Adventskalender basteln

Kreative DIY-Ideen zum Selbermachen

Jeden Tag eine kleine Überraschung für deine Liebsten – kaum etwas versüßt ihnen die Adventszeit und somit das Warten auf Weihnachten so wie ein selbstgebastelter Adventskalender. Zwar ist in Kaufhäusern die Auswahl an Weihnachtskalendern gigantisch – wenn du diesen selber bastelst, ist das aber noch viel persönlicher.
Denn du kannst den Inhalt individuell auf deine Liebsten abstimmen und dich beim Basteln so richtig austoben. So schaffst du mit deinem DIY-Adventskalender im Nullkommanichts eine große Überraschung für deine Lieblingsmenschen.

Bunte Adventskalender Tütchen

Worauf wartest du also noch? Leg dir Schere, Karton, Geschenkband und Co. zurecht – und schon kann es losgehen. Dir fehlen noch die passenden Ideen? Kein Problem: Wir haben für dich Anleitungen parat. Oder weißt du noch nicht genau, womit du den Adventskalender befüllen sollst? Auch dabei helfen wir dir weiter und haben einige Inspirationen für dich.

Adventskalender selber machen: So geht‘s

Bevor du mit dem Basteln loslegst, solltest du dir zunächst über Folgendes Gedanken machen:

  • Wie viel möchte ich für den DIY-Adventskalender ausgeben?
  • Was mag die Person, die ich mit dem Weihnachtskalender überrasche?
  • Wie gut sind meine Bastelfähigkeiten?

Vor allem der letzte Punkt ist nicht zu vernachlässigen. Denn es sollte dir auch wirklich Spaß machen, den Adventskalender selber zu basteln, und das Endergebnis sollte stimmen. Schließlich ist nicht jeder passionierter Bastler. Hast du bisher wenig Bastelerfahrung? Dann versuche dich lieber an einer einfacheren Variante und gehe erst im nächsten Jahr ein anspruchsvolleres Adventskalender-DIY an. Wir haben für dich ein paar Ideen parat, die sich für Anfänger und Fortgeschrittene Bastler eignen:

Selbstgebastelter Adventskalender in der Kiste

Kleine Päckchen mit Nummerierung, Schere und Band

Du bist auf der Suche nach einem DIY-Adventskalender, der nicht nur mit seinen inneren Werten punktet, sondern auch mit seiner Optik?
Dann ist diese Adventskalender-Bastel-Idee vielleicht genau das Richtige für dich: der Weihnachtskalender in der Kiste. Am besten nimmst du dafür eine Kiste aus Holz. Frage doch einfach einmal beim Weinhändler deines Vertrauens nach oder beim Obstbauern um die Ecke. Diese haben oft leere Holzkisten, die sie dir gerne überlassen. Wichtig ist, dass die Kiste groß genug ist, dass alle deine 24 Geschenke darin Platz haben.
Um die Kiste zu verschönern und einen bezaubernden Adventskalender zu basteln, brauchst du außerdem:

    • Eine Buchstabenschablone
    • Einen feinen Pinsel
    • Weiße Acrylfarbe
    • 24 Sticker aus Kork
    • Einen weißen Stift
    • Einen Bleistift
    • Dekoband aus Leder
    • Geschenkpapier
    • Schere
    • Klebefilm

Und so zauberst du aus der Kiste im Handumdrehen einen wunderschönen DIY-Adventskalender:

  • Zunächst bringst du mithilfe der Buchstabenschablone und des Bleistifts die Buchstaben auf der Kiste auf. Beschrifte sie zum Beispiel mit „Adventskiste“ oder schreibe den Namen des Beschenkten auf die Kiste – hier bist du völlig frei. Auch ein netter Spruch kommt garantiert gut an. Lass einfach deiner Fantasie freien Lauf.

  • Male die vorgezeichneten Buchstaben mit dem Pinsel und der weißen Farbe aus. Natürlich kannst du dich auch für einen anderen Farbton entscheiden. Achte aber darauf, dass er sich vom Holzton der Kiste abhebt, denn sonst lässt sich die Beschriftung nur sehr schwer lesen. Lass dir beim Ausmalen lieber etwas mehr Zeit, damit das Ergebnis am Ende möglichst sauber aussieht.

  • Sind deine 24 Geschenke schon verpackt? Wenn nicht, dann wird es jetzt höchste Zeit. Am besten nutzt du dafür Geschenkpapier, dass sich farblich abhebt.

  • Damit der Beschenkte weiß, für welchen Tag welches Päckchen bestimmt ist, musst du die einzelnen Geschenke nummerieren. Dafür kommen die Aufkleber aus Kork ins Spiel. Klebe diese einfach auf die Präsente und beschrifte sie entsprechend mit dem weißen Stift.

  • Nun brauchst du nur noch die Geschenke in der Kiste verteilen. Wenn du magst, kannst du einen Teil mit dem Lederband auch an die Kiste hängen. Und schon ist dein Adventskalender fertig gebastelt.

Tipp: Für ein besonders schönes, winterliches Gesamtergebnis kannst du an der Adventskiste auch noch ein paar Deko-Elemente anbringen. Wie wäre es zum Beispiel mit Tannenzapfen, die du mit dem Lederband an die Kiste hängst? Tobe dich einfach kreativ aus.


DIY-Adventskalender mit Wäscheklammern

Du möchtest einen Adventskalender mit möglichst wenig Aufwand aber überzeugendem Ergebnis basteln?

Wie wäre es mit einer Variante aus Wäscheklammern? Viele Utensilien dafür hast du wahrscheinlich bereits zu Hause. Alles andere kannst du für wenig Geld im Baumarkt oder Bastelladen besorgen.
Und das Beste: Dieser selbstgebastelte Adventskalender ist zeitlos und du kannst ihn jedes Jahr mit neuen Geschenken bestücken.

Adventskalender Tütchen mit Wäscheklammern an Gitter

Zum Basteln brauchst du:

    • 24 Wäscheklammern aus Holz
    • Ein Holzbrett
    • Weißen Acryllack
    • Lackrolle
    • Bastelmesser
    • Maskingtape
    • Goldene Sternchen (Streudeko)
    • Kordel
    • Heißkleber
    • Stift

Und so schaffst du mit nur wenigen Handgriffen ein echtes Wunderwerk:

  • Streiche zunächst das Holzbrett mit der Lackrolle und dem Acryllack an und lass die Farbe gut trocknen. Je nachdem, wie gut dieser decken soll, musst du unter Umständen mehrmals überstreichen.

  • Verziere nun mit dem Maskingtape die Wäscheklammern. Überstehende Reste schneidest du ganz einfach mit einem Bastelmesser ab.

  • Mithilfe des Heißklebers befestigst du die goldenen Sternchen an den Wäscheklammern, um diese weihnachtlich zu verzieren.

  • Nun klebst du die Wäscheklammern auf das Holzbrett. Achtung, bringe sie nicht zu eng an. Schließlich sollen die Geschenke ausreichend Platz haben.

  • Im nächsten Schritt schreibst du über die Wäscheklammern die Zahlen von 1 bis 24 auf das Holzbrett. Alternativ kannst du sie für ein gleichmäßiges Ergebnis auch aufstempeln.

  • Befestige an den verpackten Geschenken ein Stück Kordel und hänge diese daran an den Wäscheklammern auf – und fertig!

Tipp: Schneide unterschiedlich lange Kordel-Stücke ab und hänge die Geschenke versetzt auf – so ergibt sich ein stimmiges Gesamtbild.
Du kannst aber auch ein Gitter statt einem Holzbrett verwenden. Da kannst du die kleinen Geschenke auch sehr gut mit Wäscheklammern befestigen.


Weihnachtskalender aus Dosen basteln

Einen Adventskalender kannst du auch aus alten Konservendosen basteln. Dafür musst du jedoch rechtzeitig daran denken, die Dosen zu sammeln, anstatt sie wegzuwerfen. Spüle sie am besten direkt aus und mach sie sauber, damit sie nicht anfangen zu riechen oder zu schimmeln. Und du wirst sehen. Mit einfachen Mitteln erschaffst du aus ihnen einen wunderschönen selbstgemachten Adventskalender:

    • 24 leere Konservendosen
    • Schwarzen und weißen Acryllack
    • Farbiges Seidenpapier
    • Eine Zahlenschablone
    • Eine Lackrolle
    • Dünne Kordel
    • Bleistift
    • Pinsel
    • Schere

Und so kannst du den Adventskalender zu Hause basteln:

  • Lackiere die Dosen mit dem weißen Acryllack und lass sie gut trockenen. Deckt die Farbe nicht richtig, trägst du eine zweite Schicht auf.

  • Mithilfe der Schablone und dem Bleistift zeichnest du die Kalenderzahlen auf den Dosen vor. Im Anschluss malst du sie mit dem Pinsel und der schwarzen Acrylfarbe aus und lässt die Farbe gut trocknen.

  • Schneide das Seidenpapier auf eine Größe von etwa 20 cm auf 20 cm zu.

  • Befülle die Dosen mit deinen Geschenken und lege das Seidenpapier darüber, um sie zu verschließen. Mit der dünnen Kordel befestigst du das Seidenpapier an der Dose.

Tipp: Damit der Adventskalender auch zum Deko-Highlight wird, stapelst du die Dosen am besten übereinander.

Was darf in den Adventskalender?

Neben einer passenden Idee, wie du den Adventskalender basteln kannst, brauchst du auch Inspirationen für den Inhalt? Kein Problem – wir haben uns für dich Gedanken dazu gemacht. Wichtig ist bei der Auswahl der Geschenke, dass diese zu demjenigen passen, den du mit dem Kalender überraschen möchtest. Dennoch gibt es Präsente, die eigentlich immer gehen. Dazu gehören vor allem Kosmetik-Produkte. Bestücke zum Beispiel den Adventskalender mit Beauty-Produkten wie Schminke, Parfum oder Körperpflege. Mit einem solchen Beauty-Adventskalender liegst du garantiert richtig. Daneben kommen auch Süßigkeiten, Gutscheine und Accessoires immer gut an. Wir haben für dich eine Auswahl an Geschenk-Ideen zusammengetragen, mit denen du den Kalender befüllen kannst:

Adventskalender mit Leckereien befüllen

  • Schokoriegel
  • Bonbons
  • Lebkuchen
  • Gummitiere
  • Tee
  • Plätzchen

Adventskalender mit Gutscheinen befüllen

  • Persönlicher Gutschein
  • Thermenaufenthalt
  • Kinobesuch
  • Restaurantbesuch
  • Glühwein
  • Massage

Adventskalender mit Accessoires befüllen

  • Schal
  • Mütze
  • Handschuhe
  • Kette
  • Armband
  • Uhr


Natürlich kannst du nicht nur einen reinen Leckereien- oder Kosmetik-Adventskalender basteln, sondern diesen mit verschiedenen Inhalten befüllen. Das sorgt für Abwechslung. Tobe dich einfach kreativ aus und entscheide dich für Aufmerksamkeiten, die zum Beschenkten passen. Du kannst ebenso auch Kosmetik selber machen oder nach weiteren Geschenkideen stöbern. Wir wünschen dir viel Spaß beim Adventskalender-Basteln und Befüllen des Adventskalenders!