Sonnencreme

144 Artikel
Sortieren nach
  • Beliebteste
  • Name A-Z
  • Name Z-A
  • Niedrigster Preis
  • Höchster Preis
  • Neuheiten
Seite1von6

Nicht das Richtige gefunden?


Sonnencreme – zuverlässiger Schutz vor UV-Strahlung

Besonders nach den kalten Wintermonaten neigt deine Haut zur Blässe und ist sonnenempfindlich. Für die heißen – und auch kalten – Jahreszeiten ist es daher wichtig, einen zuverlässigen Schutz zur Hand zu haben. Die meisten Menschen verlassen sich dabei auf Sonnencreme.

Sonnencreme am Strand

Sonnencreme oder Sonnenmilch wirkt wie eine Schutzschicht auf deiner Haut, die UV-Strahlen absorbiert. An sonnigen Tagen ist eine solche absolut notwendig, da deine Haut verbrennt, wenn sie der Sonne zu lange ungeschützt ausgesetzt ist. Falls du gerne und ausgiebig sonnenbadest, solltest du daher auf eine leistungsfähige Sonnencreme für Gesicht und Körper setzen. In unserem Shop findest du eine Vielzahl unterschiedlicher Produkte in variierenden Stärken.

Darum solltest du Sonnencreme auftragen

Sommer und Sonne – diese beiden Wörter gehören zusammen. Sobald die Temperaturen steigen, greifen viele Menschen instinktiv zu kurzer und luftiger Kleidung. So bequem diese auch ist, sie bieten leider nur unzureichenden Schutz vor Sonne. Für die Gesundheit ist es daher wichtig, eine gute Sonnencreme ins tägliche Pflegeprogramm einzubinden. Körperteile wie Schulter, Dekolleté und die dünne Haut im Gesicht verbrennen vergleichsweise schnell. 

Vor allem im Schwimmbad oder am Strand darf die Sonnencreme nicht fehlen. Der helle Sand und auch das Wasser reflektieren Lichtstrahlen und verstärken dadurch die Kraft der Sonne. Daher ist es besonders im Urlaub in heißeren Ländern essenziell, sich bereits morgens einzucremen.

Im Laufe des Tages solltest du darauf achten, die Schutzschicht immer wieder zu erneuern.

Frau in der Sonne

Keine Sonnencreme aufzutragen, hat sowohl kurzfristige als auch langfristige Folgen für deine Haut. Eine akute Reaktion beim Sonnenbad ist beispielsweise der klassische Sonnenbrand. Dieser äußert sich durch:

  • Rötungen
  • Blasenbildung 
  • schwache bis starke Schmerzen 

Manche Sonnenbrände sind so unangenehm, dass sie schnell den gesamten Urlaub verderben können. Doch auch chronische Beschwerden der Sonneneinstrahlung kannst du mit einer guten Sonnencreme fürs Gesicht und den Körper vermeiden.

Die Rede ist von Hautveränderungen, die erst später auftreten, jedoch in direktem Zusammenhang mit gefährlichen UV-Strahlen stehen. Letztere können tief in die Hautschichten eindringen und dort im schlimmsten Fall Hautkrebs auslösen.

Frau mit Sommersprossen

Auch Pigmentflecken oder unliebsame Falten sind bekannte Folgen. Es reicht dabei nicht, sich im Schatten aufzuhalten.

Aktuellen Forschungen zufolge können bis zu 90 Prozent der gefährlichen Strahlen auch im Schatten die Haut erreichen und schädigen.

Besonders im Winter solltest du die Kraft der Sonne auf keinen Fall unterschätzen. Auf den Skipisten oder bei einem Schneespaziergang kann beispielsweise dein Gesicht verbrennen, denn auch der weiße Schnee reflektiert UV-Strahlung.

Dabei wirkt nicht nur die sogenannte direkte Sonneneinstrahlung auf deine Haut. Die kleinen Eiskristalle, die die Feinstruktur des Schnees ausmachen, streuen das Licht nämlich in alle Richtungen, sodass du auch indirekter Strahlung ausgesetzt bist.

Wichtig: Achte außerdem immer darauf, dass die Sonnencreme deiner Wahl sowohl vor UVB- als auch vor UVA-Strahlen schützt. Beide treffen auf verschiedene Tiefenschichten der Haut und können ihr auf unterschiedliche Weise schaden.

Wie genau wirken Sonnencremes für Körper und Gesicht?

Gute Sonnencreme bietet sowohl Schutz vor UVA- als auch UVB-Strahlen. Beide Strahlenarten fördern die Hautalterung und können im schlimmsten Fall Hautkrebs auslösen. UVB-Strahlen sorgen für den bekannten Sonnenbrand. 

Physikalische Sonnenschutzmittel enthalten besondere Metalloxide, welche UV-Strahlen reflektieren. Entsprechende Cremes verleihen deiner Haut also eine Art Spiegelwirkung. Neben solchen gibt es aber auch chemische UV-Filter. Diese bilden einen Schutzfilm über der Haut, der Sonnenlicht in Wärme umwandelt, statt Strahlen zu reflektieren. Welche Sonnencreme sich besser für dich eignet, hängt von deinen persönlichen Vorlieben ab.

Diese Sonnencremes kannst du bestellen

Frau cremt sich ein

Nicht jede Sonnencreme passt zu dir. Ist deine Haut beispielsweise sehr sonnenempfindlich, solltest du grundsätzlich zu starken Produkten greifen mit hohem Sonnenschutzfaktor (LSF). Ist deine Haut dagegen belastbar und die Strahlung nicht zu intensiv, genügen auch Sonnencremes mit niedrigem LSF.

Bei uns kannst du wählen zwischen:

  • gewöhnliche Sonnencreme

Im Bereich der Cremes kannst du zwischen solchen mit hohem und solchen mit niedrigem LSF wählen. Sonnencremes mit Lichtschutzfaktor 50 sind besonders stark und schützen deine Haut auch bei intensiver Sonnenbestrahlung. Schwächere Sonnencremes mit LSF 30 sind dagegen ideal für bewölkte, nicht zu heiße Tage geeignet. 

  • Gesicht-Sonnencreme

Keine andere Hautpartie ist UV-Strahlung so oft ausgesetzt wie dein Gesicht. Es ist daher besonders anfällig gegenüber Sonnenbrand und trocknet schnell aus. Sonnencremes fürs Gesicht bieten daher nicht nur UV-Schutz, sondern versorgen deine Haut gleichzeitig mit Feuchtigkeit. 

  • BB Cream

Beauty Balm oder BB Cream ist keine Sonnencreme im eigentlichen Sinne, sondern eher eine getönte Gesichtscreme. Als solche deckt sie Unreinheiten ab, versorgt deine Haut gleichzeitig mit Feuchtigkeit und bietet in den meisten Fällen UV-Schutz. BB Cream ist also die beste Sonnencreme für dein Gesicht, wenn du auf einen umfassenden Pflege- und Abdeck-Effekt Wert legst. 

  • Sonnencreme bei Sonnenallergie

Falls du an einer Sonnenallergie leidest, solltest du Sonnencremes mit synthetischen Inhaltsstoffen meiden. Speziell solche, die Fette und Emulgatoren enthalten, können problematisch sein. 

Stattdessen solltest du auf natürliche Anti-Allergie-Sonnencremes mit hohem LSF setzen, die keine künstlichen Zusätze enthalten. Solche bieten beispielsweise Suntribe, lavera oder WHAMISA an. 

  • Sonnensprays

Sonnensprays sind eine besonders praktische Sonnencreme-Variante. Im Gegensatz zu cremigen Produkten musst du ein Spray nicht auf die Haut streichen, sondern kannst es direkt aufsprühen. Das ist besonders angenehm, wenn du am Strand liegst und Sand an deiner Haut klebt.

  • getönte Sonnencreme

Auch getönte Sonnencreme wird gerne verwendet. Mit ihrer besonderen Textur lässt eine solche das Gesicht direkt nach dem Auftragen gebräunter wirken. Achte dabei darauf, die Sonnencreme gleichmäßig zu verteilen, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Diesen Lichtschutzfaktor solltest du bei Sonnencremes wählen

Die beste Sonnencreme für den eigenen Typ zu finden, ist nicht immer leicht. Je nach Hauttyp reagieren einige Menschen empfindlicher oder weniger empfindlich auf Sonne. Entscheidend ist der Lichtschutzfaktor

Beim LSF handelt es sich um einen Wert, der bemisst, wie lange du dich in der Sonne aufhalten kannst, ohne einen Sonnenbrand zu bekommen. In Deutschland gibt es vier verschiedene Kategorien für Sonnenschutzcreme, die von "niedrig" bis "sehr hoch" reichen.

Sonnencreme

Die Einteilung sieht wie folgt aus:

15 - 25 mittlerer Schutz

30 - 50 hoher Schutz

50+ sehr hoher Schutz

Wissenschaftler raten zum Beispiel rothaarigen und hellblonden Menschen mit sehr heller Haut zu einer Sonnencreme mit LSF 50 oder höher. Das liegt daran, dass hellhäutige Menschen von Natur aus anfälliger gegenüber Sonnenbränden sind als solche mit dunklem Teint. Letztere kommen mit einem niedrigeren Schutzfaktor aus.

Auch der Ort, an dem du dich befindest, spielt eine Rolle. In Süditalien ist die Sonne tendenziell stärker als beispielsweise in Mitteldeutschland. Entsprechend benötigst du mal eine stärkere, mal eine schwächere Sonnencreme. 

Besonders bei Kleinkindern ist es wichtig, auf Sonnenschutz zu achten. Kinderhaut ist deutlich dünner und empfindlicher als die Haut von Erwachsenen. Entsprechend treten Sonnenbrände schnell auf und sind schmerzhaft. 

Wenn du eine Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor online kaufst, kannst du dein Kind beruhigt draußen toben lassen. Eine After Sun ist ebenfalls empfehlenswert, um verbrannte Haut zu pflegen.

Zusätzliche Eigenschaften von Sonnencreme

Eine gute Sonnencreme schützt nicht nur vor UVA- und UVB-Strahlen, sondern versorgt deine Haut zusätzlich mit wichtigen Nährstoffen, spendet Feuchtigkeit und lässt sie erstrahlen.

Das ist insbesondere von Vorteil, wenn deine Haut mit Meerwasser und Meersalz in Kontakt kommt. Letzteres trocknet deine Hautoberfläche aus.

Sonnencreme in Tube

Wichtig ist in diesem Zusammenhang auch, dass die Sonnencreme wasserfest ist. Im Strandurlaub musst du darauf vertrauen können, dass der Sonnenschutz sich nicht zu schnell herunterwäscht.

Unsere Sonnencreme-Marken

Bei uns findest du eine große Auswahl unterschiedlicher Marken. Zu den bekanntesten gehören:

Lancaster

Lancaster ist eine der führenden Marken in puncto Sonnenpflege. Das Unternehmen hat einige wirksame Produktserien im Angebot, zu denen jeweils auch Sonnencremes gehören. Die Serie Lancaster Sun Control beispielsweise schützt die Haut umfangreich und wirkt gleichzeitig als Anti-Aging-Pflege.

i+m Naturkosmetik

i+m ist eine beliebte Marke auf dem Gebiet der Naturkosmetik. Sie bietet mineralische Sonnencreme auf rein natürlicher Basis. Die schützende Creme für den ganzen Körper kannst du direkt vor dem Sonnenbaden auftragen, denn der mineralische Filter entfaltet den vollen Schutz innerhalb kürzester Zeit auf der Haut.

Sensai

Produkte von Sensai gewährleisten eine gleichmäßige Versorgung der Haut mit Feuchtigkeit und straffen gleichzeitig die obersten Zellschichten. Das Ergebnis ist eine seidige, gleichmäßige Bräune die auch lange nach dem Urlaub nichts an Natürlichkeit einbüßt. Die Körper- und Gesichtssonnencremes sind in unterschiedlichen Schutzstufen erhältlich.

Natürlich findest du auch hervorragende Sonnencremes von zahlreichen weiteren Marken in unserem Sortiment. Große Namen wie Clinique, MBR oder Estée Lauder sind beispielsweise darunter. Stöbere einfach herum und finde die Creme, die den besten Schutz verspricht.