Glatte Beine

Kein Wunderwerk der Natur, sondern von Pflege

Die Saison der Miniröcke rollt wieder auf einen zu und nur die Beine wollen nicht so recht schön glatt aussehen? Das ist wirklich ein Problem, das es schnellstmöglich aus der Welt zu räumen gilt. Denn im Sommer soll alles schön herausgeputzt aussehen - Von Kopf bis zum Fuß. Glatte Beine dürfen da nicht fehlen. Im Gegenteil, sie sind ein Muss, dass Frau jede Saison nach der harten und kalten Winterzeit nicht nur von der kosmetischen Eiszeit befreien muss, sondern auch in Punkto Cellulite-Attacke kräftig zu Leibe rücken muss. Was Frau also unbedingt beachten sollte ist ein Pflege und Beauty-Programm vom Bein bis zum Fuß, denn mit der richtigen Pflege erstrahlen die glatten Beine und auch die Füße in ganz neuem Glanze. Ein absolutes Muss für die Damenwelt im Sommer. Denn wer will schon bei all den schönen und vor allem kurzen Sommerkleidern durch ungepflegte und fleckige Beine auffallen? Niemand! Glatte Beine müssen daher nun auf das Intensivste gepflegt werden.

Frau mit glatten Beinen

Ohne Fleiß, keinen Preis und genauso muss man für die Vorbereitung auf die Sommerszeit wieder einige lästige Pölsterchen loswerden oder einfach nur wieder seinen Kreislauf aktivieren. Das geht am besten durch Walken oder Joggen.

Die Hauptsache hier ist: Bewegung, Bewegung und nochmals Bewegung - das lässt aber auch vor allem die Beine schmaler werden und sagt auch der Orangenhaut den Kampf an. Glatte Beine sind nämlich auch ein Resultat regelmäßiger Bewegung.

Die richtige Rasur für glatte Beine

Natürlich gibt es, um als Frau glatte Beine zu haben, einige Tipps und Tricks rund um das Enthaaren der Beine. Hier gilt vor allem ein Motto: Glatte Beine um jeden Preis. Ob nun Epilieren oder Rasieren an der Tagesordnung steht, da scheiden sich aber immer noch die Geister. Wie Frau das nun auch entscheidet, wichtig ist nur, dass die Enthaarung möglichst hautschonend von statten geht. Ein Rasier-Balsam für besonders sensible Haut sorgt für eine glatte Rasur ohne Hautrötungen. Damit keine trockene und schuppige Haut entsteht. Auch die richtigen Wachsstreifen sind hier ein Muss. Vor allem ist es sehr wichtig sich für diese Pflege genügend Zeit einzuplanen, denn einfach einmal zwischendurch die Haare an den Beinen zu rasieren oder zu epilieren, das gibt unschöne Hautirritationen und alles andere als glatte Beine.

Die richtige Pflege für glatte Beine

Wichtig ist natürlich nicht nur die äußere Anwendung der richtigen Pflege für glatte Beine, sondern auch die Straffung der Haut und die Prävention vor Cellulite. Im Zuge dessen sollte Frau regelmäßig während des Duschens kräftig die Beine mit einem Duschschwamm in kreisenden Bewegungen massieren. Das bringt den Organismus auf Hochtouren und die Blutzirkulation in Schwung. Cellulite lindert sich garantiert bei regelmäßiger Anwendung und die glatten Beine kommen wie von selbst. Das A und O für glatte Beine sind aber auch die richtigen Pflegeprodukte, die die Haut mineralisieren und auch mit wertvoller Feuchtigkeit versorgen. Hier immer auch auf die Inhaltsstoffe achten. Eine reichhaltige Pflege muss dann auch am besten durch eine Beinmassage in die Haut durch Massagehandschuhe eingearbeitet werden. Die Füße sollten - ebenso wie die glatten Beine - durch einen Bimsstein gereinigt werden, um dann mit einem Fußbalsam abschließend verwöhnt zu werden. Fertig ist das Beautyprogramm für die glatten Beine und die schönen Füße. Dann kann der Sommer ruhig kommen!