Gratis Versand ab 19 €
HEUTE SHOPPEN - IM FEBRUAR ZAHLEN
Zertifizierter Händler
Schnelle Lieferzeiten
Augen
Künstliche Wimpern

Künstliche Wimpern (413 Artikel)

Filter
Filter
Sortieren nach:
Sortieren nach:
Für wen
Produkttyp
Farbgruppe
Preis
-
Hauttyp
Besonderheit
Sortieren nach:

Nicht das Richtige gefunden?

Künstliche Wimpern – die günstige Alternative zur professionellen Wimpernverdichtung

Schöne und lange Wimpern lassen den Augenaufschlag noch verführerischer und sinnlicher wirken. Jede Frau wünscht sich einen wachen, strahlenden Blick. Am besten mit endlos langen und vor allem dichten Wimpern. Doch nicht jede Frau ist damit gesegnet. In diesem Fall können künstliche Wimpern Abhilfe schaffen.

Künstliche Wimpern bestehen meist aus Kunsthaar oder echtem Haar, manchmal kommen aber auch Nerz oder synthetischer Nerz zum Einsatz. Die falschen Wimpern sind in verschiedenen Formen im Handel, etwa als Wimpernbänder, Teilwimpern oder Einzelwimpern (Single Lashes bzw. Flare Lashes). Sie werden mithilfe eines Wimpernklebers befestigt, der wasserlöslich oder wasserunlöslich sein kann. Letzterer, ein sogenannter Dauerwimpernkleber, fixiert die künstliche Wimpern so stark, dass man mit den künstlichen Wimpern sogar duschen oder schwimmen gehen kann.

künstliche Wimpern

So werden die künstliche Wimpern richtig angebracht

Schritt 1: Die eigenen Wimpern erst einmal mit der Wimpernzange leicht nach oben biegen. Das bewirkt das falsche Wimpern mit den eigenen Wimpern später eine gleichmäßige Einheit bilden.

Schritt 2: Mit einer Pinzette greift man sich nun den künstlichen Wimpernkranz aus dem Behälter. Wichtig ist es hierbei, dass die künstlichen Wimpern nicht mit den Fingern berührt werden, da diese auf den Wimpern einen Fettfilm hinterlassen, der den Kleber in seiner Wirkung entkräftet. Wenn der Wimpernkranz zu lang ist, dann darf er mit einer Nagelschere auch entsprechend gekürzt werden. Jetzt kommt der Wimpernkleber zum Einsatz. Die Hand ruhig halten, damit der Kleber gleichmäßig aufgetragen werden kann. Etwa 60 Sekunden trockenen lassen - dann folgt der nächste Schritt.

Schritt 3: Jetzt werden die falschen Wimpern angebracht. Da Sie die künstlichen Wimpern möglichst nicht berühren sollten, benötigen Sie ein zweites Werkzeug, mit dem Sie die falschen Wimpern festdrücken können. Das kann mit einem Holzstäbchen oder einer Pinzette gemacht werden.

Schritt 4: Künstliche Wimpern entfernen macht man am besten mit einem dafür geeigneten Wimpernentferner. Dazu benötigt man lediglich ein weiches Tuch, mit dem man die Flüssigkeit auf das geschlossene Auge auftragen kann. Kurz einwirken lassen und die falschen Wimpern sowie Kleberreste vom Auge entfernen

Falsche Wimpern - die Variation macht den Unterschied

Im Gegensatz zu künstlichen Wimpern kannst Du Wimpern-Extensions nicht selbst anbringen, weil die Augen stets geschlossen bleiben müssen. Ein Profi setzt dabei kleine Wimpernbüschel auf die vorhandenen Wimpern und verlängert sie unter Zuhilfenahme eines Klebers. Die Extensions halten mehrere Wochen, allerdings kann die Prozedur im Vergleich zu selbst angebrachten falschen Wimpern etwas teurer werden.

Eine neue Form der künstlichen Wimpern sind Magnet-Wimpern. Dabei werden zwei magnetische Wimpernbänder auf deine natürlichen Wimpern gesetzt. Diese künstlichen Wimpern halten ohne Kleber, allerdings ist die Anbringung anfangs etwas kompliziert. Eine weitere Möglichkeit sind Dauerwimpern: Diese künstlichen Wimpern bestehen aus Einzelwimpern, die mithilfe eines Wimpernklebers angebracht werden. Die Haltbarkeit wird mit bis zu zwei Monaten angegeben, jedoch ist die Verträglichkeit durch die dauerhafte Anbringung nicht so gut wie bei der klassischen künstliche Wimpern-Methode.