Gratis Versand ab 19 €
2 Gratisproben
120 Tage Rückgaberecht

Sonnencreme (53 Artikel)

Sonnencreme online kaufen Sonnenpflege-Produkte jetzt bei Flaconi bestellen

Nicht das Richtige gefunden?

Schützen Sie Ihre Haut mit einer reichhaltigen Sonnencreme!

Frau mit Sonnencreme im Gesicht

Mit dem Einzug des Bikinis in die Kleiderschränke der Frauen begann auch der Erfolg der wichtigen Sonnencreme. Dank Damen wie Brigitte Bardot, die in den 50er Jahren den knappen Zweiteiler zum Schwimmen populär machten, gehörte auch ausgiebiges Sonnenbaden zum guten Ton. Zuvor war gebräunte Haut eher verpönt – die Noblesse präsentierte sich am liebsten blass.

Bräune war nun kein Symbol mehr für harte Arbeit in der Sonne, sondern ein Indikator für Freizeit und Entspannung in der Sonne am städtischen See oder am Strand ferner Länder. Gleichzeitig wurden jedoch auch die Gefahren zu starker UV-Strahlung bekannt. Der passende Schutz anhand einer guten Sonnencreme wurde benötigt, um Sonnenbrand und vorzeitige Hautalterung zu vermeiden.

Sonnencreme schützt das ganze Jahr

Sommer und Sonne. Diese beiden Worte gehören untrennbar zusammen. Sobald die Temperaturen steigen, greifen Männer und Frauen natürlich zu kürzerer und luftiger Kleidung. Leider geht damit oftmals schnell ein Sonnenbrand mit einher, da die Wirkung der ersten Strahlen leicht unterschätzt wird. Für die Gesundheit ist es daher wichtig, bereits beim ersten Tag unter sonnigem Himmel auf eine gute Sonnencreme zu setzen.

Gerade im Alltag, bei einem Spaziergang durch die Stadt oder beim Cappuccino trinken mit der besten Freundin im Lieblingscafé um die Ecke wird oft vergessen, eine Sonnencreme aufzutragen. Die Schulter, Dekolleté und auch die dünne Haut im Gesicht können hier leicht verbrannt werden. Nehmen Sie sich daher auch hier die Zeit und behandeln Sie mit Ihrer Sonnencreme Gesicht und Körper.

Natürlich darf die Sonnencreme vor allem im Schwimmbad oder am Strand nicht fehlen. Der helle Sand und vor allem das Wasser reflektieren die Lichtstrahlen und verstärken somit die Kraft der Sonne. Daher ist es gerade im Urlaub in heißeren Ländern essentiell, nicht auf Sonnencreme zu verzichten und sich bereits morgens damit einzucremen. Im Laufe des Tages sollte die Schutzschicht immer wieder erneuert werden.

Doch auch im Winter ist die Sonne keineswegs zu unterschätzen. Auf den Skipisten oder bei einem Schneespaziergang im Park vor dem Haus dringt die Sonne ebenfalls mit voller Kraft auf die Haut. Auch der weiße Schnee reflektiert die UV-Strahlen.

So nehmen Sie nicht nur die direkte Sonneneinstrahlung auf Ihrer Haut wahr, sondern die kleinen Eiskristalle, die die Feinstruktur des Schnees ausmachen, streuen das Licht in alle Richtungen, so dass Sie auch indirekter Einstrahlung ausgesetzt sind.

Verwenden Sie Ihre Sonnencreme somit auch im Winter. Denn auch die beste Sonnencreme kann Sie nicht ausreichend schützen, wenn Sie sie nur im Urlaub verwenden und daraufhin das ganze Jahr im Schrank verschwinden lassen.

Man sollte außerdem immer darauf achten, dass die Sonnencreme, die man benutzt, sowohl vor UV-B- als auch vor UV-A-Strahlen schützt. Beide treffen auf verschiedene Tiefenschichten der Haut und können diverse Folgen für den Menschen haben.

Bräunen immer mit Sonnencreme!

Wogegen hilft eine Sonnencreme?

Der Auftrag einer Sonnencreme hat sowohl kurzfristige als auch langfristige Folgen für Ihre Haut. Eine akute Reaktion der Haut beim Sonnenbad wäre ein Sonnenbrand, der mit Rötungen, Blasenbildung und manchmal auch starken Schmerzen einhergeht. Ein unangenehmes Gefühl, das einen schnell den gesamten Urlaub verderben kann.

Doch auch chronische Beschwerden der Sonneneinstrahlung können mit einer guten Sonnencreme fürs Gesicht und den Körper vermieden werden.

Die Rede ist von Hautveränderungen, die erst später auftreten, jedoch in direktem Zusammenhang mit den gefährlichen UV-Strahlen stehen, die tief in die Hautschichten eindringen und dort im schlimmsten Fall Hautkrebs auslösen können.

Auch Pigmentstörungen oder unliebsame Falten durch eine schnellere Alterung der Haut sind bekannte Folgen von leichtfertigen und ungeschützten Sonnenbädern. Es reicht dabei nicht, sich möglichst viel im Schatten aufzuhalten. Aktuellen Forschungen zufolge können bis zu 90 Prozent der gefährlichen Strahlen auch im Schatten die Haut erreichen und schädigen.

Welchen Lichtschutzfaktor sollte ich wählen?

Mann mit Sonnencremen beim Sonnen

Die beste Sonnencreme für den eigenen Typ zu finden ist nicht immer leicht. Je nach Hauttyp reagiert man empfindlicher oder eben weniger empfindlich auf die starke Sonne. Wissenschaftler raten zum Beispiel rothaarigen und blonden Menschen mit sehr heller Haut zu einer Sonnencreme LSF 50 oder höher, da sie sich ohne Sonnencreme einem deutlich größeren Risiko aussetzen, als Menschen, die von Natur aus einem dunkleren Hauttyp entsprechen. Menschen mit schwarzem Haar haben meist auch dunklere Haut und kommen mit einem niedrigeren Faktor aus.

Auch der Ort an dem Sie sich befinden, sollte in Betracht gezogen werden, wenn Sie Ihre Sonnencreme auswählen. Je nachdem wo Sie den Urlaub verbringen und wie stark dort die Sonne ist, können Sie zwischen verschiedenen Lichtschutzfaktoren der Sonnencremes wählen. Oft müssen Sie dabei nicht mal auf einen anderen Hersteller ausweichen, sondern finden die gewünschte Sonnencreme in mehreren Varianten bei der gleichen Marke.

Beim Lichtschutzfaktor (LSF) handelt es sich um den Wert, der bemisst, wie lange man sich in der Sonne aufhalten kann, ohne einen Sonnenbrand zu bekommen. In Deutschland gibt es dabei vier verschiedene Produktkategorien für die Sonnencreme, die von "niedrig" bis "sehr hoch" reicht. Dabei ist es auch essentiell, dass der eigene Hauttyp berücksichtigt wird.

Sonnencreme ist für Kinderhaut besonders wichtig

Die Einteilung des Lichtschutzfaktors der Sonnencremes sieht wie folgt aus:

10

Niedriger Schutz

15-25

Mittlerer Schutz

30-50

Hoher Schutz

50+

Sehr hoher Schutz

Gerade bei Kindern ist es wichtig, besonders auf deren Sonnenschutz zu achten. Unbekümmert wie Kinder eben sind, halten Sie sich gerne draußen auf und machen sich keine Gedanken darüber. Holen sie sich einen Sonnenbrand ist der Schmerz groß. Es ist Ihre Aufgabe sie davor zu bewahren. Mit einer Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor können Sie Ihr Kind ohne Sorge draußen toben lassen. Eine After Sun Pflege ist ebenfalls empfehlenswert.

Weitere pflegende Eigenschaften von Sonnencremes

Eine gute Sonnencreme schützt nicht nur vor den UVA- und UVB-Strahlen, sondern versorgt Ihre Haut zusätzlich mit wichtigen Nährstoffen, die sie erstrahlen lässt. Die beste Sonnencreme fürs Gesicht spendet zugleich ausreichend Feuchtigkeit und bewahrt die Haut damit vor der Austrocknung. Gerade wenn die Haut mit Meersalz in Kontakt kommt, ist eine genügende Feuchtigkeitszufuhr empfehlenswert.

Wenn man wahllos zur Sonnencreme greift, kann es natürlich auch passieren, dass man sich für die falsche Variante entscheidet. Wichtig ist zum Beispiel auch, dass die Sonnencreme wasserfest ist. Gerade, wenn man am Strand Urlaub macht und regelmäßig ins Wasser geht, sollte man darauf vertrauen können, dass der Sonnenschutz sich nicht zu schnell herunterwäscht.

» Sonnencremes sind weit mehr als nur ein einfacher Schutz vor UV-Strahlen. «

Doch nicht nur beim Baden kann sie abgehen: Bei heißen Temperaturen ist der Körper dazu geneigt, mehr zu schwitzen, um die Körperoberfläche feucht und kühl zu halten. Der so entstehende Schweiß kann allerdings auch als Feind der Sonnencreme fungieren und sie langsam abwaschen. Deshalb ist es in jedem Fall von Vorteil auf diesen Aspekt zu achten. Doch auch wenn sie wasserfeste Sonnencreme verwenden, sollten Sie daran denken, sie in regelmäßigen Abständen neu aufzutragen.

Zahlreiche Produkte haben auch positive Anti-Aging-Effekte. Zusätzlich bieten viele Hersteller auch Sonnencremes für bestimmte Körperpartien an. So sind besondere Pflegestifte für die Lippen zu haben, ebenso auch für die Augenregion und das komplette Gesicht. Da die Haut an diesen Stellen dünner ist, lohnt es sich eine spezielle Sonnencreme fürs Gesicht zu verwenden, um dort den optimalen Schutz zu gewährleisten.

Große Auswahl an Sonnencremes bei Flaconi – Unsere Marken

Lancaster

Eine der führenden Marken in punkto Sonnenpflege. Lancaster hat einige wirksame Produktserien im Angebot, zu denen jeweils auch Sonnencremes gehören. Die Serie Lancaster Sun Control beispielsweise schützt die Haut umfangreich und ist gleichzeitig noch Anti-Aging Pflege in einem. Mit dem Smart Tone-Komplex kann sich die Bräune gut auf der Haut entwickeln und sorgt für Ebenmäßigkeit. Außerdem ist mit der Lancaster Sun Kids Wet Skin Sonnencreme ein Produkt im Sortiment, das sich optimal an die Bedürfnisse der Haut Ihres Kindes anpasst.

Annemarie Börlind

Annemarie Börlind ist eine der beliebtesten Marken auf dem Gebiet der Naturkosmetik. So lassen sich von Annemarie Börlind Sonnencremes auf rein natürlicher Basis erhalten. Die schützende Creme für den ganzen Körper sollten Sie etwa 15-20 Minuten vor dem Sonnenbaden auftragen, damit Sie genügend eingezogen ist und Ihren vollen Schutz entfalten kann.

Sensai

Von Sensai finden Sie ebenso ein großes Angebot an Sonnencreme in unserem Shop. Sie gewährleisten eine gleichmäßige Versorgung der Haut mit Feuchtigkeit und strafft gleichzeitig die obersten Schichten. Das Ergebnis ist eine seidige, gleichmäßige Bräune die auch lange nach dem Urlaub nichts an Natürlichkeit einbüßt. Die Sonnencremes werden mit verschiedenen Lichtschutzfaktoren angeboten.

Natürlich finden Sie auch von zahlreichen weiteren Marken sehr gute Sonnencreme in unserem Sortiment. Große Namen wie Clinique, MBR oder Estée Lauder, von denen man die begehrten Pflegeprodukte bereits kennt, haben ebenso wirksame Produkte zum Sonnenschutz im Angebot.

Produktalternativen zur Sonnencreme

Mann trägt Sonnencreme auf

Inzwischen gibt es eine große Auswahl an weiteren Produkten für den Sonnenschutz. Sehr praktisch empfinden viele Sonnensprays. Im Gegensatz zu einer Sonnencreme müssen sie nicht in die Haut einmassiert werden, sondern können aus geringer Entfernung aufgesprüht werden. Gerade wenn man sich am Strand befindet und feiner Sand auf der Haut klebt, ist ein solches Spray eine angenehme Alternative.

Auch eine getönte Sonnencreme wird gerne verwendet. Mit ihrer Textur lässt eine solche Creme das Gesicht direkt gebräunter wirken und kann auch das Beauty Make-up ersetzen. Achten Sie hier jedoch noch besser auf eine gleichmäßige Verteilung der Sonnencreme bei der Anwendung im Gesicht, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.