Gratis Versand ab 19 €
2 Gratisproben
120 Tage Rückgaberecht

Glätteisen (33 Artikel)

Filter

Kategorie

Filter

Für wen
Produkttyp
Preis
-
Haartyp
Farbe
Haarwirkung

Nicht das Richtige gefunden?

Haare glätten – so setzen Sie Ihr Glätteisen richtig ein!

Blonde, glatte Haare

Haare glätten ist ein Trend, der wohl nie aus der Mode kommen wird. Dieser sogenannte Sleek Look bedeutet seidiges glattes Haar, das man mit dem Glätteisen binnen kürzester Zeit zaubern kann. Ganz einfach und unkompliziert kann man Haare glätten auch Zuhause, denn Dank einem Glätteisen kann selbst sehr lockiges Haar gezähmz werden. Doch heißt beim Haare glätten das oberste Gebot: Ein Qualitäts-Glätteisen muss her.

Hochwertige Platten des Glätteisens beim Haare glätten ist ein Muss. Hier sollten es unbedingt Platten aus Keramik oder auch teflonbeschichtete Heizplatten sein, die die Haare schonend glätten. Ansonsten sollte auch die Temperaturregelung ständig kontrollier- und nachvollziehbar sein.

Haare glätten ist immer eine Frage der Haarstruktur

Man sollte sich beim Haare glätten aber immer vor Augen halten, dass es dem Haar an die Substanz geht. Das bedeutet beim Haare glätten sich die chemischen Verbindungen in der Haarstruktur ver­ändern. Beim Haare glätten mit dem Glätteisen formt die Hitze des Glätteisens die Haarstruktur neu.

Die glatte Struktur ist aber nur vorübergehend, da das Haar nach einer gewissen Zeit seine ursprüngliche Form wieder zurückerhält. Das bedeutet, dass man sich die Haare immer wieder neu glätten muss. Umso mehr muss man also auch auf eine besonders scho­nende Haare Glättung achten.

Um die Haare zu glätten, muss man zuerst die eigene Haarstruktur analysieren. Gesundes Haar kann öfter geglättet werden und ist hitzeresistenter als poröses oder splissiges Haar. Sehr poröses Haar sollte prinzipiell nicht geglättet werden, da sonst Haarbruch vom Haare Glätten droht. Außerdem sollte man das Haar vor dem Haare glätten durch zusätzliche Spezialprodukte vor der Hitze schützen. Ob ein Mousse, ein Spray oder auch ein spezielles Fluid für das Haar – das kann man selbst nach eigenen Wunsch entscheiden. Durch die spezielle Pflege wird eine Barriere rund um das Haar aufgebaut und die Hitze kann dem Haar nicht so viel anhaben.

Haare glätten ist an sich ganz einfach. Das Haar wird in einzelne Partien aufgeteilt – in Unterhaar und Deckhaar. Man beginnt mit dem Unterhaar. Immer einzelne, sehr kleine Haarsträhnen glätten, denn dann wirkt die Hitze des Glätteisens besser auf das Haar ein. Auch sollte man das Glätteisen nicht zu nah am Ansatz ansetzen, da die Haare zu stark geschädigt werden würden. Auch sollte das Glätteisen die Haare nicht eine längere Zeit an einer Stelle glätten, da das Haar dort dann überhitzt. Am besten ist es auch Haare zu glätten, wenn sie noch etwas feucht und noch nicht ganz trocken sind.