Augenringe abdecken

So deckst du den Augenschatten ab

Frau deckt sich mit Concealer Augenringe ab

Die Nacht war kurz, du schaust am Morgen danach in den Spiegel und sie springen dir direkt ins Gesicht: Augenringe. Dunkel und unübersehbar. Die Schatten und Schwellungen lassen dich müde und abgespannt aussehen. Doch nicht nur zu wenig Schlaf kann Ursache für Augenringe sein. Auch wer erholsam schlummert, bleibt nicht unbedingt von diesen verschont.

Doch woher kommen die Augenschatten genau, was kannst du auf Dauer dagegen tun und wie kannst du die Augenringe abdecken? Wir haben die nötigen Tipps für dich, wie du diese ganz einfach verschwinden lassen kannst.

Das sind die Ursachen für Augenringe

Du hast in der Nacht ausreichend Schlaf gehabt und entdeckst am Morgen beim Blick in den Spiegel dennoch dunkle Ränder unter deinen Augen? Dass zu wenig Schlaf verantwortlich für Augenringe sein kann, ist allseits bekannt. Das liegt daran, dass die Haut unter der Augenpartie viel dünner ist als im Rest deines Gesichts. Unter den Augen befindet sich kein Fettgewebe, so scheinen die Blutgefäße direkt durch. Schläfst du zu wenig, sind die diese viel deutlicher sichtbar und so entstehen die Augenringe. Denn bei starker Übermüdung sind die Muskeln beansprucht und werden mehr durchblutet. Doch woher kommen die Augenschatten, wenn du ausreichend Schlaf hattest und du dich ausgeruht fühlst? Weitere Ursachen für die Schatten sind:

    • Stress
    • Allergien
    • Zu viel Alkohol oder Nikotin
    • Zu wenig Flüssigkeitszufuhr
    • Salzhaltige Ernährung
    • Einseitige Ernährung
    • Eisenmangel
    • Zinkmangel
    • Genetische Veranlagung

Nicht nur harmlose Ursachen können der Auslöser sein, dass du Augenringe bekommst. Auch organische Krankheiten können dazu führen. Solltest du plötzlich und ohne dir ersichtlichen Grund Augenringe bekommen, kläre das am besten mit deinem Hausarzt ab.

So kannst du die Augenringe wegschminken

Die Schatten und Schwellungen unter den Augen lassen dich schnell erschöpft aussehen – egal, wie fit du dich fühlst. Doch mit etwas Make-up kannst du die Augenringe abdecken und diesen kleinen Beauty-Makel gekonnt kaschieren. Wie das genau geht, verraten wir dir gerne. Wir zeigen dir Schritt für Schritt, wie du die Augenringe ganz einfach wegschminkst:

  • Die Haut rund um die Augenpartie ist viel dünner als die übrige Gesichtshaut. Zudem befinden sich in dieser weniger Schweiß- und Talgdrüsen, die den Bereich vor dem Austrocknen schützen. Deshalb ist es wichtig, dass du die Augenpartie mit Feuchtigkeit versorgst, bevor du die Augenringe abdeckst. Nimm dafür zum Beispiel eine feuchtigkeitsspendende Tagespflege. Wenn du dich für eine spezielle Augencreme entscheidest, gönnst du deiner Augenpartie eine Extra-Portion Pflege. Diese enthält in der Regel keine Duftstoffe, die deine Augen reizen könnten. Trage diese im Bereich um die Augen auf, um sie mit einem Frischekick zu verwöhnen. Zudem sorgt die Creme dafür, dass sich später kein Primer in trockenen Fältchen absetzt.

  • Der nächste Schritt, um deine Augenringe gekonnt abzudecken, ist das Auftragen von Primer. Denn mit diesem bereitest du deine Haut auf das Make-up vor. Er verleiht dir einen glatten, ebenmäßigen Teint. Kleine Unebenheiten kaschiert er gekonnt. Verteile diesen flächig auf Stirn, Wangen, Nase und tupfe ihn vorsichtig um die Augen herum. Und schon hast du die perfekte Basis geschaffen, um deine Augenschatten abzudecken.

  • Der nächste Schritt, um deine Augenringe zu überschminken, ist das Auftragen von Foundation. Nimm dafür entweder deine Finger oder benutze ein Schwämmchen bzw. einen Pinsel. Trage das Produkt gleichmäßig in deinem Gesicht auf. Um ein möglichst natürliches Ergebnis zu erzielen, darfst du nicht vergessen, die Ränder zu verblenden.

  • Dieser Schritt ist für alle wichtig, die besonders starke, dunkle Augenringe abdecken bzw. überschminken möchten. Denn Color Correcting hilft dabei, diese aufzuhellen. Wichtig ist aber, dass du das Produkt passend zu der Farbe deiner Augenschatten auswählst:

    • Rote Augenringe deckst du am besten mit einem Grünton ab. 
    • Bläulich oder lila schimmernde Augenschatten neutralisierst du mit einem gelben Corrector.
    • Gelbliche Augenringe überschminkst du mit einem kühlen Lila- oder Blauton.
    • Braune Augenringe verschwinden am besten mit einem Color Corrector in Orange oder Lachsfarben.

  • Nun kannst du zu einem Concealer greifen. Wähle am besten ein Produkt, das eine oder zwei Nuancen heller ist, als deine eigentliche Hautfarbe. Den so erzielst du ein möglichst natürliches Ergebnis. Damit sich der Concealer nicht in den Fältchen unter den Augen absetzt, ist eine flüssige Variante empfehlenswert. Trage diese v-förmig unter den Augen auf. Tupfe den Concealer im Anschluss mit einem Finger sanft von außen nach innen auf die Haut. So deckst du deine Augenringe richtig ab.

  • Um den Concealer zu fixieren, brauchst du Puder – am besten farblos, denn dieses passt zu jedem Hauttyp. So bleibt dieser an Ort und Stelle. Und das Beste: Deine starken Augenringe sind garantiert über mehrere Stunden überschminkt und unsichtbar. Wichtig: Tupfe das Puder auf, um ein Möglichst natürliches Ergebnis zu erzielen.

Was hilft auf Dauer gegen die Schatten unter den Augen?

Du hast keine Lust, deine Augenschatten jeden Morgen wegzuschminken? Du suchst nach einer Lösung, die sie auf Dauer verschwinden lässt? Wenn du die Augenringe nicht ständig überdecken möchtest, versuche doch mal diese Tipps:

Massagen gegen Augenschatten:

Wenn du das tägliche Eincremen deines Gesichts mit einer kurzen Massage rund um die Augenpartie herum kombinierst, wird das auf Dauer für einen wacheren Blick sorgen und deine Augenringe verschwinden. Denn durch die Massage stärkst du die Muskeln und stimulierst die Kollagen-Produktion. So verschwinden die Schatten unter deinen Augen. Wenn du deine Augenringe durch Massieren wegzaubern willst, anstatt sie nur abzudecken, streichst du die Creme sanft von der Gesichtsmitte nach außen in Richtung Ohren. Diese Massage ist nicht nur angenehm, sondern verleiht dir einen wachen Blick. Anstatt deine Finger kannst du dafür auch einen Jade-Roller verwenden. Tipp: Lege diesen zuvor in den Kühlschrank. Denn so sorgt er für den nötigen Frischekick.


Augenpads gegen lästige Schatten unter den Augen:

Auch Augenpads verleihen dir ein waches Aussehen. Denn sie versorgen die empfindliche Haut unter den Augen nicht nur mit Feuchtigkeit, sondern können auch wahre Wunder bei Augenringen vollbringen. Neben ihrem pflegenden Effekt kühlen sie die Augenpartie auch. Dadurch ziehen sich die Äderchen zusammen und deine Augenschatten verschwinden wie von Zauberhand. Wende die Augenpads nach einer kurzen Nacht einfach 20 bis 30 Minuten an - und schon siehst du hellwach und topfit aus.

Tipp: Einen ähnlichen Effekt haben übrigens auch Augenmaske. Insbesondere Gel-Produkte wirken kühlend und pflegen gleichzeitig deine Augenpartie.


Augencreme gegen Augenringe:

Du hast bestimmt schon einmal gehört, dass du Augenringe nicht nur abdecken, sondern sie auch mit einer pflegenden Creme ganz einfach verschwinden lassen kannst. Richtig. Denn Feuchtigkeit ist wichtig für deine Haut, vor allem im Bereich der Augen. Denn dort ist diese besonders dünn. Trage deshalb dort jeden Morgen eine Augencreme auf, die Feuchtigkeit spendet.


Ausreichend Schlaf gegen müde Augen:

Schlaf dich ordentlich aus. Nicht nur deine Augenringe werden es dir danken, sondern dein ganzer Körper. Denn ein erholsamer Schlaf ist wichtig für deine Gesundheit. Bekommst du zu wenig davon, ist das schnell in deinem Gesicht sichtbar. Dunkle Ränder unter den Augen verraten, dass es mal wieder spät geworden ist. Versuche mindestens sechs, im Optimalfall acht Stunden zu schlafen. Wichtig ist auch, dass du deinen Kopf dabei richtig lagerst – am besten auf einem Kissen. Denn so können Wassereinlagerungen aus dem Gewebe der Gesichtshaut abfließen und die Schwellungen um deine Augen herum verschwinden. So bekommst du Augenringe schnell weg.


Die richtige Ernährung gegen Schatten unter den Augen:

Wenn du deine Augenringe nicht abdecken, sondern auf Dauer losbekommen willst, ist auch die richtige Ernährung wichtig. Nimm vor allem viel Vitamin A, C und E zu dir. Denn diese lassen deine Augenpartie wieder strahlen. Die nötigen Vitamine sind zum Beispiel in diesen Lebensmitteln enthalten:

    • Schwarze Johannisbeeren
    • Brokkoli
    • Zitrusfrüchte
    • Nüsse
    • Kiwi
    • Karotten
    • Spinat
    • Avocado

Achte außerdem darauf, dass du dein Essen nicht zu stark salzt. Denn das entzieht deinem Körper Flüssigkeit. So werden die Äderchen unter den Augen stärker sichtbar. Zudem solltest du ausreichend trinken – als Erwachsener in der Regel etwa 2,5 Liter.


Hausmittel gegen Augenringe:

Augenringe kannst du nicht nur mit Schminke richtig abdecken, sondern es gibt auch einige Hausmittel, die versprechen, diese wegzuzaubern. Dazu zählen:

Teebeutel:

Du hast geschwollene Augen? Dann können Teebeutel Abhilfe schaffen. Denn diese enthalten Gerbstoffe, die dafür sorgen, dass sich die feinen Blutgefäße zusammenziehen und so die Augenringe verschwinden. Brühe dafür den Tee kurz auf, drücke die Beutel locker aus und lass sie abkühlen. Gib sie dafür am besten für ein paar Minuten ins Eisfach. Im Anschluss kannst du sie für etwa fünf Minuten auf deine Augen legen.

Salatgurke:

Anstatt die Augenringe mit Schminke abzudecken, kannst du auch zur Salatgurke greifen. Schneide diese in Scheiben und leg sie für ein paar Minuten in den Kühlschrank. Sind sie angenehm kühl, kannst du sie auf deine Augen legen. Die Feuchtigkeit der Gurke dringt dann in das feine Gewebe rund um deine Augen ein. Zudem ziehen sich die Blutgefäße durch die Kühlung zusammen – so verschwinden lästige Augenringe im Nu.

Eiswürfel:

Einen kühlenden Effekt haben auch Eiswürfel. Leg diese aber nur ganz kurz auf die Augenpartie. Denn andernfalls kann das schmerzhaft werden.

Eischnee:

Ein weiteres Hausmittel, mit dem Augenringe verschwinden, ist Eischnee als Augenmaske. Denn dieser lindert ebenfalls Schwellungen. Vermischt mit etwas Quark versorgst du deine Haut mit Feuchtigkeit und kühlst den Bereich gleichzeitig.

Augenschatten wegbekommen ist nicht schwer


Für einen wachen, strahlenden Blick kannst du deine Augenringe ganz einfach abdecken. Auch mit Camouflage Make-up ist das möglich. In nur wenigen Schritten zauberst du mit etwas Schminke ein natürliches Ergebnis. Doch von Dauer ist diese Methode natürlich nicht. Deshalb empfiehlt es sich, die Augenpartie zu pflegen und zu verwöhnen. Denn dadurch kannst du deine Augenschatten lindern – so siehst du immer frisch und hellwach aus.

Produkte zum Augenringe abdecken

{{block type="ftools/dynskuprods" block_id="dsp1" skus="80006895-C, 80025238-C, 80043886-C, 80052380-C, 80027845-C, 80040622-C, 80036731-C, 80042879-C"}}