Do it yourself

Lippenbalsam selber machen

Lippenpflege-Rezepte zum Nachmachen

Frau mit gepflegten Lippen

Deine Lippen sind trocken, rissig und spröde? Das fühlt sich natürlich unangenehm an. Greifst auch du deshalb zig Mal am Tag zu herkömmlichen Lippenpflegestiften und hast dennoch das Gefühl, dass du sie nach kurzer Zeit erneut auftragen musst? Das Problem kennen leider viele.

Denn einige Pflegeprodukte für die Lippen schaffen zwar kurz Abhilfe, trocknen deine Lippen aber auf lange Sicht hin aus. Zudem enthalten Sie oft Zusatz- und Konservierungsstoffe, die eigentlich gar nicht nötig sind.

Wenn du die volle Kontrolle über den Inhalt deines Lippenbalsams haben möchtest und auf der Suche nach einer Variante bist, die wirklich pflegt, dann solltest du das Produkt am besten selber machen. Die passenden Rezepte dafür liefern wir dir hier.

smooth Lips

Lippenbalsam: Hilfe gegen trockene, spröde Lippen

Vor allem im Winter werden die Lippen von der trockenen, kühlen Luft oft rissig. Das kann so weit gehen, dass sie im schlimmsten Fall sogar bluten. Doch das muss nicht sein. Denn mit einem Lippenbalsam kannst du für Abhilfe sorgen. Dieser versorgt deine Haut mit Fett und Feuchtigkeit. Jedoch solltest du einen Blick auf die Inhaltsstoffe des Produkts werfen und bei folgenden Vorsicht walten lassen:

  • Viele herkömmliche Pflegestifte enthalten Parabene als Konservierungsmittel. Der Inhaltsstoff ist jedoch aufgrund seiner hormonellen Wirkung bedenklich. Denn Parabene wirken im Körper ähnlich wie das weibliche Hormon Östrogen. Deshalb wird befürchtet, dass sie den Hormonhaushalt durcheinanderbringen können.

  • Enthält ein Lippenpflegestift Weichmacher, erkennst du das an der Endung „-phthalat“. Diese sind ebenfalls hormonell wirksam und reichern sich im Körper an.

  • Paraffine, Mineral Oil oder microcrystalline Wax – so erkennst du Mineralöle auf der Liste der Inhaltsstoffe. Diese werden oft als billiger Ersatz für pflanzliche Öle verwendet. Sie sind problematisch, da sie sich in Leber, Niere und Lymphknoten anreichern und so auf Dauer zu gesundheitlichen Schäden führen können.

  • Dieser Inhaltsstoff kommt in Lippenpflege oft als Emulgator zum Einsatz. Du erkennst ihn unter der Bezeichnung PEG oder der Endung „-eth“. Er steht unter Verdacht, allergieauslösend und krebserregend zu sein.

Du willst lieber auf Nummer sicher gehen? Dann entscheide dich, deinen Lippenbalsam selber zu machen. So hast du die volle Kontrolle über den Inhalt.

Lippenpflege selber machen

So kannst du Lippenpflege selber machen

Rezepte für Lippenbalsam gibt es zahlreiche – zum Beispiel mit Erdbeergeschmack, Vanille-Duftnote oder schimmerndem Effekt. Doch um samtig weiche Haut an den Lippen zu bekommen, brauchst du nur wenige Grundzutaten. Damit kannst du im Handumdrehen Lippenbalsam selber machen.

Das Bienenwachs besorgst du dir am bestem beim Imker um die Ecke. Oder bevorzugst du lieber eine vegane Variante? Du kannst den Lippenbalsam auch selber machen, wenn du das Bienenwachs durch Kakaobutter ersetzt. Bevor du mit der Zubereitung deiner Lippenpflege loslegst, solltest du dir alles zurechtlegen.

Achte bei der Auswahl der Glasschüssel darauf, dass diese in den Topf passt. Hast du alles griffbereit?

    Du benötigst folgende Zutaten:

  • 20 g ungebleichtes Bienenwachs
  • 20 g Kokosöl
  • 20 g Sheabutter
  • Kleine Döschen mit Schraubverschluss
  • Glasschüssel
  • Topf
  • Löffel

Schritt 1

Um den Lippenbalsam selber zu machen, gibst du zunächst das Kokosöl, Bienenwachs und die Sheabutter in die Glasschüssel.


Schritt 2

Befülle nun den Topf zu einem Drittel mit Wasser, stelle ihn auf den Herd und schalte diesen auf geringe Hitze.


Schritt 3

Nun stellst du die Glasschüssel in den Topf mit Wasser. Achte darauf, dass kein Wasser in die Schüssel gelangen kann.


Schritt 4

Erwärme das Ganze so lange, bis sich alles verflüssigt hat. Rühre den Inhalt immer wieder um, bis sich eine homogene Masse bildet.


Schritt 5

Nimm das Schälchen aus dem Wasserbad.


Schritt 6

Fülle die Masse noch warm in die Döschen um und lass den Lippenbalsam in diesen aushärten. Besonders schnell geht es, wenn du ihn in den Kühlschrank stellst. Dort wird er im Handumdrehen fest.



Dieses Grundrezept kannst du natürlich nach Belieben erweitern. Gib zum Beispiel ein paar Tropfen ätherisches Öl hinzu, um der Lippenpflege einen besonderen Duft zu verleihen.

Oder füge etwas Vanille hinzu, um Geschmack in deinen Lippenbalsam zu bekommen.

Lass deiner Kreativität einfach freien Lauf. Dir fehlen die nötigen Ideen? Kein Problem – wir haben noch ein paar weitere abwechslungsreiche Lippenpflege-Rezepte für dich:

Lippenbalsam Textur
DIY Rezepte
  • Deine Lippen sind schon wieder eingerissen und bluten? Jetzt ist Soforthilfe gefragt – und zwar mit einem besonders pflegenden Lippenbalsam, den du ganz einfach selber machen kannst. Du brauchst nur wenige Zutaten.

    Um die Lippenpflege selber zu machen, gibst du einfach alles in ein Wasserbad und erhitzt es so lange, bis das Bienenwachs geschmolzen und sich die Zutaten gut miteinander vermischt haben.

      Du benötigst folgende Zutaten:

    • 20 g ungebleichtes Bienenwachs
    • ½ TL Honig
    • 7 TL Olivenöl

    Im Anschluss brauchst du die Masse nur noch in ein Döschen umfüllen und es für etwa eine Stunde in den Kühlschrank geben. Ist der Inhalt ausgehärtet, kannst du ihn auf deine Lippen streichen.

  • Du möchtest Lippenbalsam selber herstellen, der nicht nur pflegt, sondern deine Lippen auch unwiderstehlich macht. Dann solltest du dieses Lippenbalsam-Rezept ausprobieren, das dir schimmernde Lippen verleiht.

    Suche dir zunächst einen Lidschatten aus, dessen Farbe du dir auch gut auf den Lippen vorstellen kannst. Besonders geeignet sind Rosa, Rot oder Pink. Davon brauchst du auch gar nicht viel. Etwas Pigment reicht bereits aus, um der Lippenpflege einen schönen schimmernden Effekt zu verleihen. Und so funktioniert das Lippenbalsam-DIY.

      Du benötigst folgende Zutaten:

    • 5 g Mandelöl
    • 5 g Bienenwachs
    • 5 g Jojobaöl
    • 10 g Sheabutter
    • schimmerndes Lidschattenpigment

    Schritt 1

    Erwärme das Bienenwachs, die Sheabutter, das Jojobaöl und Mandelöl über dem Wasserbad, bis sich alles zu einer homogenen Masse verbindet.


    Schritt 2

    Füge jetzt das Farbpigment hinzu und rühre es unter. Gib so viel hinzu, bis der Lippenbalsam die gewünschte Farb-Intensität hat – und schon hast du eine schimmernde Variante hergestellt.


    Schritt 3

    Jetzt brauchst du alles nur noch in kleine Döschen umfüllen und aushärten lassen – und fertig.


  • Manchmal ist es schöner, wenn die Lippenpflege nicht völlig neutral schmeckt. Doch du möchtest auf künstliche Zusatzstoffe verzichten, wenn du Lippenbalsam selber herstellst?

    Kein Problem – wir haben ein passendes Rezept für dich, das natürlichen Geschmack in deine Pflege bringt. Für dieses brauchst du.

      Du benötigst folgende Zutaten:

    • Eine Vanilleschote
    • 20 g ungebleichtes Bienenwachs
    • 20 g Kokosöl
    • 20 g Sheabutter

Frau mit gepflegten Lippen

Die Zubereitung ist einfach. Du gibst alle Zutaten in ein Wasserbad und erwärmst sie, bis sie sich verbinden.

Auch das Vanillemark kannst du mit einem Messer direkt aus der Schote herauskratzen und mit in die Schüssel geben. So entfaltet es seinen herrlichen Geschmack.

Tipp: Das Vanillemark kannst du natürlich auch durch andere Geschmacksträger ersetzen. Ist dir im Sommer nach einem Hauch von Frische, wenn du deine Lippenpflege aufträgst? Dann füge etwas Minze hinzu.

  • Du möchtest Lippenbalsam selber machen und stellst dir die Frage, wie lange dieser haltbar ist? Das hängt vor allem davon ab, welche Zutaten du verwendest. Nutzt du Olivenöl, so kannst du ihn in der Regel bis zu sechs Monate bedenkenlos verwenden. Noch länger ist deine DIY-Lippenpflege haltbar, wenn du stattdessen Jojobaöl hinzugibst. Bis zu zwölf Monate kannst du deine Lippen mit dieser pflegen. Zudem beeinflussen auch die Verarbeitung und Lagerung die Haltbarkeit. Achte bei der Zubereitung darauf, dass du sauber arbeitest. Wasche deine Hände gründlich, nutze frisch gespülte Schüsseln und koche die Behälter, in die du den Balsam füllst, am besten zuvor aus. Wenn du Lippenbalsam selber gemacht hast, lagere ihn an einem dunklen, kühlen Ort. Denn Sonneneinstrahlung und Hitze lassen ihn schnell ranzig werden.

    Stell die Lippenpflege deshalb entweder in den Kühlschrank oder auf das Vorratsregal im Keller. Wichtig ist außerdem, dass du die kleinen Döschen beschriftest – und zwar mit Herstellungsdatum und Inhalt. Denn so behältst du den Überblick. Das ist besonders praktisch, wenn du gleich mehrere verschiedene Sorten machst – zum Beispiel eine schimmernde Variante und eine mit fruchtigem Geschmack. Die Beschriftung erleichtert es dir, die einzelnen Sorten auseinanderzuhalten.

  • Das Gerücht, dass Lippenpflege süchtig machen kann, kursiert schon seit Langem und hat sich in vielen Köpfen festgesetzt. Doch was ist dran? Wenn du deinen Lippenbalsam selber machst, brauchst du keine Angst haben, dass sich in diesem irgendwelche Inhaltsstoffe befinden, die eine psychologische Abhängigkeit verursachen können. Was jedoch süchtig machen kann, ist der Akt des Auftragens. Das kann aber auch jede andere denkbare Handlung dieser Welt. Also keine Angst – Lippenbalsam, den du selber hergestellt hast, kannst du völlig bedenkenlos verwenden. Eines ist jedoch sicher: Hast du deinen Lippenbalsam selber gemacht und nur natürliche Inhaltsstoffe verwendet, ist dieser auf jeden Fall nicht schädlich.

Passende Produkte