Gratis Versand ab 19 €
Heute shoppen - im August zahlen
Zertifizierter Händler
120 Tage Rückgaberecht

Haare selbst färben

...Typveränderung ohne Frisör

Heutzutage möchten die meisten Frauen nicht ständig zum Frisör gehen und dort viel Geld, wenn man sich doch die Haare selbst färben kann. Die Auswahl an Produkten – von Tönung bis Färbung – ist schließlich groß genug. Sie möchten Ihren Typ verändern ohne auf einen Frisörtermin warten zu müssen? Oder einfach nur Ihren Ansatz nachfärben? Kein Problem, lesen Sie hier die wichtigsten Tipps und zu beachtende Regeln beim Haare selbst färben.

Frau färbt sich die Haare

➨ Tutorials zum Haare selber färben



Haare selbst färben – Das sollten Sie beachten!

Verträglichkeit testen

Für ein schönes und vor allem langanhaltendes Farb-Ergebnis sollten Ihre Haare gut gepflegt sein. Regelmäßiges Spitzen Schneiden und eine wöchentliche Kur gehören zu einer guten Vorbereitung zum Haare färben mit Henna, einer Tönung oder einer Coloration dazu.

Benötigtes bereitlegen

Bevor Sie mit dem Haare selbst färben beginnen, sollten Sie unbedingt an Ihrer Haut testen, ob Sie das Färbeprodukt vertragen, um allergischen Reaktionen vorzubeugen.

Anleitung vorab studieren

Heutzutage gibt es sehr viele verschiedene Colorationen, deshalb sollten Sie unbedingt die jeweilige Anleitung sorgfältig durchlesen und genau wie beschrieben vorgehen.

Die richtige Menge

Ist Ihr Haar länger als über die Schultern, so empfiehlt es sich zwei Colorationspackungen zu kaufen und auch gleich anzurühren, damit alle Haarpartien gleichzeitig gefärbt werden können.

Haut und Kleidung schützen

Wer sich für das Haare Blondieren entscheidet, sollte wissen, dass die Farbe dem Haar Pigmente entzieht. Was beim Haare Färben gewünscht ist, kann allerdings unerwünschte Nebenwirkungen auf Haut und Kleidungsstücke haben. Deshalb ist es wichtig, gerade beim Blondieren die beigelegten Schutzhandschuhe zu tragen und die Kleidung vor Farbspritzern zu schützen.

Einwirkzeit einhalten

Was beim Haare Färben mit Henna oder Tönungen grundsätzlich zählt, gilt beim Blondieren im Besonderen: In jedem Fall sollten die vom Hersteller angegebenen Einwirkzeiten beachtet werden. Einerseits wird nur so ein optimales Farbergebnis erzielt - andererseits wird das Haar mit der richtigen Einwirkzeit am wenigsten geschädigt.

Nachhaltige Pflege

Damit das von der Farbe strapazierte Haar gesund und glänzend bleibt, aber auch damit die Farbe länger hält, sollten Sie zu speziellen Pflegeprodukten für coloriertes Haar greifen. Diese sind genau auf die Bedürfnisse abgestimmt und pflegen Ihr Haar so optimal. Wir wünschen Ihnen nun viel Spaß beim Haare selbst färben!

Haare färben in der Schwangerschaft: So wenig wie möglich, so oft wie nötig

Frau mit roten Haaren

Das Haare Färben in der Schwangerschaft ist unter Frauenärzten, Friseuren und Schwangeren ein umstrittenes Thema. Fakt ist: Eine schädigende Wirkung von Haarfärbemitteln auf Föten und Babys konnte bislang nicht nachgewiesen werden. Wer auch in der Schwangerschaft seine Haare tönen oder färben möchte, sollte darauf achten, möglichst selten und so kurz wie möglich mit der Farbe in Kontakt zu kommen. Außerdem kann man in diesem Fall auch super zu biologischen Haarfarben greifen. Aber auch das Haare Färben mit Henna oder einer Tönung ist weniger aggressiv als mit herkömmlicher Coloration. Grundsätzlich bleibt die Entscheidung über das Haare Färben allein den werdenden Mutter vorbehalten.

➨ Passende Produkte zum Haare selber färben