Handcreme

Handcreme selber machen

So gelingt dir DIY-Handcreme

Gepflegte Hände

Trockene, juckende und rissige Haut an den Händen ist nicht nur ein optisches Problem, sondern kann auch unangenehm und schmerzhaft sein. Vor allem im Winter leiden deine Hände: Eiseskälte draußen, trockene Heizungsluft drinnen – diese Temperaturunterschiede reizen deine Haut. Doch auch häufiges Händewaschen beansprucht sie: Seife greift den Säureschutzmantel an, trockene Heizungsluft entzieht deiner Haut Feuchtigkeit und die Kälte vermindert die Aktivität der Talgdrüsen. Die Folge: Deine Hände werden rau und trocken.

Doch kein Problem – denn mit der richtigen Pflege werden diese im Handumdrehen wieder zart und geschmeidig. Die Lösung lautet Handcreme – am besten selber gemacht.

Warum es sich lohnt, die Handcreme selber herzustellen, was du dafür brauchst und wie sie dir auf jeden Fall perfekt gelingt, das verraten wir dir gerne. Lies jetzt alles rund um DIY-Handcreme nach und probiere die Rezepte gleich zu Hause aus!

natürliche Zutaten

Selbstgemachte Handcreme punktet mit natürlichen Zutaten

Handcreme sorgt dafür, dass deine Haut schön geschmeidig und zart wird. Leider enthalten viele konventionelle Produkte aus dem Beauty-Regal oft auch Konservierungsmittel, Silikone und Parabene. Du solltest vor dem Kauf also unbedingt die Liste der Inhaltsstoffe checken. Ist dir das zu aufwendig? Möchtest du lieber auf Nummer sicher gehen und genau wissen, was in der Creme steckt?
Dann kannst du deine Handcreme auch kinderleicht selber machen – perfekt für alle, die es lieber natürlich mögen. Vor allem wenn deine Haut besonders sensibel ist und auf bestimmte Inhaltsstoffe empfindlich reagiert, lohnt es sich, die Handcreme selber zu machen. Um den gewünschten Pflege-Effekt zu erzielen, solltest du am besten auf folgende Wirkstoffe setzen:

Natürliche Inhaltsstoffe in Handcreme

Kakaobutter

Aufgrund ihres hohen Fettanteils ist Kakaobutter perfekt für trockene Haut geeignet. Sie ist feuchtigkeitsspendend und gleichzeitig antioxidativ. Sie schützt deine Haut also vor Umwelteinflüssen wie UV-Strahlen. Zudem versorgt sie deine Haut mit wichtigen Mineralien sowie Vitaminen und Aminosäuren.

Sheabutter

Dieser Wirkstoff kurbelt die hauteigene Regeneration an. Denn Sheabutter besitzt glättende Kräfte. So sieht die Haut an deinen Händen frisch und gepflegt aus.

Pflanzliche Öle

Jojobaöl, Mandelöl, Kokosöl und Co. enthalten viele essenzielle Fettsäuren. Sie ähneln der Struktur der hauteigenen Fette. So haben sie einen pflegenden Effekt.

Bienenwachs

Bienenwachs hilft gegen entzündete Hautstellen – wirkt perfekt gegen rissige Hände. Zudem bildet es bei trockener Haut und Reizungen einen leichten Schutzfilm. Dieser sorgt sofort für Linderung und hat eine wohltuende Wirkung.

Auch das Wollwachs namens Lanolin kann für Handcreme verwendet werden. Denn es heilt schuppige Stellen auf der Haut.

DIY Rezepte

Handcreme selber machen – mit diesen Rezepten gelingt es

Trockene Hände ade! Wenn du Handcreme selber machst, gehören trockene Stellen und eingerissene Haut an den Händen der Vergangenheit an. Doch mit der DIY-Handcreme tust du nicht nur deinem Körper, sondern auch der Umwelt etwas Gutes. Denn diese stellst du ganz ohne chemische Produkte, Konservierungsstoffe und vor allem Mikroplastik her. Wie du die Creme für zarte Hände selber zusammenmischst, das verraten wir dir. Denn wir haben einige Rezeptideen für dich:

  • Du bist auf der Suche nach einer kinderleichten und schnellen Rezeptidee, bei der garantiert nichts schiefgehen kann? Dann ist dieses Blitz-Rezept für dich vielleicht genau das Richtige. Denn aus nur zwei Zutaten zauberst du im Handumdrehen in weniger als zehn Minuten deine eigene DIY-Handcreme. Was du genau brauchst und wie es funktioniert, das liest du hier nach.

      Du benötigst folgende Zutaten:

    • 160 g Kokosöl
    • 140 g Sheabutter

    Zubereitung

    Um die Handcreme mit Kokosöl und Sheabutter selber zu machen, legst du dir einen Topf mit Wasser, eine Schüssel, einen kleinen Löffel und Cremetiegel bzw. ein Schraubglas zurecht. Und schon kann es losgehen:

    1. Schmelze die Sheabutter in einem Wasserbad: Gib dafür zunächst die Sheabutter in eine Schüssel und erhitze sie in einem Topf Wasser. Stelle die Schüssel hinein und achte darauf, dass kein Wasser in die Schüssel gelangt. Lass die Sheabutter bei mittlerer Hitze vorsichtig schmelzen.
    2. Füge das Kokosöl zur Sheabutter hinzu: Ist die Sheabutter vollständig geschmolzen, nimmst du die Schüssel aus dem Wasserbad heraus. Nun gibst du das Kokosöl hinzu und vermischst beide Zutaten gründlich miteinander, bis eine homogene Masse entsteht.
    3. Handcreme abfüllen: Jetzt brauchst du die selber gemachte Handcreme nur noch in einen Tiegel oder ein Gläschen füllen – und fertig.

    • Du benötigst folgende Zutaten:

    • 30 g Kakaobutter
    • 30 g Sheabutter
    • 25 g Kokosöl
    • 15 g Mandelöl
    • Drei Tropfen ätherisches Öl

    Du hast besonders spröde, rissige Haut an den Händen? Dann versorge deine strapazierten Hände am besten mit selbstgemachter Handcreme, die extra reichhaltig ist. Auch für dieses Rezept brauchst du nur ein paar wenige Utensilien:


    Zubereitung

    Für dieses Handcreme-DIY legst du dir eine kleine Schüssel, einen Topf mit Wasser, einen Löffel und Kosmetiktiegel zurecht. Und schon kannst du loslegen:

    1. Schmelze Kakaobutter, Kokosöl und Sheabutter im Wasserbad bei mittlerer Hitze vorsichtig und rühre das Ganze gelegentlich mit dem Löffel um.
    2. Nimm die Schüssel vom Wasserbad und rühre das Mandelöl unter.
    3. Lass die Mischung etwas abkühlen und füge anschließend ein ätherisches Öl deiner Wahl hinzu.
    4. Noch im flüssigen Zustand füllst du die Handcreme in einen Tiegel oder ein anderes Gefäß um.
  • Du möchtest eine schnell einziehende Handcreme selber machen, die deine Haut mit Feuchtigkeit verwöhnt? Dann solltest du dich für diese Variante mit Aloe Vera entscheiden:

      Du benötigst folgende Zutaten:

    • Ein großes Blatt Aloe Vera
    • Drei Tropfen Teebaumöl
    • 50 g Kokosöl

    Zubereitung

    Lege dir für die Zubereitung einen Pürierstab, ein scharfes Küchenmesser, eine Schüssel und einen Behälter für die Creme zurecht. Und schon kannst du deine Handcreme selber machen:

    1. Zerkleinere die Aloe Vera: Wasche das Blatt ab, schneide es in kleine Stücke und püriere diese.
    2. Füge das Kokosöl hinzu: Nun kannst du das Kokosöl unter die Masse heben.
    3. Gibt das Teebaumöl dazu: Zuletzt gibst du noch drei Tropfen Teebaumöl zu dem Ganzen – und fertig ist deine DIY-Handcreme. Diese brauchst du nur noch umfüllen.
    4. Handcreme abfüllen: Jetzt brauchst du die selber gemachte Handcreme nur noch in einen Tiegel oder ein Gläschen füllen – und fertig.
    • Du benötigst folgende Zutaten:

    • 7 g Bienenwachs
    • 30 g Kakaobutter
    • 3 TL Olivenöl
    • 3 Tropfen ätherisches Öl

    Wenn du diese feste Handcreme mit Bienenwachs selber machst, kannst du auch unterwegs deine Hände eincremen und sparst unnötigen Verpackungsmüll. Denn diese kannst du einfach in altes Zeitungspapier einschlagen.


    Zubereitung

    Lege dir außerdem eine Eiswürfelform, einen Topf mit Wasser, eine Schüssel und einen Schneebesen zurecht. Und dann bist du auch schon startklar:

    1. Erwärme das Bienenwachs, die Kakaobutter und das Olivenöl vorsichtig im Wasserbad, bis alles geschmolzen ist.
    2. Rühre das Ganze mit einem Schneebesen glatt, bis eine cremige Konsistenz entsteht.
    3. Füge das ätherische Öl hinzu.
    4. Gieße die Masse in die Eiswürfelform und lass sie aushärten.
    5. Nimm die fertigen Handcreme-Bars heraus und fülle sie zur Aufbewahrung in ein Schraubglas.
Aufbewahrung
Cremetiegel in der Hand nah

So bewahrst du die
DIY-Handcreme richtig auf

Wichtig ist, dass du am besten immer nur kleine Mengen Handcreme selbst herstellst. Denn diese ist nicht so lange haltbar wie konventionelle Produkte.

Für eine lange Haltbarkeit sollten die Behälter sauber sein. Spüle sie also am besten mit heißem Wasser aus, bevor du sie befüllst. Bewahre die Handcreme, die du selber gemacht hast, am besten im Kühlschrank auf. Dort hält sie sich in der Regel mindestens acht Wochen.

passende Produkte