flaconi testet


Oft ist es gar nicht so leicht, den Überblick im Beauty-Dschungel zu behalten. Deshalb werfen wir in dieser Rubrik einen Blick auf die angesagtesten Produkte und fragen uns: Halten sie wirklich, was sie versprechen? Dieses Mal dabei: das Purifying Scrub von Kérastase, getestet von Junior Brand Project Managerin Sophia.

Kérastase Purifying Scrub

Trockene Heizungsluft und kühler Wind, der um die Ohren pfeift: Nicht unbedingt das, was meiner Kopfhaut im Winter gut tut. Das Resultat sind kleine, weiße Hautschüppchen, die leise auf meine Schultern rieseln. Unter weißer Weihnacht verstehe ich eigentlich etwas anderes. Es wird also Zeit, meinen Haaren bzw. meiner Kopfhaut die nötige Aufmerksamkeit und Pflege zu schenken.

Das Purifying Scrub von Kérastase verspricht eine reinigende und anregende Wirkung für Kopf und Haare. Laut Hersteller eignet sich das Peeling für fettende bis ölige oder zu Schuppen neigende Kopfhaut.

"Das Meersalz im Peeling hat für meinen Geschmack die perfekte Größe, es ist weder zu fein noch zu grob."

Der handliche Tiegel kann einfach in der Dusche oder auf dem Badewannenrand abgestellt werden und ist groß genug, um mit den Fingern die richtige Portion Peeling zu entnehmen. Das Produkt duftet frisch, aber nicht aufdringlich. Auch wenn es bereits auf das trockene Haar aufgetragen werden kann, bevorzuge ich es, das Peeling in die feuchte Kopfhaut einzumassieren. Um ein noch schäumenderes Erlebnis zu erzeugen, einfach ab und zu ein wenig Wasser in die Haare geben. Das Meersalz im Peeling hat für meinen Geschmack die perfekte Größe, es ist weder zu fein noch zu grob. Sobald der gesamte Kopf bedeckt ist, nehme ich mir gern noch zwei bis drei weitere Minuten Zeit, um mit den Fingern durch meine Haare zu fahren und punktuell meine Kopfhaut zu massieren (ich lieeebe Kopfhautmassagen). Sobald der Spa-Moment genug ausgekostet wurde, sollte alles gründlich ausgespült werden. Ein zusätzlicher Shampoo-Gang ist nicht notwendig, kann aber je nach Bedarf noch hinzugefügt werden. Jedoch fühlen sich die Haare ohne weitere Pflegeprodukte im nassen Zustand bereits sehr geschmeidig an.

Nach dem ersten, neugierigen Check habe ich keine Hautrückstände mehr in den Haaren entdecken können. Auch nach dem Trockenföhnen weit und breit keine weißen, ungewollten Highlights mehr in Sicht. Dafür ein leichtes, lockeres Haargefühl.

Fazit: Das Purifying Scrub von Kérastase ist ein tolles Pflegeprodukt, das alternativ zu dem üblichen Haarshampoo in jede dritte bis vierte Haarwäsche eingebaut werden kann. Adé doofe Schüppchen und Juckreiz, hallo angeregte Kopfhaut.