am Morgen (ca 1,5h bevor ich mich schminke) trage ich das Öl minimal um die Augen und die Mundpartie auf. Die Haut wirkt seitdem gestraffter, die kleinen Fältchen sind verschwunden. Es ist einfach ein tolles Produkt.«

Silke aus Parey empfiehlt das Dr. Hauschka Tagespflege Gesichtsöl gerne weiter.

» Meine Haut hat sich deutlich verändert und ist weniger fettig. Ich kann das Produkt nur jedem mit sehr fettiger Haut weiterempfehlen. Es wird wirklich euer Leben verändern. «


Öl im Gesicht? Klingt erstmal nach ungesunder Haut und glänzendem Teint. Doch Gesichtsöl ist ein echter Allrounder und bietet exzellente Pflege für alle Hauttypen – selbst für ölige Haut! Was als Trend begann, ist heute aus der Beauty-Welt nicht mehr wegzudenken. Die Pflegeprofis sind nämlicher sehr verträglich, liefern mehr Feuchtigkeit und bieten der Haut Schutz.

Was das Wundermittel bewirkt und wie man es am besten einsetzen sollte, erfahren Sie hier.

Gesichtsöl – der Star der Pflegeliga

Die Wirkungen von Gesichtsöl sind sehr vielfältig. Sie spenden Feuchtigkeit, verstärken die Spannkraft der Haut und straffen sie, verfeinern die Poren, wirken Hautalterung entgegen, sorgen für einen frischen Teint und verbessern gleichzeitig das Hautbild! Wie Sie sehen, kann Gesichtsöl als echte Wunderwaffe eingesetzt werden – und das für jeden Hauttyp, selbst bei fettiger Haut.

Gesichtsöl

Um das passende Gesichtsöl für seinen Hauttyp zu finden, sollte man darauf achten, ob die Inhaltsstoffe gegen die Problemzonen wirken. Texturkombinationen wie Orchideen­extrakt und Rosenholz-Öl geben müder und trockener Haut wieder etwas Frische, Petersilie und Lavendel lindern Rötungen und Trockenheit, Rosmarin und Ringelblume kriegen übermäßige Talgproduktion in den Griff – perfekt also um Unreinheiten bei fettiger Haut zu beseitigen. Perfekt auch für diesen Hauttyp sind Gesichtsöle mit einem hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren. Dies lässt die Haut trotz der Anwendung eines Öls nicht fettig erscheinen, da diese dem natürlichen Hautfett stark ähneln, was der Haut das Signal gibt, weniger Tal und Fett zu produzieren. Außerdem verschmelzen diese Gesichtsöle gut mit der obersten Hautschicht und versorgen die Haut langfristig mit Feuchtigkeit.

Die richtige Anwendung der Wunderwaffe Gesichtsöl

Damit das Gesichtsöl gut in die Haut einziehen kann, sollte die Haut nicht ganz trocken sein. Tragen Sie Gesichtsöl also am besten in die noch leicht feuchte Haut (vom Wasser oder Gesichtswasser) auf und massieren Sie sie sanft ein. Feuchtigkeit ist sehr wichtig, wenn es um Gesichtsöl geht, da es sich bei feuchter Haut leichter mit den Hautschichten verbindet und die Feuchtigkeitsschicht versiegelt. Das Produkt kann als Tages- oder Nachtcrème verwendet werden. Am Abend kann das Gesichtsöl auch vor einer Nachtcrème verwendet werden, um die Haut mit dem Extra Schub Feuchtigkeit zu versorgen. Auch bei Hautstress wirkt Gesichtsöl wie eine Frischekur.

Ein Geheimtipp: Gesichtsöle können auch mit anderen Produkten vermischt werden, zum Beispiel mit einer Gesichtscrème, was vor allem im Winter sehr gut ist. Es können auch ein bis zwei Tropfen zu einer Gesichtsmaske hinzugegeben werden, um die Haut optimal zu pflegen. So erzielen Sie mit der Anwendung von Gesichtsöl einen gesunden und frischen Samtteint.