Nur Heute: 4 kaufen, 3 bezahlen!
Gratis Versand ab 19 €
2 Gratisproben
120 Tage Rückgaberecht

Baking (25 Artikel)

Die Make-up Technik "Baking" (auf Deutsch „Backen“) ist einer der neuesten Mega-Make-up Trends in diesem Jahr. Doch was steckt hinter dem Begriff? Wie kann Make-up denn gebacken werden? Erfahren Sie mehr über die Baking Technik und entdecken Sie die schönsten Baking Produkte für einen makellosen Teint.

Nicht das Richtige gefunden?

Make-up Trend „Baking“: Wie und wieso Sie den Trick der Make-up Artists der Stars anwenden sollten!

Baking Powder Bild

Bei der Make-up-Technik "Baking" geht es darum, die hellen Gesichtspartien, also Augenringe, die Stirn, den Nasenrücken und die Partie unter den Wangenknochen, hervorzuheben und zu betonen. Dafür trägt man zunächst Concealer auf. Damit sich dieser nicht absetzt und zusätzlich aufgehellt wird, trägt man eine ordentliche Portion transparentes, loses Puder beispielweise mit einem Pinsel oder Make-up Schwamm auf den Concealer auf. Durch diese Technik nimm das Puder überschüssige Feuchtigkeit auf, setzt sich in feine Rillen und Fältchen der Haut und schafft somit die Illusion von einem makellosen, glatten Teint, der den ganzen Tag hält! Besonders im Blitz- und Scheinwerferlicht kommt das Make-up so perfekt zur Geltung. Kein Wunder, dass Kim Kardashian & Co auf den Trend "Baking" schwören!

Baking – mit diesem einfachen Trick einen makellosen Teint erzielen

Baking ist ein simpler Trick, durch den Concealer und Puder perfekt in die Haut eingearbeitet werden. Zunächst trägt man die Foundation wie gewohnt auf und arbeitet sie gut in die Haut ein, um eine gute Basis zu schaffen. Dann wählt man einen Concealer, der ein bis zwei Nuancen heller als der Hautton ist und trägt ihn unter den Augen, auf dem Nasenrücken, unter den Wangenknochen, in der Mitte der Stirn und auf alle Gesichtspartien, die man hervorheben will, auf.

Nun wird gebacken: mit einem beautyblender, einem Keilschwamm oder einem geeigneten Pinsel, wie dem Rodial The Baking Brush Puderpinsel, geht man großzügig in das Baking Powder, tupft es großflächig auf die besagten Partien auf und lässt es circa 5-10 Minuten einwirken. Dafür eignet sich das Rodial Baking Powder ideal. Wichtig ist hierbei, das Puder nicht zu verblenden, sondern mit der Haut verschmelzen, also „backen“ zu lassen, um so viel Feuchtigkeit wie möglich zu absorbieren. Puderrückstände streicht man sanft mit einem Pinsel weg. Der Teint wirkt ebenmäßig und setzt sich nicht in Fältchen du Rillen um das Auge ab. Das Puder auf den unteren Wangen sorgt dafür, dass die Wangenknochen hervorgehoben werden und das Gesicht somit schmaler wirkt. Alle Produkte, die Sie für das "Baking" benötigen, finden Sie hier bei Flaconi!