✦ Jetzt gratis Duschgel sichern ✦
Gratis Versand ab 19 €
2 Gratisproben
120 Tage Rückgaberecht
Filter

Kategorie

Filter

Für wen
Marke
Preis
-
Farbe
Shop von Jean Paul Gaultier (20 Artikel)

Nicht das Richtige gefunden?

Jean Paul Gaultier : Unangepasst provakant und gnadenlos sinnlich

Jean Paul Gaultier - sein Name steht für Nonkonformismus, Einfallsreichtum und Provokation sowie für Anspruch und Perfektion. Mehr als andere Modedesigner kreiert Jean Paul Gaultier Zeitgeist, indem er den Augenblick erfasst und die Zukunft erahnt. Jean Paul Gaultier ist seit jeher Meister darin, verschiedene Genres zu mischen. Seine Mode und seine Parfums versöhnen Gegensätzliches und brechen humorvoll Konventionen. Passioniert mischt er Materialien und Farben, Epochen und Stile und entwickelt auf diese Weise die Philosophie seiner Mode.

Jean Paul Gaultier

Jean Paul Gaultier: Couture vom Feinsten

Gaultier ist ein Name, ohne den die Laufstege der Haute Couture um ihr vielleicht liebstes als auch unbequemstes Kind ärmer, aber deutlich angepasster wären. In der Vergangenheit galt der Designer als „enfant terrible“ der Modewelt, was heute aber eher als eine Auszeichnung für seinen extrovertierten Stil zu verstehen ist. Gaultiers Mode galt oft als kaum tragbar und besonders ausgefallen. Um sich noch mehr von den anderen Modeschöpfern abzuheben, präsentierte Jean Paul Gaultier sein Mode häufig in sogenannten Happenings, für die er gerne besonders auffällige und unkonventionelle Modelle einsetzte. Dazu zählten zum Beispiel ältere, übergewichtige Frauen oder auch gepiercte und tätowierte Personen.

In Jean Paul Gaultier Parfums steckt pure Leidenschaft

» Parfum ist das erste Kleidungsstück, das man auf der Haut trägt. «
(Jean Paul Gaultier)

Es spiegelt die Persönlichkeit wider, ist hingebungsvoll, sinnlich und hinterlässt eine unvergessliche Note, die bleibt. Seine Düfte provozieren und wecken Begierde. Sie verkörpern Themen, die dem Designer am Herzen liegen. Entdecken Sie ihr persönliches Jean Paul Gaultier Eau de Parfum und fühlen Sie die Leidenschaft, die in jedem einzelnen steckt. Bereits im Jahr 2011 hat Jean Paul Gaultier bei der Lancierung eines festgehalten:

» Begierde ist und bleibt meine Motivation. «
(Jean Paul Gaultier)

Die Jean Paul Gaultier Eau de Parfums für Damen haben dabei immer ein Thema gemeinsam: Die Inszenierung des weiblichen Körpers. Dabei parodiert der kreative Modeschöpfer und Tausendsassa ganz ironisch das Klischee der Frau als Objekt der Begierde. Die olfaktorischen Regeln eines Jean Paul Gaultier Eau de Parfums sprengen gesellschaftliche Normen, die der kreative Kopf zu brechen versucht. Jean Paul Gaultier Parfums verkörpern allesamt, in dem Oeuvre des französischen Meisters, einmal mehr die Aufhebung der Konventionen und stellen diese erfolgreich in Frage.

Jean Paul Gaultier Classique

Jean Paul Gaultier Classique Visual

Das Jean Paul Gaultier Eau de Parfum „Classique“ ist eine absolute Duftikone. Die Kombination aus eleganten Noten wie Rosenextrakten und Orchideen mit verführerischen Amber- und Vanilleakkorden machen Classique zum Inbegriff weiblicher Verführung. Der Starparfümeur Jacques Cavallier-Belletrud kreierte das Jean Paul Gaultier Damenparfum im Jahr 1993 und schuf mit seiner herrlich markanten Rezeptur einen wahren Duftklassiker, der für viele Frauen nicht mehr wegzudenken ist.

Mit seinen Eau de Parfums entsprach der Designer der Sehnsucht nach verführerischer Weiblichkeit, indem er orientalische, kräftige Noten mit kontrastreichen, lieblichen Duftnuancen vereinte.

Eau de Toilette von Jean Paul Gaultier enthält den Spirit seiner Couture

Die Duftnuancen eines aufregenden Jean Paul Gaultier Eau de Toilette sind kontrastierend durch eine Mischung aus lieblichen und würzigen Duftnoten. Egal, bei welchem Jean Paul Gaultier Eau de Toilette, die Leidenschaft des französischen Designers lässt sich förmlich riechen. Erinnert man sich an die bekannten und pikanten Jean Paul Gaultier Werbespots, denkt man sofort an die leidenschaftliche Verbindung zwischen dem "Le Male"-Mann und der "Classique"-Frau, deren einzige Erinnerung an eine gemeinsame Nacht, der Duft ist, der zurückbleibt…

Jean Paul Gaultier Le Male Visual

Mit einem Jean Paul Gaultier Eau de Toilette assoziiert man, angeregt durch die Werbekampagnen, perfekte Körperlichkeit von Mann und Frau in Verbindung mit einem Hauch Erotik und Verführung. Jean Paul Gaultier Eau de Toilette Duftkompositionen scheinen durch ihre ausgefallenen Duftnoten das andere Geschlecht magisch anzuziehen.

Niemand kann sich den besonderen Eau de Toilette von Jean Paul Gaultier entziehen. Sie üben eine Magie aus, die Ihresgleichen sucht. Ungezwungen, selbstbewusst und beinahe gefährlich sinnlich, verbreiten die Duftkreationen des französischen Meisterdesigners eine besondere Aura, die Trägerinnen wie Träger unwiderstehlich machen und ihr Umfeld in Ekstase versetzen.

Jean Paul Gaultier Le Male

Jean Paul Gaultier Le Male Flakon

Der wohl beliebteste und bekannteste Männerduft von Jean Paul Gaultier ist „Le Male“. Das Eau de Toilette ist seit 1995 auf dem Markt erhältlich und gehört seit jeher zu den meist verkauften Herrendüften. Der orientalisch-maskuline Duft wird durch die gelungene und einzigartige Zusammensetzung aus Kräutern, Moschus, sanften Blüten und würzigen Aromen zu einer einzigartigen Komposition. Der gleichzeitig sinnliche und männliche Duftcharakter bricht Konventionen und lässt die Herzen der Damen höher schlagen.

Unkonventionell und kreativ – Das Markenzeichen von Gaultier

Genau so unkonventionell wie seine Modekreationen verläuft auch sein Leben – inspiriert von all dem, was ihm in seiner Vergangenheit begegnete und gegenwärtig berührt. Dies spiegelt sich auch in seinen Duftserien wieder: Seine Parfumkreationen versinnbildlichen seine Passion für Extravaganz, gepaart mit seiner Liebe zum Detail und nachhaltigen Botschaften. Sein ungebändigter Antrieb bringt ihn ständig auf neue Ideen, die anders und unkonventionell sind.

Gaultier² - Das Wechselspiel der Geschlechter

Ein gutes Beispiel für die unkonventionellen Ideen Jean Paul Gaultiers stellt der Unisexduft Gaultier² dar. Dabei handelt es sich um ein Eau de Parfum, dessen Duftnoten sich bei Männern und Frauen ganz unterschiedlich entfaltet. Die gefühlvolle Wärme von goldenem Amber, sinnlicher Moschus und zarte Vanille vereinen maskuline und feminine Charakterzüge auf eine sinnliche Art und Weise. Es unterstreicht den persönlichen Typ und umhüllt den Träger mit einer sinnlichen Attitude. Der Gedanke dahinter: Ein Parfum, das Mann und Frau sich teilen können. Egal ob als Verliebte, Freunde oder Verbündete – Gaultier² sprengt Grenzen und vereint das, was zusammen gehört.

Die beliebtesten Jean Paul Gaultier Parfums auf einen Blick

  • Jean Paul Gaultier Le Male (EdT)
  • Jean Paul Gaultier Ultra Male Intense (EdT)
  • Jean Paul Gaultier Gaultier² (EdP)
  • Jean Paul Gaultier Ma Dame (EdT)
  • Jean Paul Gaultier Kokorico (EdT)

Dauerbrenner wie Le Male oder Classique werden regelmäßig auch als Limited Editions lanciert. Die Designeditionen werden von neuen oder auch alten Modekollektionen inspiriert und sind ein echter Hingucker in jedem Badezimmerschrank.



Über den Designer und sein Lebenswerk

Der Modeschöpfer wurde am 24. April 1952 in Arcueil, Frankreich als Sohn eines Buchhändlers geboren. Obwohl er nie eine Ausbildung als Modedesigner absolviert hatte, entwickelte er schon früh einen ganz eigenen Modegeschmack. Schon als Teenager sendete er seine Modeskizzen an berühmte Modeschöpfer, für die er sich im Kleiderschrank seiner Großmutter Inspiration suchte. Außerdem verfolgte er eifrig die neusten Laufsteg- und Modetrends und blätterte stundenlang durch Modezeitschriften.

» Jahrelanges gieriges Durchblättern von Frauenzeitschriften hat mich zum Modeschöpfer gemacht. «
(Jean Paul Gaultier)

Nach einiger Zeit wurde Pierre Cardin auf das junge Talent aufmerksam und engagierte ihn 1970 als seinen Assistenten. Ein Jahr später war er im Haute-Couture-Haus von Jean Patou als Assistent von Chef-Designer Michel Goma beschäftigt und arbeitete auch nach 1973 für dessen Nachfolger Angelo Tarlazzi weiter.

Im Jahr 1976 stellte Gaultier seine erste eigene Kollektion auf einem Laufsteg in Paris vor und gründete daraufhin 1978 die Jean Paul Gaultier SA. Finanziell wurde er von der japanischen Bekleidungsfirma Kashiyama und geschäftlich von seinem Partner Francis Menuge unterstützt. In den folgenden Jahren machte er sich als „enfant terrible“ mit Kreationen wie dem Rock für Männer einen Namen und wurde zu einer bedeutenden Figur der Branche.

Im Jahr 1990 erlitt Gaultier einen persönlichen Schicksalsschlag als sein Lebensgefährte und Geschäftspartner Francis Menuge an den Folgen von AIDS starb. Der Modeschöpfer ließ sich davon jedoch nicht unterkriegen und kreierte noch im selben Jahr einen seiner Signature Looks und entwarf die einzigartigen Bühnenoutfits für Madonnas Blond Ambition Tour. Madonnas kegelförmiger BH ist vielen von uns bis heute im Gedächtnis geblieben und hat ließ Jean Paul Gaultier einen ganz neuen Grad an Aufmerksamkeit zugutekommen.

Das erste Damenparfum der Marke Jean Paul Gaultier wurde im Jahr 1993 lanciert. Der erste Herrenduft folgte 1995. Gaultier nutzte sein Talent zusätzlich dazu um Kostüme für erfolgreiche Filme wie beispielsweise „Das fünfte Element“ mit Bruce Willis und Milla Jovovich zu entwerfen. Seit 1997 kreierte unter dem Namen Gaultier Paris auch Haute Couture Kollektionen. Bis 2014 bot Gaultier darüber hinaus eine Prêt-à-porter Kollektion für Damen und für Herren an. Die Herrenlinie wurde allerdings ab 2006 unter dem Namen Gaultier² als Unisex-Linie präsentiert. Es folgten weitere Modelinien, unter anderem für Jugendliche und Kleinkinder, sowie Accessoires wie Schmuck, Lederwaren, Schuhe und Brillen.

Im September 2014 gab der Designer bekannt, dass er sich von nun an nur noch um seine Haute Couture Kollektionen, die Parfums und andere Projekte kümmern werde und somit die komplette Prêt-à-porte-Sparte aufgegeben werden soll. Die Parfums von Gaultier werden aktuell im Rahmen eines Lizenzvertrages von Beauté Prestige International, einem Pariser Tochterunternehmen von Shiseido, produizert. Im Jahr 2016 soll die Parfumlizenz an den Hersteller PUIG übergehen.